mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 16:15 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Sammelthread] Proofgeräte Kaufberatung vom 25.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Sammelthread] Proofgeräte Kaufberatung
Autor Nachricht
flavio
Threadersteller

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.08.2006 14:27
Titel

[Sammelthread] Proofgeräte Kaufberatung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,
ich war mal so frei und habe einen sammelthread für proofgeräte aufgemacht.
wir sind am überlegen ob wir uns nicht ein gerät anschaffen sollten. der momentane bedarf liegt
bei minimum 200 - 400 proofs im Jahr DinA 4/3/2. hinzu kommen noch kosten für kuriere ect.
ein proof kostet uns also ca. 45€.

nun die frage welche geräte eignen sich um im haus proofs anfertigen zu lassen?
wie sehen eure erfahrungen bei den stückkosten aus? welche versteckten kosten können auftreten?
welche wartungsarbeiten können auf uns zu kommen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sk439

Dabei seit: 18.04.2005
Ort: Stade
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 25.08.2006 23:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. WICHTIG: Nur Proofs die keine neuen Druckköpfe benötigen. habe mit meinem HP nur Probs muss die Patronen/Druckköpfe im Kühlschrank lagern, damit die überhaupt noch funzen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 25.08.2006 23:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sk439 hat geschrieben:
1. WICHTIG: Nur Proofs die keine neuen Druckköpfe benötigen. habe mit meinem HP nur Probs muss die Patronen/Druckköpfe im Kühlschrank lagern, damit die überhaupt noch funzen

Gerät von 1982? *Huch*

Wenn die Geräte regelmäßig benutzt und gewartet werden,
dann passiert idR nichts. Düsen lassen sich Reinigen, notfalls
wird eben mal ein Kopf getauscht (HP z.B.) Fällt doch die
erste Zeit eh unter Garantie.

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio
Threadersteller

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 26.08.2006 12:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*Huch* prooft sonst keiner weiter, hat keiner weiter infos?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 26.08.2006 13:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hatte doch schon mehrfach was dazu geschrieben im forum *bäh*

ich proofe auf einem epson photo r2400, dazu epson-rip,
eye-oneXT (weil ich das auch zur profilerstellung für den
lfp nutze).

siehe u.a.
http://www.mediengestalter.info/forum/7/proofen-mit-epson-r-2400-60650-1.html?highlight=r2400

der kann allerdings nur bis a3+.
für große sachen nutze ich den lfp, der hat allerdings einen
kleineren farbraum und kommt nicht so gut an offset ran.
  View user's profile Private Nachricht senden
Couchwood

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 28.08.2006 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Fürs Proofen würde ich definitiv einen Epson Styluy Pro empfehlen. Die "alte" x600er (7600, 9600) Serie sowie der 4000er waren schon gut. Hier hat Epson sich mit 7800, 9800 und 4800 selbst getoppt. Die K3 Tinten sind super und der 4800er unterstützt 3(!) Blacktinten. Das Zeug ist relativ kratzfest und lichtbeständig. Kannst es also ruhig ein Jahr und länger aufbewahren, ohne das extreme Schwankungen rein kommen. Allerdings solltest Du vor der Messung des Medienkeils noch ca 30 -60 min warten, da der Fading-Effekt bei Epson Tinten nicht gerade klein ist. Gut ist auch der neue Canon IPF5000 mit 12 Tinten. HP Drucker hab' ich nicht so dolle Erfahrung mit. Bei einigen Papieren ist mir bei HP130 (und 30) das Gelb im FOGRA Mediekeil rausgeflogen. Der Farbraum ist da nicht so toll. Allerdings braucht man zum Proofen auch nen anständiges Proofingpapier, wenn möglich ohne optische Aufheller und Metamerie-Anfälligkeit. Fuji hat da ein gutes im Angebot. Das ISOProof vom RIP Hersteller ColorGATE ist auch nicht zu verachten. Für die Messung empfehle ich ein EyeOne. Wer noch Profile machen möchte, der kann sich zusätzliche einen IO Scantisch kaufen (Roboterarm für EyeOne). Mit entsprechendem RIP (und Colormanagment, ICCs, DevieLinks, etc) kommst du bei der Medienkeilauswertung unter 1 DeltaE in fast allen Bereichen. Einige RIPs unterstützen auch noch LabelDrucker, um die Auswertung direkt auf einen Sticker für den Proof drucken zu können.

Zuletzt bearbeitet von Couchwood am Mo 28.08.2006 12:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
independent

Dabei seit: 18.06.2008
Ort: köllefornien
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.07.2008 08:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

moin.

ist denn im eye-one XT oder im eye-one proof
das rip enthalten oder muss ich mir da nochmal extra
die software zulegen (colorgate o.ä.)?

gruß und zeugs.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.07.2008 19:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Geräte haben nichts mit dem RIP zu tun- das sind zwei
völlig verschiedene paar Schuhe.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Sammelthread] PC Kaufberatung
[Sammelthread] TFT Kaufberatung
[Sammelthread] Mac Kaufberatung
[Sammelthread] Drucker Kaufberatung
[Sammelthread] Grafikkarten Kaufberatung
[Sammelthread] CRT (Monitore) Kaufberatung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.