mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 10:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Scheiß Arbeitsamt... vom 13.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Scheiß Arbeitsamt...
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
addy
Threadersteller

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 13.05.2004 11:24
Titel

Scheiß Arbeitsamt...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

... ich muss mir jetzt mal Luft machen.

Also ich habe letzten Sommer meine Umschulung zum MG NonPrint fertig gemacht. Dann 3 Monate arbeitslos, 30 Bewerbungen nix passiert. Dann zum Amt wollte mich noch mehr in Richtung Programmierung weiterbilden, da ich da kein großen Plan hatte. Nach langem hin und her ne Weiterbildung (8mon.) zum Webadmin/Webprogrammierer bekommen. Jetzt mache ich meine 3 Mon. Praktikum in nem echt GEILEN Betrieb Chefs, Leute, Arbeit alles super und das beste ist die würden mich sofort übernehmen, wenn das A-Amt das fördern würde (Gehaltzuschuss etc.), diese Art der Förderung gibt es ja bekannter Maßen in allen möglichen Berufszweigen.

So mein Chef dann heute auch angerufen da, Sachlage geschildert usw.

Antwort: Ja so eine Förderung gibt es, irgendwie für nen Halbes Jahr 25% Zuschuss usw., ABER da ich mich jetzt in einer Weiterbildung befinde, werde ich ja momentan gefördert vom Amt und MUSS danach erstmal wieder 3 Monate Assi sein um dann wieder gefördert werden zu können. Ja sag mal, ticken die noch richtig, sollten froh sein das ich mich freiwillig laufend auf die Schulbank setzte und mich dann sogar noch nen Betrieb übernehmen will und die legen einem wieder Steine in den Weg, aber anscheind stört sie es nicht jeden Monat 800eur Arbeistlosengeld abzudrücken.

Was in 3 Monaten alles passieren kann, da kann nen neuer Praktikant hier sein und die sehen ach dass geht ja auch so usw.

Ey ich hab so einen Hals, das gibts doch gar net...

Falls einer Erfahrungen mit so einer Situation gémacht gemacht hat oder besser noch irgendwas weiß wie man dagegen vorgehen kann, bitte mal posten. Ich scheue mich auch net da irgendwie nen Anwalt einzustellen und dagegen zuklagen (Rechtschutzversicherung Grins ), weiß aber nicht ob das was bringt. Sind halt nur meine momentanen Gedanken.

Also wer was weiß, bitte posten...

ein verzweifelter bald wieder Arbeitsloser
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 13.05.2004 11:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hab zwar keine ahnung wieviel du als arbeitsloser nebenbei dazu verdienen kannst, aber ich würde es so machen

nach der weiterbildung wieder assi beim amt, von denen die kohle einsacken und trotzdem in deiner firma arbeiten(erst mal für den maximal erlaubten nebenverdienst) und nach 3 monaten mit förderung vom AMT normal weiterarbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
addy
Threadersteller

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 13.05.2004 11:46
Titel

...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

geht leider nicht, da die Arbeit in Berlin ist und ich komme 200km weiter weg her, (momentan wohne ich hier bei nem Kumpel, das geht aber bloss noch bis Ende der Weiterbildung) und ne Wohnung kann ich mir hier noch net nehmen, jedenfalls net ohne richtig angestellt zu sein, leider
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 13.05.2004 11:52
Titel

Re: ...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

addy hat geschrieben:
geht leider nicht, da die Arbeit in Berlin ist und ich komme 200km weiter weg her, (momentan wohne ich hier bei nem Kumpel, das geht aber bloss noch bis Ende der Weiterbildung) und ne Wohnung kann ich mir hier noch net nehmen, jedenfalls net ohne richtig angestellt zu sein, leider


Au weia! wieso kannst du dir keine wohnung nehmen?
im eingangspost schreibst du, dass du nach der weiterbildung 800€ arbeitslosengeld bekommst.
allein das sollte locker für eine wohnung reichen. und dann arbeitest du ja noch nebenbei bei dieser firma.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.05.2004 11:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist aber normal, das dir das Arbeitsamt Steine in den Weg legt. Gut, dass ich das weiß, wenn ich meine Weiterbidung hier fertig hab wird es mir auch so gehen. Irgendwie verstehen die nicht, dass man arbeiten möchte und schmeißen das Geld lieber für Sinnlosigkeiten zum Fenster raus, anstatt es gescheit einzusetzen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
addy
Threadersteller

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 13.05.2004 12:01
Titel

...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ca.400eur gehen für Miete dann weg, dann hab ich nen Auto, Versicherungen, Telefon, Verpflegung usw. und der Umzug muss ja auch erstmal bezahlt werden oder? Würden sie mich gleich fördern wäre das kein Problem, da wenn man Assi ist, nen Job findet in ner anderen Stadt, bezahlt das A-Amt ja sogar den Umzug oder gibt was dazu...

Achso außerdem hätte ich dann Schiss, die Chefs sehen, ach der arbeitet auch für paar Euro fuffzig für uns, warum soll ich dem dann nach 3Mon. mehr zahlen? Glaube ich zwar nicht bei denen, aber man weiß ja nie
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 13.05.2004 12:18
Titel

Re: ...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

addy hat geschrieben:
ca.400eur gehen für Miete dann weg, dann hab ich nen Auto, Versicherungen, Telefon, Verpflegung usw. und der Umzug muss ja auch erstmal bezahlt werden oder? Würden sie mich gleich fördern wäre das kein Problem, da wenn man Assi ist, nen Job findet in ner anderen Stadt, bezahlt das A-Amt ja sogar den Umzug oder gibt was dazu...

Achso außerdem hätte ich dann Schiss, die Chefs sehen, ach der arbeitet auch für paar Euro fuffzig für uns, warum soll ich dem dann nach 3Mon. mehr zahlen? Glaube ich zwar nicht bei denen, aber man weiß ja nie


der 1000er sollte wohl locker für deine ausgaben ausreichen.
ansonsten nimm dir halt nur nen zimmer für die 3monate und warte mit dem umzug bis du den richtigen arbeitsvertrag antrittst.

du musst den chefs nur klarmachen, dass die 3monate nicht die regel sind.

für mich klingt das alles machbar.
ich als student wär froh wenn ich nen 1000er monatlich hätte Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
joki

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Colonia
Alter: 95
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.05.2004 12:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie wärs wenn Du arbeitslos wirst im Rahmen der Gesetze "nebenbei" arbeitest und die dort angefallenen "Überstunden" später mal als Sonderprämie ausgezahlt werden

Wenn Dein Superchef Dich haben möchte...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Scheiß Studium - Scheiß Beruf! Was soll ich tun?
Einstellungszusage für das Arbeitsamt
Praktikumsvergütung vom Arbeitsamt?
Selbstständig! und Arbeitsamt
Arbeitsamt und Weiterbildungen...
Arbeitsamt -> Webdesignerweiterbildung als printler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.