mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 23.08.2019 22:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Zu alt für eine Ausbildung? vom 11.08.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Zu alt für eine Ausbildung?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Coryrus
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 16:15
Titel

Zu alt für eine Ausbildung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey zusammen,

lese schon seit einer Weile immer mal hier mit, dachte mir nun, nach reichlichen Absagen (und nicht mal einer Einladung zum Vorstellungsgespräch Menno! ) ich frage euch mal um Rat.

Erst mal zur kurz zu mir als Person.
Ich, w, werde in diesem Jahr noch 29, guter Realschulabschluss vorhanden, habe eine abgeschlossene Ausbildung als Justizangestellte und bin seit dem immer berufstätig gewesen. So auch aktuell (nicht mehr im gelernten Beruf, dennoch Vollzeit), weshalb so Themen wie Praktika eher schlecht sind.

Die damalige Ausbildung habe ich ehrlich gesagt nur gemacht, weil ich nach über 200 Bewerbungen nichts gefunden habe und "damals" vor gut 13 Jahren von nichts eine Ahnung hatte. Lag auch daran, das in der Schule nicht groß gefördert wurde, geschweigedenn im Elternhaus. Aber, Schuld zuschieben hilft jetzt auch nicht mehr.

Mittlerweile bin ich mir darüber bewusst, dass ich gerne eine Ausbildung zur Mediengestalterin machen würde. Ich weiß, was es heißt 40h und mehr zu arbeiten, tägliche PC Arbeit bin ich gewohnt... aber...

Mein eigentliches Problem ist neben meinem Alter wohl auch die fehlende Qualifikation. Ich kann nichts besonders "gut", alles eher durchschnittlich, auf Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Niveau. Also genauer: Photoshop, Illustrator, InDesign, Wordpress, HTML/CSS/PHP.

Das meiste hab ich mir selbst beigebracht, aber wirkliche "Werke" habe ich leider nicht, die ich vorzeigen kann.

Bisher bekam ich nur Absagen (mittlerweile weiß ich dank Portalen wie karrierebibel und Co. wie man eine ordentliche Bewerbung schreibt, schätze, daran liegt es nicht) und eine Antwort, in der es hieß, dass doch der Job der "Medienberaterin" was wäre und man mir dahingehend eine Ausbildung anbieten kann. Naja. Hab mich da ehrlich gesagt ein wenig verschaukelt gefühlt. Mit 16, 17 hätte ich die Option vielleicht noch in Erwägung gezogen. Aber nun, mit fast 29 weiß ich was ich will.

Gut vorstellen kann ich mir aber auch, das viele Unternehmen denken: "Hm, Ende 20... will bald Kinder kriegen, dann isse auch bald weg vom Fenster..." was aber nicht stimmt. Nur kann ich sowas ja auch schlecht in meine Bewerbung schreiben.

Habt ihr noch ein paar Tipps, wie man "auch" in meinem Alter einen guten Eindruck mit wenig Können hinterlassen kann? Oder meint ihr, es ist wirklich aussichtslos und ich sollte es besser bleiben lassen?

(Falls von Interesse: im aktuellen Job als "Kundenberaterin" hocke ich die meiste Zeit nur rum, sitze meine Zeit an uralten Kisten ab, die Kollegen gehen mir von Tag zu Tag mehr auf den Keks und eine Erfüllung bis ans Lebensende ist das hier definitiv nicht. Und einen anderen "Bürojob" in dem ich nur Kaffee koche oder stumpf Akten abarbeite will ich definitiv nicht.)
  View user's profile Private Nachricht senden
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.08.2014 16:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du machst sachen auf fortgeschrittenen-niveau, hast aber nichts zum vorzeigen? Hmm...?!
das ist für ein unternehmen ein ziemliches lottospiel, wenn sie dich einstellen würden, ohne zu wissen, was du wirklich schon kannst.

e: und warum hast du dich von dem vorschlag, richtung beratung zu gehen, verschaukelt gefühlt?


Zuletzt bearbeitet von jense am Mo 11.08.2014 16:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Coryrus
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 16:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Jense,

mit dem Vorschlag hab ich mich verschaukelt gefühlt, weil ich genau sowas jetzt mache. Also Kundenberatung. Natürlich weiß ich, dass beim Beruf Mediengestalter, Fachrichtung Digital- und Print, auch Kundenkontakt vorkommt. Man Kunden berät usw. Aber das ist durchaus eine andere Zielgruppe als meine jetzige und entsprechend will ich Leute nicht nur beraten, sondern auch etwas kreatives erschaffen. Also Websiten, Flyer, Logos usw. selbst erstellen. Ergo geh ich mal davon aus, derjenige hat mein aktuelles Tätigkeitsfeld gesehen und dachte sich: "Na wenn sie schon sowas macht, kannse doch gleich da weitermachen!" und das will ich nicht.

