mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 18:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Sammelthread] TFT Kaufberatung vom 11.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Sammelthread] TFT Kaufberatung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, ... 67, 68, 69, 70  Weiter
Autor Nachricht
2fuenf14

Dabei seit: 19.04.2005
Ort: München
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 15:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

moin,

hat schonmal jmd. einen von denen ausprobiert?

  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doger

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.10.2006 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja ich hab da dann auch mal eine Frage.

Und zwar suche ich einen günstigen 19" monitor mit dem ich arbeiten und spielen kann. Nachdem ich die Tests bei Chip und TGH gelesen habe bin ich ein wenig unschlüssig. Oft geht ja nur spielen oder nur bildbearbeitung. Da wir auf der Arbeit ein Kalibriergerät von EyeOne hätte ich da schon die Möglichkeit was an den Farben zu unternehmen. Aber bekomme ich dann auch mit einem kalibriertem Monitor gute Ergebnisse hin und kann trotzdem noch einigermassen vernünftig spielen?

Falls jemand einen direkten Tipp haben sollte der die magische 300,- Euro Grenze nicht überschreitet immer her damit Grins =P

Gruss
Doger
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Wurstdieb

Dabei seit: 31.05.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.11.2006 00:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

re: Doger

Ich habe etwas weiter vorne im Thread bereits erwähnt, daß in der Preisklasse bis 300 Euro derzeit eigentlich nur der BenQ FP91GP in Frage kommt. Der Acer AL1923 wäre alternativ auch noch zu empfehlen - aber der ist soweit ich weiß momentan nirgends verfügbar.

Beide Geräte nutzen die VA-Technologie + Overdrive und sind somit recht gute Allrounder.


Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
Wurstdieb

Dabei seit: 31.05.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.11.2006 00:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

re: IQ_one

Die Geräte auf den von dir verlinkten Seiten haben beide nur ein TN-Panel und fallen somit für die (halbwegs) ernsthafte Bild-/Grafikbearbeitung aus.

Bei den 21" Widescreen-TFT's wäre für deine Anwendungsgebiete der Samsung 215TW zu empfehlen. Optimal (aber auch teurer) wäre der EIZO S2110W.


Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
m.att

Dabei seit: 03.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 03.11.2006 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erstmal ein freundliches Hallo! Lächel

Ich merke langsam das mein Monitor nicht mehr lange mitmachen wird. Deshalb mache ich mich schonmal auf die Suche nach einem neuen. Da ich nicht mehr wirklich lust auf ein 300 kg Gerät, dass meinen ganzen schreibtisch in anspruch nimmt habe, möchte ich gerne einen tft monitor. Kenne mich aber leider nicht wirklich mit den Werten aus, die so ein monitor haben sollte. Gut ich habe mich natürlich schon informiert (hohes Kontrastverhältnis, Geringe reaktionszeit usw.) und auch schon ein paar empfehlungen angeguckt. auf www.prad.de gibt es ja schon einiges wissenswertes Lächel.

Mir ist jedoch dieser Bildschirm vor die Flinte gekommen:
LG Flatron L2000CE
Format: 4:3
Betrachtungswinkel H/V: 170°/170°
Bildaufbauzeit: 8 ms
Helligkeit: 300 cd/qm (typisch)
Kontrastverhältnis: 2000:1 (typisch)
Sichtbare Diagonale: 20.1 "

und das für einen Preis von 280€ ??

Kann mir einer sagen wo der Haken ist? Ich habe leider keinen test oder ähnliches vernünftiges gefunden * Such, Fiffi, such! *
Über einen Tipp/Hinweis oder Beratung wäre ich sehr dankbar *Thumbs up!*

Viele Grüße
m.att
  View user's profile Private Nachricht senden
Wurstdieb

Dabei seit: 31.05.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.11.2006 13:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

re: m.att

Zitat:
Kann mir einer sagen wo der Haken ist?


Das TN-Panel ist der Haken.


