mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 17:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Nach Papst-Vorlesung: Entrüstung in der muslimischen Welt vom 15.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Nach Papst-Vorlesung: Entrüstung in der muslimischen Welt
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17, 18, 19, 20, 21 ... 23, 24, 25, 26  Weiter
Autor Nachricht
Tofutante

Dabei seit: 20.04.2006
Ort: Ruhrpott
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 15.09.2006 23:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

snyda hat geschrieben:
Aber mein ganzes Leben auf Lehren und Ideen aufzubauen, von denen ich weiß, dass sie nur Placebos sind (im wirklich allergünstigsten Fall)? Ich weiß nicht.


Eben, genaugenommen weißt Du nichts. Denn schließlich geht es ja um den Glauben. Rein theoretisch kannst Du Dir aussuchen, was Du glauben möchtest, aber mal ganz ehrlich: Mit welcher Lehre/Idee macht das Leben mehr Spaß, was ist angenehmer zu glauben? Dass man nur ein sinn- und seelenloser Zellhaufen ist, der sich immer mehr dem Verfallsdatum nähert oder ein von Gott gewolltes und geliebtes Wesen, das ganz gezielt hier und jetzt auf diese Welt katapultiert wurde und eine Bestimmung zu erfüllen hat? Ich denke, selbst diejenigen, die letzteres nur schwer glauben können, haben hin und wieder irgendein schwammiges Gefühl von einer höheren Macht, die mal hilft und mal auch nicht, aber irgendwie halt immer da ist. Dieser Glaube gehört seit Jahrtausenden zu den Menschen und wer damit bewusst lebt, empfindet ihn als eine große Bereicherung für sein Leben.
Es ist halt nur so schade, wenn religiöse Gruppierungen das für ihre Zwecke, die meist irgendwas mit Geld und Macht zu tun haben, ausnutzen.


Zuletzt bearbeitet von Tofutante am Fr 15.09.2006 23:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ashton
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 23:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy bringt es auf den Punkt.. dennoch mein Schlussplädoyer:

Die jetzige Menschheit möchte keine Einsicht. Sie möchte blind links ihre individuelle Meinung durchsetzen. Egal, welcher Preis dafür gezahlt werden muss. Denn um eine Schlichtung zu finden ist die Sache viel zu komplex geworden. Es spielen viel zu viele Faktoren eine Rolle. Man müsste von Anfang an anfangen nach einer nachvollziehbaren Lösung aller Dinge suchen, gesetzt dem Fall dies möglich wäre. Deshalb... die einfachste Sache der Welt die jeder Mensch tun kann.. welche ganz einfach ist, ist jede intuitive Handlung zu hinterfragen. Nicht alles was als erstes schlecht zu sein scheint, muss aus unanfechtbaren Vorurteilen aus der Vergangenheit schlecht sein.

Wenn nur jeder einzelne seine intuitivenen Gedanken und Handlungen hinterfragen würde, wäre dies schon ein Anfang. Angefangen mit dem Dreckskerl, der dir die Vorfahrt nimmt. Angefangen mit dem Wichser der dir den Parkplatz klaut. Angefangen mit dem Idioten der dir in jeglicher Weise im Weg steht. Angefangen mit der Person der dir am meisten im Weg steht... dir selbst!

Wenn nur ein Mensch zum Beispiel DU... einen anderen Menschen etwas gutes tut, setzt das eine Kettenreaktion in Gang von unglaublicher Größe. Lobe oder tue drei Menschen jeden Tag einen Gefallen. Und diese Menschen müssen dieses Schema wiederholen. (Pyramidenprinzip ... ja das Wort hat nen schlechten Ruf...)

Ja, gut... ich hab den Film "Das Glücksprinzip" ein wenig zu oft gesehen, aber im Grunde genommen hat der Film recht. Hat er einen Oscar gekriegt? Nein... aber er hat recht... und das ist der springende Punkt... die großartigste Tat, die eine Kettenreaktionen von unglaublich vielen positiven Ereignissen in Gang setzt, muss nicht belohnt werden... das Ergebnis am Ausgang der Geschichte der Menschheit ist die größte Belohnung überhaupt. Denkt mal drüber nach
Wenn du nur einen einzigen Menschen in deinem Leben in die richtige Richtung geleitest, war es all deine Mühen Wert! *zwinker*

* Mmmh, lecker... *


Zuletzt bearbeitet von Ashton am Fr 15.09.2006 23:59, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
snyda

Dabei seit: 04.02.2005
Ort: Münster
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 23:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ Tofutante: Klar. Ich weiß nichts. Wobei man sich da jetzt auch in Streitigkeiten über Begrifflichkeiten ergehen kann. Ich will dazu nur kurz sagen: Ich fühle mich besser mit dem, was ich als Wahrheit erachte. Das mag anderen Leuten anders gehen, für andere ist Religion Wahrheit, wieder andere wollen vom Wahrheitsbegriff nichts hören (weil er unpraktisch ist und außerdem völlig zu recht diskutierbar).

