mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 16.01.2017 20:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Übungen Pixelberechnung vom 22.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> Übungen Pixelberechnung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Autor Nachricht
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.05.2005 21:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

fragezeichen07 hat geschrieben:
ich hab mal echt ne blöde frage, aber ich versteh's einfach nicht:

wir haben in der schule manchmal so gerechnet:
die vorlagengröße in inch umrechnen das dann mal die dpi und dann mal die datentiefe.
dann habe ich die größe in bit.

mein problem ist, manchmal rechne ich dann wieder mit der formel
ppi scanner = rasterweiter x qualitätsfaktor x skalierungsfaktor

haben die zwei sachen was gemeinsam??? oder ist das nun was ganz anderes?? weil im zweiten da wird ja gar keine datentiefe beachtet???

und wie komme ich von LPI auf DPI???? wovon hängt das ab.

würd mich freuen wenn ihr mir helfen könntet...danke.


PPI, LPI, DPI
  View user's profile Private Nachricht senden
agent-o

Dabei seit: 31.07.2003
Ort: Münster
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 04:38
Titel

Re: Übungen Pixelberechnung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kimi hat geschrieben:
Eine 180mm x 120mm große Halbtonvorlage wird für die Repro einegscannt.
Sie soll in der Größe 60mm x 40mm mit dem QF 2 und einer RW von 150lpi gedruckt werden.

Berechnen Sie die notwendige Eingabeauflösung!






- ich hab das jetzt so gemacht:

60:180=0,3
40:120=0,3
->SF=0,3

RW x SF x QF= Eingabeauflösung



150 x 0,3 x 2=90


stimmt das?



Ist wahrscheinlich schon ein wenig her, aber muss man die 150 nicht mit 2,54 multiplizieren?
90 dpi, bzw. 100 dpi erscheint mir ein bisschen wenig.

Also 150 x 2,54 x (60 : 180) x 2 = 254 => ca 300 dpi
Vielleicht irre ich mich da auch *zwinker*

Allerdings ist das Runden auf 0,3 ein bisken ungenau. Wenn ich 60:180 rechne, kommt Null Komma Periode 3 raus, was dein Ergebnis um 10 dpi vergrößern würde. 150 x (60 : 180) x 2=100


So on...Philipp


Zuletzt bearbeitet von agent-o am So 29.05.2005 06:35, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Tom76

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Rockcity Gaggenau
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 09:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
aber muss man die 150 nicht mit 2,54 multiplizieren?


Nein, das muss man nur wenn die Rasterweite in l/cm gegeben ist, Also 60er Raster= 60 x 2,54 = 152,4 lpi
  View user's profile Private Nachricht senden
agent-o

Dabei seit: 31.07.2003
Ort: Münster
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.05.2005 09:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ah ok!

Ja man kann sich zwei Tage vor der Prüfung immer noch täuschen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Camanjola

Dabei seit: 05.08.2003
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 29.05.2005 12:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bubbelgum hat geschrieben:
hab hier noch n aufgaben in meinen unterlagen gefunden. wußte gar net dass ich die habe^^

also wer noch lust und laune hat, hier ist sie:

Ber der Ausgabe einer Bilddatei über den CTP-Belichtermit 2032 dpi ist die Rasterzelle 175 µm breit.

a) wie groß ich sie entstandene Rasterweite?
b) wieviele Tonwertstufen sind höchstens möglich?

gruss BuB Lächel


a) 57er = 60er Raster
b) 196+1

richtig ?
  View user's profile Private Nachricht senden
udid

Dabei seit: 11.04.2002
Ort: Hamburg
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 29.05.2005 13:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Camanjola hat geschrieben:
Bubbelgum hat geschrieben:
hab hier noch n aufgaben in meinen unterlagen gefunden. wußte gar net dass ich die habe^^

also wer noch lust und laune hat, hier ist sie:

Ber der Ausgabe einer Bilddatei über den CTP-Belichtermit 2032 dpi ist die Rasterzelle 175 µm breit.

a) wie groß ich sie entstandene Rasterweite?
b) wieviele Tonwertstufen sind höchstens möglich?

gruss BuB Lächel


a) 57er = 60er Raster
b) 196+1

richtig ?


Wie hast du das denn gerechnet?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bubbelgum

Dabei seit: 16.03.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: -
Verfasst So 29.05.2005 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Camanjola hat geschrieben:
Bubbelgum hat geschrieben:
hab hier noch n aufgaben in meinen unterlagen gefunden. wußte gar net dass ich die habe^^

also wer noch lust und laune hat, hier ist sie:

Ber der Ausgabe einer Bilddatei über den CTP-Belichtermit 2032 dpi ist die Rasterzelle 175 µm breit.

a) wie groß ich sie entstandene Rasterweite?
b) wieviele Tonwertstufen sind höchstens möglich?

gruss BuB Lächel


a) 57er = 60er Raster
b) 196+1

richtig ?



ist richtig ^_^


@ udid

als erstes rechnest du:

10000/ 175 µm = 57,14 ->57er Raster

dann:

2032/2,54 = 800 dpcm

800 dpcm/ 57= 14 dots

14² =196 Tonwertstufen +1


Gruss BuB
  View user's profile Private Nachricht senden
udid

Dabei seit: 11.04.2002
Ort: Hamburg
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 29.05.2005 17:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bubbelgum hat geschrieben:
Camanjola hat geschrieben:
Bubbelgum hat geschrieben:
hab hier noch n aufgaben in meinen unterlagen gefunden. wußte gar net dass ich die habe^^

also wer noch lust und laune hat, hier ist sie:

Ber der Ausgabe einer Bilddatei über den CTP-Belichtermit 2032 dpi ist die Rasterzelle 175 µm breit.

a) wie groß ich sie entstandene Rasterweite?
b) wieviele Tonwertstufen sind höchstens möglich?

gruss BuB Lächel


a) 57er = 60er Raster
b) 196+1

richtig ?



ist richtig ^_^


@ udid

als erstes rechnest du:

10000/ 175 µm = 57,14 ->57er Raster

dann:

2032/2,54 = 800 dpcm

800 dpcm/ 57= 14 dots

14² =196 Tonwertstufen +1


Gruss BuB


Woher kommen denn die 10000? * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Pixelberechnung
Pixelberechnung
Pixelberechnung ?
Pixelberechnung
Medienoperating - Pixelberechnung
Übungen zur Datenübertragung...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.