"Fortgeschrittenen-Niveau" ist rein meine persönliche Einschätzung. Damit kann ich natürlich auch daneben liegen, würde aber behaupten, ich z.B. weiß was "Ebenen" im Photoshop sind, wozu man diese nutzt. Wordpress beispielsweise nutze ich für meinen Blog zum Thema Fotografie, Bereich Makro/Natur. Den gebe ich meist auch in den Bewerbungen mit an, ist aber eben Wordpress und nix selbstgebautes, weil ich's einfach nicht kann - aber gern lernen würde.

Meist füge ich meiner Bewerbung einen selbsterstellten Kalender bzw. ein Blatt davon an (InDesign) mit meinen eigenen Fotos. Aber das ist auch nur nach Tutorial gearbeitet (hab ich aktuell nicht zur Hand, sitze nicht am heimischen Rechner). Also "nichts" ok, wäre untertrieben, aber fünf Sachen zum Vorzeigen würde ich nicht zusammenbekommen. Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 116623
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.08.2014 17:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Coryrus hat geschrieben:

Also "nichts" ok, wäre untertrieben, aber fünf Sachen zum Vorzeigen würde ich nicht zusammenbekommen.


Das passt aber irgendwie ganz schlecht zu

Zitat:
Aber nun, mit fast 29 weiß ich was ich will.


Woher weisst du denn, dass du unbedingt das

Zitat:
Websiten, Flyer, Logos usw. selbst erstellen.


willst, wenn du nie etwas dergleichen gemacht hast?

Verstehe ich nicht.


Zuletzt bearbeitet von am Mo 11.08.2014 17:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Coryrus
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 17:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Woher weiß ich denn mit 15-16-17 was ich machen will, wenn ich mich auf eine Ausbildung bewerbe? *zwinker* Weil das Interesse besteht, oder? Die wenigstens (so auch ich damals) wissen direkt nach der Schule, was sie auf Dauer erfüllen wird.

Ich probiere viel herum, durch mein Hobby die Fotografie speziell eben mit Photoshop, was ja aber für den Mediengestalter wohl nur ein geringfügigen Teil darstellt. Oder Illustrator. Da arbeite ich mich hin und wieder durch Tutorials im Netz oder arbeite aus Büchern diverse Dinge nach (was man aber auch keinem vorzeigen kann, weils Kinderkram ist... beispielsweise nen Kermit aus Pfaden erstellen. Das will doch keine Werbeagentur sehen, oder?).

Mir machts einfach irre viel Spaß zu gestalten, zu verändern, zu retuschieren, zu erstellen. Aber ich bin eher jemand, der aus der Praxis lernt, als von Büchern.

Und da ich leider keinen in meinem Bekanntenkreis habe, der in einem entsprechenden Beruf tätig ist, bleiben mir nur die Tutorials und da verlässt mich schnell der Mut, wenn etwas nicht klappt, da ja auch keiner da ist, bei dem ich mal schnell fragen kann "warum wieso" oder wenn ich gerade etwas nicht verstehe.

Und das ich "nie" etwas gemacht habe, habe ich nicht gesagt. *zwinker* Nur, das ich keine bzw. sehr wenige Werke zum Vorzeigen habe oder eben solche, die man vorzeigen könnte.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 116623
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.08.2014 17:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Coryrus hat geschrieben:
Woher weiß ich denn mit 15-16-17 was ich machen will, wenn ich mich auf eine Ausbildung bewerbe? *zwinker*


Ist hier völlig egal, du bist 29. Und auch für jemanden, der 15, 16 oder 17 ist, wird es schwierig, einen Ausbildungpslatz zu finden, wenn praktisch nichts vorzeigbares da ist sondern nur das 'ich weiss, das ich das will'.

Zitat:
Da arbeite ich mich hin und wieder durch Tutorials im Netz oder arbeite aus Büchern diverse Dinge nach (was man aber auch keinem vorzeigen kann, weils Kinderkram ist... beispielsweise nen Kermit aus Pfaden erstellen. Das will doch keine Werbeagentur sehen, oder?).