Da du hier bei den MG's postest gehe ich mal davon aus, daß dein neuer TFT künftig u. A. für Bild-/Grafikbearbeitung herhalten soll. Geräte mit TN-Panel eignen sich wg. schlechter Farbtreue/Schwarzwerte/Ausleuchtung/Blickwinkelstabilität nicht wirklich.

Die native Auflösung des LG L2000CE entspricht zudem nicht den bei 20" und 21"ern normalerweise üblichen 1600x1200, sondern liegt mit 1400x1050 deutlich darunter.

Von den angegebenen 2000:1 beim Kontrast solltest du dich auch nicht blenden lassen - Das ist nicht der ECHTE Kontrastwert des Monitors. Es handelt sich dabei um einen sog. 'dynamischen Kontrast' - Ein technischer Trick (DFC), bei dem in Abhängigkeit zum Bildinhalt an der Bilddarstellung herumgedreht wird um die Hell/Dunkel-Differenz möglichst weit hochzuziehen. Das Bild kann dadurch je nach Szenario etwas brillanter wirken. Der echte (also unverfälschte) Kontrastwert liegt aber deutlich niedriger - Bei Geräten mit TN-Panel meist so um 800:1.

Die angegebenen max. Betrachtungswinkel kannst du auch vergessen. Wenn da was von 170° steht, heißt das nicht, daß das Bild aus diesem extremen seitlichen Winkel betrachtet immer noch perfekt ist - Es bedeutet lediglich, daß man dann überhaupt noch was sehen kann. Speziell Geräte mit TN-Panel (wie der LG) tun sich in Puncto Blickwinkelstabilität besonders schwer und schneiden hier von allen Panelarten am schlechtesten ab.

Die extreme Leuchtstärke von 300 cd/m² braucht kein Mensch. Die durchschnittliche Monitorhelligkeit sollte 160 cd/m² nicht übersteigen. EIZO empfiehlt sogar nur 120 cd/m² als optimalen durchschnittlichen Helligkeitswert.


Fazit: Für den Preis von 280 Euro ist der LG L2000CE sicherlich ein passabler Office-Monitor - Nicht mehr.


Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
utopia

Dabei seit: 02.08.2004
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.11.2006 14:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ iq_one

an deine Augen! Min. TCO 03 oder ganz neu TCO 06. Auflösung höher als 1280x1024 (wegen der vielen Paletten), 17 Zoll oder mehr, Reaktionszeit unter 15ms. Namhafte Hersteller (Samsung, Apple zB)
  View user's profile Private Nachricht senden
simon-d

Dabei seit: 21.07.2006
Ort: Mannheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 05.11.2006 15:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo!

bisher war ich hier nur lesenderweise unterwegs, hiermit also mein erster beitrag.

stehe vor einer TFT kaufentscheidung und bin mir etwas unschlüssig. konkret geht es um die entscheidung zwischen dem

apple cinema 30" und dem eizo CE240W Creator Edition mit x-rite DTP94 (24-Zoll)

preislich geben sich die beiden gar nichts, deshalb fällt mir die entscheidung auch nicht ganz einfach. print und online hält sich bei mir die waage, meine kunden stehn auch nicht mit dem farbfächer neben dem druckerzeugnis (was natürlich nicht heißt dass ich nicht genau arbeiten möchte). ich frage mich nur, ob die hardware-kalibrierung, die der eizo bietet wirklich den preis rechtfertigt oder ob es nicht auch die software-kalibrierung tut. im netz ist leider auch kaum etwas zu finden.

habt ihr persönlich erfahrungen mit dem apple-display? wie bewertet ihr die ausleuchtung?


vielen dank
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Sammelthread] PC Kaufberatung
[Sammelthread] Mac Kaufberatung
[Sammelthread] Drucker Kaufberatung
[Sammelthread] Proofgeräte Kaufberatung
[Sammelthread] Grafikkarten Kaufberatung
[Sammelthread] CRT (Monitore) Kaufberatung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, ... 67, 68, 69, 70  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.