mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 15:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Scheiß Arbeitsamt... vom 13.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Scheiß Arbeitsamt...
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 83064
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 21.07.2009 11:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

daria1511 hat geschrieben:
... Harzt IV ... Bezuschussung des Arbeitsamtes

Mit Hartz IV (ALG2) müsste das Praktikum eigentlich möglich sein, sofern es auf einen beruflichen Einstieg abzielt. Ich hab während meines ALG2-Bezugs ein unentgeltliches Praktikum gemacht und jetzt eine Ausbildung - trotz Abi & Hochschul-Hintergund.

Oder beziehst Du noch ALG1? Lass Dich am besten bei einer Gewerkschaft oder Arge/Job-Center über Finanzierungsmöglichkeiten beraten.
 
Nefliete
Moderator

Dabei seit: 05.07.2007
Ort: Fu**ing Eifel
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.07.2009 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich glaube, da liegt das problem, dass du vollzeit arbeitest. war damals (schon über 11 jahre her) bei mir genauso, habe praktika gemacht, als dank wurde meinen eltern kindergeld gestrichen usw...

lass dir einen vertrag geben in dem teilzeit steht, oder so. damit könnte es vlt klappen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
GreenMan
Moderator

Dabei seit: 06.09.2003
Ort: Bremen
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.07.2009 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich frag mich, warum die Agenturen überhaupt noch Leute regulär für richtiges Gehalt und so einstellen sollten, wenn sie ja immer jemanden finden, der geil ist auf einen "vollen" Lebenslauf und gleich ein ganzes Jahr ohne Bezahlung für die (an)schafft Au weia!
Und ich werde sauer, wenn dann noch so jemand rumschreit, dass so ein Unsinn nicht extra öffentlich subventioniert wird * grmbl *


Zuletzt bearbeitet von GreenMan am Di 21.07.2009 11:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.07.2009 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

GreenMan hat geschrieben:
Ich frag mich, warum die Agenturen überhaupt noch Leute regulär für richtiges Gehalt und so einstellen sollten, wenn sie ja immer jemanden finden, der geil ist auf einen "vollen" Lebenslauf und gleich ein ganzes Jahr ohne Bezahlung für die (an)schafft Au weia!
Und ich werde sauer, wenn dann noch so jemand rumschreit, dass so ein Unsinn nicht extra öffentlich subventioniert wird * grmbl *


* Ja, ja, ja... *

'n kurzes Praktikum faend ich ja okay, aber ein Jahr, VOLLZEIT? Eh, sorry...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
orsn

Dabei seit: 05.09.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.07.2009 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

außerdem musst du das mal aus der sicht des arbeitsamtes sehen. laut paragraphen ect. bekommt auch nur der arbeitslosengeld, der sich auch dem arbeitsmarkt zur verfügung stellt (und halt in manchen fällen, wer seinen lebensunterhalt nicht selbst bestreiten ect. bums ...).

was hat also das arbeitsamt davon, wenn du 1 jahr lang ein praktikum machst und nicht zur verfügung stehst. ich finds fast schon bissl unverschämt, vollzeit zu arbeiten und dann das arbeitsamt dafür zahlen zu lassen * Keine Ahnung... * d.h. nicht das ich hinter den entscheidungen des arbeitsamtes stehe, habe selbst genug probs mit denen, aber in deinem fall ist es nun einmal (augenscheinlich) ganz klar und von seiten des aa gerechtfertigt * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von orsn am Di 21.07.2009 11:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.07.2009 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Arbeitsamt, zumindest bei mir hier, hat gar nicht die Absicht Menschen in Arbeit zu vermitteln. Es erweckt jedenfalls den Anschein, denn egal welceh Vorschläge ich denen auch mache um endliche einen Job zu bekommen, es heißt immer: "Der Gesetzgeber hat das nicht so vorgesehen."

