mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 23:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Einstiegsgehalt - Ausbeutung oder faire Chance??? vom 19.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Einstiegsgehalt - Ausbeutung oder faire Chance???
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 20.12.2005 11:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich frag mich ja echt wozu man so lange in seine Bildung investiert und sich mit viel Zeit und Geld nen Diplom "erkauft", um sich dann so abzocken zu lassen? Ich mein, da hättest du gleich nach der Schule bei Aldi an der Kasse anfangen können ...
 
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.12.2005 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*tiptop* und die anzahlung für die eigene hütte wahrscheinlich auch schon verdient.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
capslockdevil

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Bad Homburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.12.2005 12:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Ich frag mich ja echt wozu man so lange in seine Bildung investiert und sich mit viel Zeit und Geld nen Diplom "erkauft", um sich dann so abzocken zu lassen? Ich mein, da hättest du gleich nach der Schule bei Aldi an der Kasse anfangen können ...


Naja es kommt aber doch drauf an. Deine Aussage ist, positiv ausgedrückt, sehr "pauschalisierend".

War neulich auf einer Jobmesse und im Gespräch mit einer großen Agentur (hab im Februar mein Diplom). Deren Aussage: die stellen nur Leute ein, die Agenturerfahrung vorweisen können. Interessietr man sich doch für eine Festanstellung, heißt es für mind. 3 Monate, eher 6, für lächerliche 400 € ein Prakikum zu machen - ohne Garantue auf Übernahme. So sieht der Markt aus! Und dann fragste dich ebenm geh ich das Risiko ein, verramsch ich mich und mein tolles Diplom ein halbes Jahr oder mach ich gar nix.
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.12.2005 12:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

capslockdevil hat geschrieben:
Waschbequen hat geschrieben:
Ich frag mich ja echt wozu man so lange in seine Bildung investiert und sich mit viel Zeit und Geld nen Diplom "erkauft", um sich dann so abzocken zu lassen? Ich mein, da hättest du gleich nach der Schule bei Aldi an der Kasse anfangen können ...


Naja es kommt aber doch drauf an. Deine Aussage ist, positiv ausgedrückt, sehr "pauschalisierend".

War neulich auf einer Jobmesse und im Gespräch mit einer großen Agentur (hab im Februar mein Diplom). Deren Aussage: die stellen nur Leute ein, die Agenturerfahrung vorweisen können. Interessietr man sich doch für eine Festanstellung, heißt es für mind. 3 Monate, eher 6, für lächerliche 400 € ein Prakikum zu machen - ohne Garantue auf Übernahme. So sieht der Markt aus! Und dann fragste dich ebenm geh ich das Risiko ein, verramsch ich mich und mein tolles Diplom ein halbes Jahr oder mach ich gar nix.


Solange Leute wie Du bereit sind, sich von den Agenturen oder sonstwem einreden zulassen, das man mit einem Studium nicht besser dasteht als ein Praktikant ohne Jobgarantie, solange wird es diese Abzockerangebote geben.

Wie man hier allerorten nachlesen kann, fügen sich die meisten ja auch nur allzu devot dieser vermeintlichen Zwangslage und mithin wird die Situation auch nicht besser sondern eher schlechter.

Also wenn 1800 Brutto, zuvor ein Abzockerpraktikum und 20 tage Urlaub für einige hier ein echtes Angebot ist, stellt sich zwangsläufig die Frage, ob man da nicht irgendwie auf's falsche Pferd, respektive die falsche Ausbildung gesetzt hat.
(Wobei das noch eines der besseren Angebote zu sein scheint, wenn man sich hier so umhört).

Entweder wird's mal zeit, dass sich die ganze Mg Gemeinde -studiert oder nicht- mal ein bisschen dagegen wehrt, finde ich, oder man findet sich für die nächste Zeit seines Berufslebens mit Abzocke ab.
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.12.2005 13:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke, man kann das alles nicht pauschalieren...

Klar gibt's in dieser Branche üble Abzocker und wahrscheinlich habe ich absolutes Glück gehabt. Ich bin auch MG, sogar "nur" Umschüler (allerdings nicht schulisch, sondern betrieblich in einer regional sehr bekannten Agentur), mit der diesjährigen Sommerprüfung fertig geworden.
Aus unterschiedlichen Gründen - leicht wirtschaftliche Schräglage der Agentur damals und mein Wunsch nicht als "ewiger Lehrling" dort beschäftigt zu sein - habe ich dann vor einem vierteljahr den Arbeitgeber gewechselt.

Nach heutiger Einschätzung hätte mir nichts besseres passieren können. Ich arbeite in einer bundesweit tätigen Spezialagentur, verdiene deutlich über dem Tarif - ich meine, der liegt bei 2200,-EUR - der Druckindustrie, 13,5 Monatsgehälter, okay - auch nur 26 Tage Urlaub, aber damit kann ich leben, kein Praktikum, nur die übliche Probezeit.

Ich werde das Gefühl nicht los, das in dieser Branche so ziemlich alles drin ist...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Scheinwelt

Dabei seit: 18.07.2003
Ort: 192.168.0.1
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.12.2005 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich kann jeden Arbeitgeber verstehen, der erstmal schauen möchte, was der neue Mitarbeiter drauf hat und dafür nicht gleich volles Gehalt zahlt.

Ob studiert oder nicht sagt ja über die Qualität und Produktivität erstmal gar nichts aus. Ein Student der frisch von der Uni oder FH kommt hat ja meistens nicht so viel zu tun mit der Praxis (es soll auch Ausnahmen geben), da ist es aus meiner Sicht gerechtfertigt, wenn der Arbeitgeber wissen will, wie leistungsfähig der neue ist.

@jeany: Wenn du dir sicher bist, daß du gut bist und auch im Alltagsgeschäft einer Agentur auf Anhieb bestehen kannst, dann solltest du ablehnen. Wenn du aber nicht ganz sicher bist, daß du wirklich alle Anforderungen erfüllen kannst, die man an dich stellen wird, dann würde ich die 2 Monate einfach mal als hilfreiche Einführung in den Beruf sehen und mich freuen, daß du mehr Geld bekommst, als beim Studium.
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.12.2005 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Scheinwelt hat geschrieben:
Also ich kann jeden Arbeitgeber verstehen, der erstmal schauen möchte, was der neue Mitarbeiter drauf hat und dafür nicht gleich volles Gehalt zahlt.


Also ich kann jeden Arbeitnehmer verstehen, der nicht die Zeit und das Geld hat für Nüsse zu arbeiten, zumal wenn er mindestens eine Ausbildung vozuweisen hat.

Für alles andere gibt es die sinnvolle Einrichtung namens Probezeit.
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.12.2005 14:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

M_a_x hat geschrieben:
Scheinwelt hat geschrieben:
Also ich kann jeden Arbeitgeber verstehen, der erstmal schauen möchte, was der neue Mitarbeiter drauf hat und dafür nicht gleich volles Gehalt zahlt.


Also ich kann jeden Arbeitnehmer verstehen, der nicht die Zeit und das Geld hat für Nüsse zu arbeiten, zumal wenn er mindestens eine Ausbildung vozuweisen hat.

Für alles andere gibt es die sinnvolle Einrichtung namens Probezeit.


Richtig. Dafür ist die Probezeit ja schließlich da.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausbeutung???
ausbeutung oder überempfindlich!?
Ist das/wäre das Ausbeutung?
Flexibilität und Ausbeutung in der Ausbildung
zwingende Notwendigkeit oder Ausbeutung
[Spiegel] Ausbildung statt Ausbeutung von Absolventen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.