mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 13:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Portal zur Agenturbewertung - Machbar? vom 23.09.2005

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Portal zur Agenturbewertung - Machbar?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
frl_smilla

Dabei seit: 22.01.2004
Ort: N, MM
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 28.09.2005 12:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde beide Seiten haben interessante Argumente, und die Idee, einen Medien-"TÜV" ins Leben zu rufen, prinzipiell nicht schlecht.

Aber alle Einwände, die mir da so einfallen, sind auch schon genannt worden:

Es stimmt, das den Kunden es nicht interessiert, was falsch ist, sondern der Kunde will meistens nur wissen, was für ihn dabei herausspringt. Und wenn ein Bild pixelig ist, sieht er ja, dass da was nicht stimmt. Den Kunden interessiert dann nur weiter, wieviel Kohle er von der Rechnung abziehen kann, aber nachdem euer "TÜV" das ja nicht macht (und auch nicht machen sollte), wird es dem Kunden bei seinem eigentlichen Problem ("Wer zahlt mir den Schaden?") nicht wirklich weiterhelfen.
Und manchmal sieht ein Kunde manche Fehler gar nicht, weil er nicht weiß, dass sowas überhaupt möglich ist.

Ich kann mir auch vorstellen, dass der Kunde mit seinem Gutachten zu seiner Agentur rennt, die herausfinden, wer das gemacht hat und euch dann aufs Dach steigen, obwohl sie keine anständige Arbeit geleistet haben. Kritik kann man meist schlecht wegstecken. Das wäre dann das Beispiel mit der üblen Nachrede, da ist halt alles recht fließend.

Wie ist denn das? Anonym könnt ihr die Gutachten nicht erstellen, wenn der Medien"TÜV" bekannt werden soll. Aber gesetzt den Fall, eine aufgrbachte Agentur klopft mit Rechtsanwälten an eure Tür, wer übernimmt die Verantwortung?

Die Idee, Kunden mit objektiven Gutachten weiterzuhelfen, finde ich gut, allerdings sind viele Punkte (wie schon die ganze Zeit genannt) recht unausgegoren. Außerdem finde ich auch, dass sich der - erst mal unentgeltliche? - Service vom Zeitaufwand her für euch nicht lohnen wird.

Auch was zu den Bewertungen gesagt wurde, ist schon richtig: Ich glaube, Achim hat da die Problematik der Prüfungsbewertungen ganz verständlich offengelegt, so was wird dann auch bei euch passieren.

Ich kann halt auch nur aus meiner Erfahrung sprechen: Ich habe eine Kundin, die versteht kein Wort von dem, wenn ich ihr ein paar technische oder fachliche Dinge erklären muß. Wenn sie mir Daten von Dritten liefert, schreibt sie sich auf, was ich brauche und reicht den Zettel dann weiter, ohne überhaupt verstanden zu haben, was drauf steht. Die ist froh, dass sie mich hat, dass sie sich nicht mit diesem Schnickschnack rumschlagen muß.
So ist das denk ich doch mit einigen Kunden. Und denen dann mit fachlichem Blabla zu kommen, ist das gleiche in Grün: die reichen das Gutachten dann halt weiter und was macht ihr, wenn die Agenturen mit ihren Anwälten... (s.oben)

Verzeiht mir, wenn ich hier nichts wirklich neues bringe, aber es war ja nach der Meinung von anderen Leuten gefragt.

Schöne Idee - aber meiner Meinung nach zu viele Stolpersteine in der Umsetzung.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ähnliche Themen Ist das machbar?
3D-Effekt in Photoshop machbar?
Freehand MX - Wie ist der Roy Lichtenstein Effekt machbar ?
Tausch-Portal
OpenSource Portal
Online Portal für Bewerbungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14, 15
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.