mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 18:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Übungen Pixelberechnung vom 22.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> Übungen Pixelberechnung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
Autor Nachricht
fragezeichen07

Dabei seit: 26.05.2005
Ort: weit weg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 28.05.2005 08:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hab mal echt ne blöde frage, aber ich versteh's einfach nicht:

wir haben in der schule manchmal so gerechnet:
die vorlagengröße in inch umrechnen das dann mal die dpi und dann mal die datentiefe.
dann habe ich die größe in bit.

mein problem ist, manchmal rechne ich dann wieder mit der formel
ppi scanner = rasterweiter x qualitätsfaktor x skalierungsfaktor

haben die zwei sachen was gemeinsam??? oder ist das nun was ganz anderes?? weil im zweiten da wird ja gar keine datentiefe beachtet???

und wie komme ich von LPI auf DPI???? wovon hängt das ab.

würd mich freuen wenn ihr mir helfen könntet...danke.
  View user's profile Private Nachricht senden
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.05.2005 12:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JanTenner hat geschrieben:
Bubbelgum hat geschrieben:
hiermal noch ne aufgabe^^
Mit welcher auflösung kann ein belichter dateien mit einer farbtiefe von 8Bit/kanal und einer rasterweite von 80L/cm ohne Qualitätsverlust ausgeben?
viel spaß

80 x 16 = 1280 dpc
In dpi? = 3251 dpi


Ein paar kleine Fragen dazu. Mit Belichtern haperts noch ein Wenig bei mir.
Wie kommst du erstens auf die 16, was genau sind die dpc und wie rechnest du diese dann in DPI um?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Ticalion

Dabei seit: 20.08.2003
Ort: DÜW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.05.2005 12:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dpc = dots pro centimeter
3251 = 1280 x 2,54 (2,54 ist hier die umrechnung von inch auf centimeter)
bei der 16 weiß ich net ganz wo die her kommt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.05.2005 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hehe grad das wichtige. ich würd ja 24 verstehen, wegen der datentiefe, aber 16 Hä? <-- Schuld!

EDIT:
Kann das sein? 8bit/Kanal --> 256 Tonwertstufen
Wurzel 256 = 16


Zuletzt bearbeitet von dIem am Sa 28.05.2005 13:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Ticalion

Dabei seit: 20.08.2003
Ort: DÜW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.05.2005 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja klar, dass ist die wurzel aus 256!

die normale formel für die BA lautet

BA = Wurzel aus Tonwerte -1 x Rasterweite

mit dieser formel komm ich auch auf 3251
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
myel

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.05.2005 18:47
Titel

Re: hilfeee

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="Bubbelgum"]
venus_phosphora hat geschrieben:
entweder die vorgegebene lösung ist falsch oder ich raffs einfach nicht

aufgabe:

digicam mit chip von 24x36 mm & 2000x3000 pixeln
a) auflösung in ppi?

--> lösung= ca. 2117 ppi


bitte bitte helft mir, mit komplettem rechenweg...
*hu hu huu*


also das is doch einfach...

also du haste auf 24mm breite 2000pixel...

wieviel haste du dann wohl auf 25,4mm breite Lächel

2000/24 * 25,4

alles klar?
  View user's profile Private Nachricht senden
JanTenner

Dabei seit: 22.03.2004
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 28.05.2005 18:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dIem hat geschrieben:
hehe grad das wichtige. ich würd ja 24 verstehen, wegen der datentiefe, aber 16 Hä? <-- Schuld!
EDIT:Kann das sein? 8bit/Kanal --> 256 Tonwertstufen | Wurzel 256 = 16

Jo, genau da kommt die 16 her.
Die Fläche des einen Pixels mit 8 bit hat ja 256 Farbwerte. Der Belichter braucht also eine Fläche von 16 mal 16 Punkten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Bubbelgum

Dabei seit: 16.03.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: -
Verfasst Sa 28.05.2005 19:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab hier noch n aufgaben in meinen unterlagen gefunden. wußte gar net dass ich die habe^^

also wer noch lust und laune hat, hier ist sie:

Ber der Ausgabe einer Bilddatei über den CTP-Belichtermit 2032 dpi ist die Rasterzelle 175 µm breit.

a) wie groß ich sie entstandene Rasterweite?
b) wieviele Tonwertstufen sind höchstens möglich?

gruss BuB Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Pixelberechnung
Pixelberechnung
Pixelberechnung ?
Pixelberechnung
Medienoperating - Pixelberechnung
Übungen zur Datenübertragung...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.