Für mich gilt: Wenn ich einen roten Apfel vor mir habe, dann geht es mir am besten, wenn ich sage: Der Apfel ist rot. Selbst wenns anderen Leuten viel besser damit geht, von einem grünen Apfel zu sprechen, obwohl sie wissen, dass da irgendwas nicht stimmen kann, für mich funktioniert das nicht. Ich kann mich nicht so hart selbst verarschen.

Das ist nicth böse gemeint, bewusst sage ich, dass diese Betrachtungen für mich gelten. Ich höre Gläubigen grundsätzlich gerne zu, wenn sie etwas auf dem Kasten haben. Muss nur auch sagen, dass ich in den letzten Jahren nichts erhellendes mehr gehört habe. Kommt vielleicht nochmal. Lächel

Grüße!
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.09.2006 00:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shahak hat geschrieben:

ne, bitte nicht falsch verstehen, ich habe doch gesagt dass ich nicht religiös bin.
Aber trotzdem feire ich feiertag des jüdischen volks, ihr feiert doch auch weihnachten oder? seht ihr, ihr seid auch religiös.

Du hast schon recht. Im grunde genommen ist die religiön ein ersatz für die erklärung von dem, was uns noch unbekannt ist.
sie soll angeblich fragen beantworten, auf die die wissenschaft nicht beantworten kann.
Aber trotzdem kann diese bei mancheneine positive wirkung erzielen.


Weihnachten ist bei uns ein Familienfest. Und der Baum, der übrigens von den "heidnischen" Kelten übernommen wurde, genauso wie der Osterhase, wird nur geschmückt, weil er schön aussieht. Sorry, aber da ist nichts religiöses mehr dahinter. Außer im Kalender und dass man frei hat. * Ich bin ja schon still... * Und Geschenke gibt's halt. Dann freut sich der andere.

Das einzige Gute, dass einem dieser religiöse Wahn bringt: Arbeitsfreie Feiertage! *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.09.2006 00:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Das einzige Gute, dass einem dieser religiöse Wahn bringt: Arbeitsfreie Feiertage! *ha ha*


AMEN!
  View user's profile Private Nachricht senden
Tofutante

Dabei seit: 20.04.2006
Ort: Ruhrpott
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 16.09.2006 01:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

snyda hat geschrieben:
Für mich gilt: Wenn ich einen roten Apfel vor mir habe, dann geht es mir am besten, wenn ich sage: Der Apfel ist rot. Selbst wenns anderen Leuten viel besser damit geht, von einem grünen Apfel zu sprechen, obwohl sie wissen, dass da irgendwas nicht stimmen kann, für mich funktioniert das nicht. Ich kann mich nicht so hart selbst verarschen.


Tja, und was ist, wenn Du die falsche Brille aufhast, evtl. farbenblind bist? * Wo bin ich? * Das Schöne am Glauben ist ja, dass es nicht nur um eine reine Ansichtssache geht, sondern dass man ihn auch wirklich ausprobieren kann. Wenn er Dir nicht schmeckt, kannst Du ihn ja wieder weglegen. Hier, für Dich: Lächel




So, für heute genug missioniert. *pah*

Astro hat geschrieben:
Das einzige Gute, dass einem dieser religiöse Wahn bringt: Arbeitsfreie Feiertage!


Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
snyda

Dabei seit: 04.02.2005
Ort: Münster
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.09.2006 02:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sympahtische Art der Unterhaltung. Gibts nämlich auch hier. Lächel

Und ich muss halt sagen: Der Apfel hat mir gar nicht geschmeckt (und ich werde diese Metapher jetzt nicht ausschlachten, auch wenn ich Lust dazu hätte) und ich hab ihn weggelegt.

Du nicht. Stört mich eigentlich nicht.

Das Leben kann so einfach sein.

In diesem Sinne (und hier passt es mal): Gute Nacht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ashton
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.09.2006 07:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen! Lächel

* Mmmh, lecker... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Papst - Imperator
Bücher die die Welt braucht...
Kleinste Webseite der Welt
zu geil für diese Welt !
PODBRIX - Gadgets die die Welt braucht!
[Kult] Die coolsten Weblogs der Welt ®
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 17, 18, 19, 20, 21 ... 23, 24, 25, 26  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.