mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 16:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: zwingende Notwendigkeit oder Ausbeutung vom 11.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> zwingende Notwendigkeit oder Ausbeutung
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Eygee
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2005
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 11.06.2006 17:43
Titel

zwingende Notwendigkeit oder Ausbeutung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sicher gab es auch dieses Thema schon das ein oder andere Mal :

Ich hatte mich vor 2 Monaten bei einer Agentur beworben,die dringend einen Grafike Designer gesucht haben.
Als ich dort beim Vorstellungstermin erschien und meine Mappe zeigte, war die dort ziemlich schnell begeistert und wollten mich aufjeden Fall einstellen...
Wie sich dann herausstellte jedoch vorher mit einer 6 wöchigen Probezeit, nach der dann meine eigentlich Einstellung stattfinden sollte.

So weit so gut, hab ich mir nichts weiter bei gedacht und eingewilligt ...


Da diese 6 Wochen nun um waren sollte ich einen Selbstbewertungstest machen, in dem ich ua meine Fachkenntnisse etc. bewerten sollte ... die agentur hat ihrerseits diesen Bewertungstest über mich auch ausgefüllt und es kam raus, dass ich mich scheinnbar selbst überschätzt hatte...und mich stets um ein bis zwei Noten besser bewertet hatte, als sie mich...

Sie meinten ich müsse mehr Gas geben und der größte Kritikpunkt war, dass ich nicht lange genug arbeiten würde, dh. ich bin tägl. von 9-18:00 oder 19:00 in der Agentur, sie würden sich aber wünschen, wenn ich jeden Tag bis 20:00 da wäre...und das bei 100 Euro, die mir während dieses Probearbeitens gezahlt wurden...

Der jetztige Standpunkt ist der, das wenn ich noch weitere 3 Monate bei denen für 100 Euro pro Monat arbeiten würde und sie sehen, dass ich Gas gebe und wirklich die 10-12h pro tag arbeiten, dann würden sie mir einen arbeitsvertrag geben...

was meine arbeit anbelangt, habe ich einen festeingeteilten bereich von kunden die ich selbständig vom entwurf bis zur reinzeichnung abarbeite...und ich somit auch schon effektiv geld in die firma gebracht habe

was haltet ihr davon, ist das seriös oder doch nur ausbeutung...gibt es eine reale chance auf einen arbeitsvertrag oder werde ich gerade nur vertröstet???
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 11.06.2006 17:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

denen kannst du getrost den finger zeigen. in solchen läden wirst du nicht glücklich.
10-12 h am tag kann man schon erwarten aber nur ab 4000+
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 11.06.2006 18:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

absolut unseriös!
vergiss den laden. die ausbeutung wird voraussichtlich dann noch weiter gehen, wenn du einmal da angefangen hast. wahrscheinlich bekommst du, wenn ihr euch einigt, nochmal ne 6monatige probezeit aufgebrummt, in der sie dich unter druck setzen können.
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 11.06.2006 18:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bloss raus da, Methoden wie bei den schlimmsten Drückertruppen.

Wenn man bereit ist dir weiterhin Kunden anzuvertrauen, dann leistest du offenbar Arbeit die gut genug ist dem Unternehmen Umsatz zu bescheren. Dementsprechend soll man dich dann auch bezahlen.
 
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 11.06.2006 18:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Eine Probezeit ist ja sogar vom Gesetz vorgegeben, aber während der Zeit erhältst Du die regüläre Vergütung und nicht nur nen feuchten Händedruck. Und die Sache mit der Selbstbewertung: Das kann ja nun wirklich auch ne Taktik sein, um Deine Gehaltsvorstellungen möglichst weit zu drücken. Ich würde denen absagen, wenn Du nicht wirklich drauf angewiesen bist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 11.06.2006 18:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

burnout hat geschrieben:
Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Eine Probezeit ist ja sogar vom Gesetz vorgegeben, aber während der Zeit erhältst Du die regüläre Vergütung und nicht nur nen feuchten Händedruck. Und die Sache mit der Selbstbewertung: Das kann ja nun wirklich auch ne Taktik sein, um Deine Gehaltsvorstellungen möglichst weit zu drücken. Ich würde denen absagen, wenn Du nicht wirklich drauf angewiesen bist.


Ganz genau!

Der offensichtliche Versuch dein Selbstvertrauen zu erschüttern. Wie gesagt, fragt die Kasper doch mal warum man dir Arbeiten anvertraut wenn deine Leistungen nicht ausreichen.

Und in rechtlicher Hinsicht würde ich mich da in jedem Fall auch wehren, alleine schon um anderen das zu ersparen.
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 11.06.2006 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Raus da. Und am besten mal prüfen lassen, ob du nicht schriftlich jedwede weitere Nutzung des von dir erstellten Materials untersagen kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eygee
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2005
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 11.06.2006 18:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, ich danke euch,wollte echt schon an mir zweifeln...aber die antworten haben mich doch in meinem beschluss gefestigt und ich werd mich nach was anderem umsehen, was aber in berlin nich so leicht sein wird...trotzdem danke *Huch*)
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausbeutung???
ausbeutung oder überempfindlich!?
Ist das/wäre das Ausbeutung?
Flexibilität und Ausbeutung in der Ausbildung
Einstiegsgehalt - Ausbeutung oder faire Chance???
[Spiegel] Ausbildung statt Ausbeutung von Absolventen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.