mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 11:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Sammelthread] TFT Kaufberatung vom 11.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Sammelthread] TFT Kaufberatung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17, 18, 19, 20, 21 ... 67, 68, 69, 70  Weiter
Autor Nachricht
der_wolf

Dabei seit: 12.06.2007
Ort: Langen
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.06.2007 21:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Super, bin schon um einiges schlauer geworden, danke! * Ja, ja, ja... *

Ich denke ich werd beide Monitore wenn möglich irgendwo aufsuchen und n bisschen an denen rumspielen...
Bis jetz denk ich, liegt der Eizo bei mir vorne! * huduwudu! *

Zu dem dynamischen Kontrast... der beeinflusst nich den Kontrast eines Bildes, dass ich gerade in PS bearbeite oder???

Du sagtest was über die darstellung von HD Medien auf dem Eizo, was gibts da denn negatives zu berichten?
Ich würde schon gerne meine Glotze durch den TFT ersetzen und zieh auch evtl. ne PS3 in erwägung...

Jetz frag ich mich natürlich wie Film und Spiel auf dem Moni aussehen?! * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von der_wolf am Di 12.06.2007 21:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.06.2007 23:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Zu dem dynamischen Kontrast... der beeinflusst nich den Kontrast eines Bildes, dass ich gerade in PS bearbeite oder???

Dir ist schon klar was Kontrast ist ja? Leuchtdichteunterschiede normiert auf einen Wert.
Ansonsten, ja, der greift immer. Den kannste aber abschalten, dann sollte er laut c´t 70 cd/m² rauswerfen.
Ansonsten probieren, ich mag eher dunkle Bilder weil ich sonst Kopfschmerzen bekomme. Ergonomisch sind rund 100 cd/m², wenn es sehr hell ist im Zimmer auch mal 150.

Zitat:
Du sagtest was über die darstellung von HD Medien auf dem Eizo, was gibts da denn negatives zu berichten?
Ich würde schon gerne meine Glotze durch den TFT ersetzen und zieh auch evtl. ne PS3 in erwägung...

Es geht um die Auflösung 1080i, alles andere ist unkritsch. Solches Videomaterial kommt zerstückelt auf die Scheibe, das ist quasi net anschaubar. Zumindest hatte ich hier, und auch die c´t das Problem. Wenn du da TV in PAL draufwirfst ist das bummi.

http://web94.server-drome.net/pictures/C&C_02.jpg
http://web94.server-drome.net/pictures/C3C_01.jpg
Spiele sind ziemlich krass, hab keine Gamerkarte und hole damit nicht alles aus Spielen.
http://prad.de/board/board.php?boardid=257
Gehst du da in den Eizo -> S2411, und guckst ma durch. Würde hinten anfangen, irgendwo stolpern Screenies rum.
Ansonsten ist das recht lustig, UT99 war auch schnieke auf dem Teil. *hehe*

Einzigste kuriose am Eizo is seine Front, der hat ja keine Knöpfe und arbeitet per Touching. Da du zudem die LED abschalten kannst, ist der tiefschwarz. Im Dunkeln ist das spektakulär, Knöpfe gibts nicht zum ertasten. Da bist du zum Verändern der Einstellungen auf die Software angewiesen. * Ich will nix hören... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
der_wolf

Dabei seit: 12.06.2007
Ort: Langen
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.06.2007 12:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Ergonomisch sind rund 100 cd/m², wenn es sehr hell ist im Zimmer auch mal 150.


Da bin ich ganz deiner Meinung, wofür sind denn 450 cd/m² überhaupt gut??