Nein, eine Werbeagentur will sehen, was du aus eigenem Antrieb kreativ geschaffen hast, nachdem du dich durch das Tutorial gearbeitet und dir damit die Technik angeeignet hast. Ab und an mal ein Tut nachmachen, passt aber auch wieder nicht zu deinem 'ich will unbedingt' ...

Du willst in ein total überlaufenes Berufsbild/-feld, Unternehmen werden zugesch(m)issen mit Bewerbungen von Mediengestaltern, Grafikern, von GTAs gar nicht zu reden - nur richtig gute Leute muss man trotzdem mit der Lupe suchen. Da bindet sich ein Unternehmen nicht zusätzlich noch jemanden ans Bein, der sich zwar für 'fortgeschritten' hält, aber das nicht zeigen kann. Sorry, das klingt sicher hart, aber über 200 Bewerbungen sprechen einfach eine deutliche Sprache.

Zitat:
Ich probiere viel herum, durch mein Hobby die Fotografie speziell eben mit Photoshop, was ja aber für den Mediengestalter wohl nur ein geringfügigen Teil darstellt. Oder Illustrator. Da arbeite ich mich hin und wieder durch Tutorials im Netz oder arbeite aus Büchern diverse Dinge nach (was man aber auch keinem vorzeigen kann, weils Kinderkram ist... beispielsweise nen Kermit aus Pfaden erstellen. Das will doch keine Werbeagentur sehen, oder?).

Mir machts einfach irre viel Spaß zu gestalten, zu verändern, zu retuschieren, zu erstellen.


Dann musst du doch irre viel Zeug haben, das du vorzeigen kannst!? Oder hast du das alles gestaltet, verändert, retuschiert, erstellt - und dann weggeschmissen?
 
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 11.08.2014 17:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Coryrus hat geschrieben:

Mir machts einfach irre viel Spaß zu gestalten, zu verändern, zu retuschieren, zu erstellen. Aber ich bin eher jemand, der aus der Praxis lernt, als von Büchern.


Und was meinst Du, was Du in der Berufsschule machen musst?

Das ist ein technischer Beruf und wenn Du in diesem Beruf eine Zukunft haben willst, dann gehört jede Menge Theorie und technische Grundlagen dazu. Wenn Du damit Schwierigkeiten hast, Dir das keinen Spaß macht oder Du Dir das auch gar nicht antun möchtest, dann ist dieser Beruf nichts für Dich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Coryrus
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 17:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Richtig lesen, die 200 Bewerbungen waren auf meine Ausbildung von vor über 10 Jahren bezogen. Als ich noch nicht mal wusste, das man "Sehr geehrte Damen und Herren" nicht unbedingt schreiben sollte. Da hat, zurückblickend, schon das Anschreiben nicht gepasst.

Meine Fotos habe ich aktuell auf besagtem Blog. Der Rest den ich vor Jahren mal erstellt habe... tja, der ist meiner eigenen Dämlichkeit und einem Festplattencrash zu verschulden. Auch sowas, was ich damals nicht wusste: Kram extern sichern usw.

Und die Sachen, die ich neben den Fotos jetzt habe und jemandem vorzeigen würde, kann ich mir an einer Hand abzählen. Siehe oben, will ernsthaft jemand nen Kermit aus Pfaden erstellt sehen?

Frage mich nur immer, wieso viele Agenturen einen Realschulabschluss wünschen (oder eben Abitur) wenn man da doch gerade 17-18 ist. Woher nehmen solche Leute so teure Programme um richtig gut zu werden? Da tut es doch meist keine 30-Tage-Testversion die dann nach Ablauf nicht mehr funktioniert? Klar, in dem Alter hat man genug Optionen Praktika, aber mir ist das ja als Arbeitende nicht möglich. Kann ja schlecht meinen Job kündigen um mal eben 1-2 Monate für lau Praktikum zu machen. *zwinker*

Und gerade deshalb will man ja eigentlich auch ne Ausbildung machen, um was zu lernen, nicht weil man schon vorher "Profi" sein muss.

Aber wird mir wohl nix anderes bleiben, als wohl noch ein paar brauchbare Werke zu erstellen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Zu alt für Ausbildung?
Mit 23 Ausbildung zum Mediendesigner zu alt?
alt
mit 22 zu alt zum neuanfang?
Erfahrungen bzgl. Eignungstest WDR [alt 11.2004]
OSZ DRUM Berlin schickt mich nach hause weil zu alt mit 21?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.