Ich möchte z.B. einen neuen Beruf erlernen, weil ich ja für den Medienkram offensichtlich ungeeignet bin. Also habe ich gesucht udn gefunden was meinen fähigkeiten Interessen udn kenntnissen entspricht udn bin sogar fündig geworden.Allerdings bin ich nicht behindert genug, bzw meine Krankheiten schränken mich im Mediengestalterberuf nicht in der Form ein dass eine Umschulung gerechtfertigt wäre. Ich könne durchaus als MG arbeiten. Kann ich nicht, weil ich nix kann. Aber als Weiterbildungsträger kommen nur die Firmen in betracht mit denen das Arbeitsamt Verträge hat. Die weiterbildungen dauern in der Regel 9 Monate und wenn du damit ferig bist hast du a) nicht viel dazugelernt, weil die nicht auf dem neuesten Stadn der Entwicklung sind und b) kannt du gleich wieder ne neue Weiterbildung anfangen die dann wieder genaud as selbe bringt: Null.

Das ist gegen Windmühlen anrennen, ich habs aufgegeben, ich starte noch einen Versuch, ich geh zum Augenarzt und las mir ne farbensehschwäche bescheinigen, vielleicht kann ich dann was anderes amchen, ansonsten bin ich auf ewig der hartz IVler den sich das Arbeitsamt generiert udn ich bin mir sicher ich bin nicht der einzige bei dem das so abläuft. Zumal diese beschissenen Weiterbildungen immer ne Stange Geld kosten und keinerlei praktischen Ansatz haben.

Ein Praktikum über mehere Wochen ist übrigens auch ausgeschlossen, eben aus dem grund, dass ich ja dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen muss. Was ein Bullshit! Mich nimmt doch eh keiner, wenn ich nix kann.

Aber die Logik des Gesetzgebers die da dahinter steht, scheint von niemandem durchschaut zu werden.

ich will mich nicht beschweren, ich komm so knapp üb er die runden, aber was mich aufregt ist, dass jegliche Motivation und Eigeninitiative vom Arbeitsamt im keinm erstickt werden udn man dann anderswo als fauler Sack dasteht der nix arbeiten will, obwohl das nicht der fall ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
orsn

Dabei seit: 05.09.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.07.2009 12:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das liegt aber ganz klar an diesen kunden, die diese paragraphen und gesetze aufgestellt haben. ich hatte vor kurzen eine bearbeiterin die mir bzgl. einer weiterbildung gerne weiterhelfen wollte, aber immer wieder an den paragraphen in ihren arbeitsamtwälzer gescheitert ist. is schon alles sehr suspekt dort * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
daria1511

Dabei seit: 21.07.2009
Ort: -
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 21.07.2009 13:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

An alle die da was zu meckern haben über ein Jahresprktikum:
was sieht besser aus in einem Lebenslauf:
1. ein Jahr ohne Arbeit etc. mitm faulen Arsch zu Hause bleiben oder
2. ein Jahr arbeiten um die Zeit zu überbrücken???

Ich bin jemand der nicht rumsitzen will, wie ein Teil der deutschen Bevölkerung! Ich erhalte weder ALG1 noch ALG2!

Ich kriege nichts und wieder nichts, trotz einer festanstellung für ein Jahr!
Alle Jugendlichen die keine Ausbildung bekommen haben und mitm faulen Arsch zu Hause bleiben, ohne sich um so etwas zu bemühen kriegen Hilfe von der Kommune oder dem AA, aber die die arbeiten wollen und nichts besseres kriegen, werden bestraft!

Jemand der es absurt findet, dass ich arbeiten gehe, weil ich möchte dass der nächste der meine Bewerbung liest mich nimmt, weil ich Leistungsbereit bin, sollte mal überlegen was er da sagt/schreibt!

Solche Posts hätte man sich sparen können, ich brauche lediglich Tipps!

Und an orsn: Mit was kann ich dem AA oder dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, wenn ich keinen Ausbildungsplatz kriege?!

Un d die Aussage der Frau beim AA war: "Für Ihren Bildungsabschluss ist kein Zuschuss vorgesehen!"

--> man hat nicht glich einen Freifahrtschein in alle möglichen Ausbildungsbreiche wenn man mehr als Mittlere Reife geschafft hat, wenns so wäre, wäre ich nicht gezwungen so ein Praktikum zu machen!


Zuletzt bearbeitet von daria1511 am Di 21.07.2009 13:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Scheiß Studium - Scheiß Beruf! Was soll ich tun?
Einstellungszusage für das Arbeitsamt
Praktikumsvergütung vom Arbeitsamt?
Selbstständig! und Arbeitsamt
Arbeitsamt und Weiterbildungen...
Arbeitsamt -> Webdesignerweiterbildung als printler
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.