Die Screenies sind ma der Hammer Au weia! . Was mir aber auffällt is, dass da keiner mit ner wirklich hohen Auflösung
daddelt o.O Was hast du denn für ne GraKa? hängt das mit den zerstückelten Bildern nich auch mit der GraKa zusammen??? Dacht ich mir aber schon, dass es da Probs gibt =/

Ich werde mir n MBP mit Leopard (wenns dann irgendwann im Okt. rauskommen sollte) zulegen, die verbauen ja mittlerweile schon die GeForce 8600M GT und 2 GB RAM... Bin mal gespannt was ich da an Auflösung bei Games rausboxen kann, ohne ne Diashow zu starten ^^
  View user's profile Private Nachricht senden
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.06.2007 13:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die 450 cd/m² kannste zum rausbrennen der Augäpfel benutzen. *ha ha*
Ne Quark. Zum einen wird die Beleuchtung im Laufe des Lebens schwächer, je höher die Eingangsleistung, desto mehr bleibt irgendwann übrig. Aber ich glaub die Theorie sollte ich ma bei uns im Keller mit dem Lichttechniker abquatschen. Hmm...?!
Ansonsten bei sehr dunklen Szenen oder Bildern von Vorteil. OBWOHL ich da der Meinung bin, dass das vollkommen Rille ist. Durch die saubere Graustufenauflösung siehst du auch in den dunklen Ecken alles.
Ansonsten gibts kein Grund, "große Zahlen fürs Marketing" quasi. Eizo selber rät im Handbuch davon ab, die Helligkeit so hoch einzustellen. Verkürzt wohl die Lebensdauer.
Warum dann aber die hinterlegten Profile grundsätzlich auf 100 % Helligkeit schalten bleibt wohl ein Geheimniss von Eizo.

Meine Grafikkarte: PNY Quadro FX1500. Ich habs eigentlich nich so mit zocken. In etwa vergleichbar mit einer 7600GT.

Auflösungen:
- Die ganzen Zockerkiddies - ich sag jetz mal salopp so - werden dir bestätigen das man CS bei 800x600 und 200 fps viel besser spielen kann und man dann besser Köpfe trifft. Die merken auch den Unterschied zwischen 60 und 200 fps, sagen sie zumindest.
- Spiele unterstützen nich timmer die Auflösung. UT99 und das C&C da können das, C&C Generäle hingegen kanns nicht. Da spiele ich immer auf 1600x1200 und lasse die Ränder schwarz.
- Die Leute wollten den tollen Monitor, aber hatten dann irgendwie kein Geld mehr für einen potenten Rechner. Was in Sachen Grafik und Design am DTP-Arbeitsplatz gut geht, weil die Grafikkarte irrelevant ist, geht dann beim zocken in die Hose. Man muss dann leider auch eine 88GTS, X1950XTX oder X2800XT reinschrauben um nativ zu zocken.

Ansonsten gibts da eigentlich keine Probleme bei Spielen. Entweder 4:3 oder nativ. Skalierung an/aus kannst du festlegen, von daher klappt das schon alles.

Achja Filme, das hatte ich vergessen. 16:10 oder 16:9 logischerweise sehr nett, kleine oder keine Ränder. Das schwarz ist (zumindest bei mir) auch wirklich dunkel und nicht wolkig. Macht schon Spaß auf dem Teil. * Ja, ja, ja... *

Beim Notebook unbedingt gucken, dass da DVI dran ist. Eine analoge Übertragung würde ich da mal nicht fahren, egal was für ein Grafikchip drin ist. HDCP kann der auch, von daher wäre auch HD-Videomaterial über HDMI -> DVI möglich.
  View user's profile Private Nachricht senden
der_wolf

Dabei seit: 12.06.2007
Ort: Langen
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.06.2007 15:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
zum rausbrennen der Augäpfel

geil *ha ha*

Okay, das mit den Frames kenn ich... als ich selber noch CS gezockt hab, musst ich mich mit 60 fps quälen, da waren dann später 100 fps ne Augenweide ^^

Jupp, nen DVI Ausgang hat das MBP... Was ich interressant finde ist, dass die GeForce 8600M im MBP erstmals DirectX 10 unterstützt und, hab ich aus irgend nem Forum, dass dekodieren von HD Filmen im ?H-264? Format beschleunigt o.O

