mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 20:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Portal zur Agenturbewertung - Machbar? vom 23.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Portal zur Agenturbewertung - Machbar?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Autor Nachricht
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2005 08:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das problem dieses forums ist es - egal was es für ein thread ist er hat mindestens 5 seiten und ich hab jetzt auch mal keine Lust 8 Seiten zu lesen. Ich hab die ersten zwei Überflogen, das reicht mir.

Problem:
Zitat:
StGB § 186 Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


das könnte heissen:
Meine Agentur bastelt eine Internetseite mit Frames für einen Kunden. Im Portal wird geschrieben das Frames nicht Suchmaschinenfreundlich sind. Das wäre für mich schon ein Grund theoretisch vor Gericht zu ziehen. Ich meine - weisst es mir nach und zwar so dass der Richter euch auch glaubt.

Der Ruf meiner Agentur wäre mir das Verfahren bei weitem wert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExMD

Dabei seit: 27.01.2005
Ort: Saarland
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2005 08:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

genau aus solchen gründen wie die möglichkeit verklagt zu werden, hatte ich das siegel vorgeschlagen.
@ mischpult: was die ständige überprüfung angeht, so wäre das bestimmt zu machen. es muss ja nicht jedes projekt gecheckt werden, dass die agentur anschließend raushaut.
stichproben würden reichen und ich habe auch gesagt, dass vorrangegangene seiten überprüft werden sollten zur aufnahme.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2005 09:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich sehe wirklich den Sinn der Validierung ein und meine Websites erfüllen auch dieses Kriterium. Aber Leute, Hand aufs Herz, welchem Kunden ist denn so etwas wichtig? Ich denke, um die korrekte Umsetzung in XHTML wird hier gerne ein riesiger Wind gemacht, aber wirklich relevant aus Kundensicht ist das nicht.

Nehmt eine Site wie spiegel.de. Sie ist nicht valide. Na und? Ist das etwa ein schlechtes Newsportal? Ist die Agentur, die so etwas programmiert, etwa schlechter als eine Ein-Mann-Bude, die auch bei der Mini-Website für den Handwerker um die Ecke auf XHTML achtet?

Ganz ehrlich, man kann die Leistung von Agenturen nicht bewerten. Zumindest nicht so, dass es tatsächlich einem Kunden hilft. Denn ihm ist es möglicherweise egal, ob seine Website aktuelle Standards erfüllt, Hauptsache sein Webshop erzielt den anvisierten Umsatz. Wer mag hier zwischen gut und schlecht objektiv bewerten?

Man kann als Agentur Mailings machen, die Preise gewinnen, doch für den Kunden zählt nur die Rückläuferquote. Wie schön für die Agentur, dass das PDF PDF/X-3 konform war und die Druckerei nach ISO 12627-2 gedruckt hat, wenn die Mailingaktion nicht die geplanten Ziele erreicht, wird die Luft für die Agentur trotzdem dünn. Da hilft das beste Siegel nichts.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 26.09.2005 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht sollte man die Nonprint Sachen erstmal aussen vor lassen und sich in erster Linie auf Printprodukte beschränken, den dort sehe ich einfach die Fehler die entstanden sind. Wenn ein Bild in 72 dpi gedruckt wurde, dann ist das ein klarer Fehler der sich nicht wegreden lässt.

Und vergessen sollte man nicht, dass der Kunde zu uns kommt weil er ein Problem hat, und nicht andersherum! Genauso läuft es doch hier auch. Wie oft hatten wir hier diskussionen über schlechte druckergebnisse, fehlende Wörter im Flyer, blasser Andruck......

.... und an dieser Stelle kommen wir und klären den Kunden auf warum da was flasch gelaufen ist und was man beachten sollte. Vielleicht wäre "unsere Firma" auch eine Anlaufstelle für z.b. Vereine, die Ihre Vereinszeitschrift privat gestalten und ihre PDF durchchecken lassen will bevor diese in Druck geht um die Korrekturläufe mit der Druckerei so gering wie möglich zu halten.
 
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2005 11:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cusario? das nennt sich dann doch media-consulting und dafür gibts genug firmen die das anbieten Au weia!
also wollt ihr eine richtige firma aufziehen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 26.09.2005 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es sind doch erstmal nur ideen die gesammelt werden....

in erster Linie soll es eben so sein, das wir ansprechpartner sind wenn es um Druckprobleme kommt und der Kunde keine brauchbare Erklärung von seiner Agentur/Druckerei bekommt.
 
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.09.2005 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja, meine erfahrung ist eigentlich, dass es dem kunden scheißegal ist, was schiefgelaufen ist, sondern einfach dass was schiefgelaufen ist und das endprodukt nicht so aussieht, wie es soll. mit dem ergebnis, dass er zu einer anderen agentur geht und sagt:"hier, das haben eure vorgänger verbrochen. macht das anders."
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 26.09.2005 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine persönliche Grundidee (Ideen sammeln) war weniger ein Portal zur Bewertung, sondern vielmehr die Einführung einer freiwilligen Selbstkontrolle.

Es wird ein Verein (o.ä.) gegründet in dem man als Gestalter Mitglied werden kann, und sich zur Einhaltung bestimmter Standards, so z.B. CTCR optimierte Websites, kostenoptimierte Druckerzeugnisse etc. verpflichtet.

Diese Agenturen oder Einzelpersonen dürfen ein Gütesiegel führen, und es wird Öffentlichkeitsarbeit in Foren etc. betrieben um dieses Siegel bekannt zu machen. Ein eigenes, geschlossenes Forum ermöglicht den an Qualitätserzeugnissen interessierten ohne Einmischung von „Miesmachern“ den der Qualität aller Produkte förderlichen Austausch von Wissen und Erfahrungen.
Innerhalb des Forums werden Seiten der Mitglieder bewertet und begutachtet. Hierbei steht die handwerkliche Qualität im Vordergrund, nicht der Part der gestalterischen Freiheit.

Druckerzeugnisse können bewertet, und durch die „Schlagkraft“ der Gruppe Vergünstigungen und optimierte Ergebnisse erzielt werden: Druckereien können sich mit dem Siegel: „Von der XYZ empfohlen“ schmücken.

Zitat:
Meine Agentur bastelt eine Internetseite mit Frames für einen Kunden. Im Portal wird geschrieben das Frames nicht Suchmaschinenfreundlich sind. Das wäre für mich schon ein Grund theoretisch vor Gericht zu ziehen. Ich meine - weisst es mir nach und zwar so dass der Richter euch auch glaubt.


Der Hinweis das Frames mit technischen Nachteilen behaftet sind (Deep-Links, Bookmarks, Druckfunktion etc.) ist problemlos zu erbringen - in einer für jeden Laien verständlichen Form, jederzeit vor Ort.
Des weiteren handelt es sich mit Sicherheit nicht um üble Nachrede wenn man jemanden darauf hinweist das sich aus der Arbeit eines anderen diese Nachteile ergeben.

Dann könnten die Autohersteller auch sämtliche Autozeitschriften verklagen wenn diese behaupten das die Lenkung eines Amalfi XYZ schwammig ist. Schwachsinn.


Zuletzt bearbeitet von am Mo 26.09.2005 12:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Ist das machbar?
3D-Effekt in Photoshop machbar?
Freehand MX - Wie ist der Roy Lichtenstein Effekt machbar ?
Tausch-Portal
OpenSource Portal
Online Portal für Bewerbungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.