Danke nochmal für die Infos!
  View user's profile Private Nachricht senden
lumen

Dabei seit: 17.02.2007
Ort: HH
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.06.2007 16:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Öhm, da bin ich jetzt nicht wirklich sicher, aber baut die Grafikoberfläche beim Mac nich auch OpenGL auf? *Huch*

Das DX10 ist ja erstmal ne Spielerei von Vista die bisher so gut wie gar nicht benutzt wird. Paar Spieledemos und Techdemos der Grafikchiphersteller, das wars dann quasi.
Für das Dekodieren von Videomaterial wurden früher eigene Chips verlötet, bei der 4Ti oder 66er Serie waren das Philips-Chips soweit ich weiß. Ob die das mittlerweile direkt durch die Shader-Prozessoren jagen weiß ich nicht, ich schaffs nich tmehr jede Entwicklung zu verfolgen. Wird bissel viel um die Ohren. * grmbl *
Ansonsten, ja H.264 ist ein Codec für HD-Material. Der VC9 müsste sowas ähnliches darstellen.
Das Beschleunigen ist aber so zu verstehen, das ein Großteil der Arbeit durch die Grafikkarte erledigt wird, die belastung des Prozessors aber nicht Null wird. Also 30 % Last an der CPU dürften da immernoch auftreten. Ohne diese Unterstützung würde die gesamte Prozessorleistung für die Dekodierung flöten gehen.
  View user's profile Private Nachricht senden
flesym

Dabei seit: 04.01.2007
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.07.2007 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi, hab seit Ewigkeiten zwei Gutscheine von Saturn hier rumliegen (70€) und da ich einen neuen Monitor brauche, habe ich folglich erstmal bei Saturn geschaut. Momentan gibbet da den FUJITSU ScaleoView X22 W 1 für 270 €... Kenne mich also überhaupt nicht aus... Klar, Reaktionszeit, Auflösung... alles schön und gut, aber ich lese hier immer wieder von Panels oder so... *bäh* Nun ja, bin nur Hobby Grafiker, brauche also nichts für den professionellen Einsatz!

Hier mal das Datenblatt:
http://217.115.66.125/filesstore/displays/ds_SCALEOVIEW_X22W-1_d.pdf
(PDF)

Vllt kann der ein oder andere einen Blick drauf werfen und mir sagen, ob sich der Kauf lohnt, aber von Panels steht da glaub ich nichts! :/ Danke leute!

Edit:

Alternativ gibbet bei Saturn den Hyundai N 220 WA (auch 22 Zoll). Dieser kostet 200 €. Auflösung 1680 x 1050 (SXGA+). Was immer hier wieder SXGA bedeuten mag. Was meint Ihr?

http://www.hyundaiq.de/support/datenblaetter/LCD/DS_N220W-A_G.pdf


Zuletzt bearbeitet von flesym am Do 05.07.2007 14:23, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KonsiKleine

Dabei seit: 31.12.2006
Ort: Hamburg
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.07.2007 22:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Ich suche zurzeit einen Externen Monitor zu einem Apple-Laptop dazu. Ist primär für Bildbearbeitung und Layout.
Sollte nicht mehr als 500 Euro kosten, idealerweise weniger.
Pivotfunktion wäre toll.
Größe sollte auch für DinA4 Doppelseite im Layout reichen.
Breitbild wäre daher schön.

Ich in auf den Eizo FlexScan S2031W gestoßen. Was ist davon zu halten? Sein Geld wert? Oder gibt es besseres fürs gleiche/weniger Geld?

Gruß

Konstantin
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Sammelthread] PC Kaufberatung
[Sammelthread] Mac Kaufberatung
[Sammelthread] Drucker Kaufberatung
[Sammelthread] Proofgeräte Kaufberatung
[Sammelthread] Grafikkarten Kaufberatung
[Sammelthread] CRT (Monitore) Kaufberatung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17, 18, 19, 20, 21 ... 67, 68, 69, 70  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.