mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 10:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Nach Papst-Vorlesung: Entrüstung in der muslimischen Welt vom 15.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Nach Papst-Vorlesung: Entrüstung in der muslimischen Welt
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18, 19, 20 ... 23, 24, 25, 26  Weiter
Autor Nachricht
Tofutante

Dabei seit: 20.04.2006
Ort: Ruhrpott
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 15.09.2006 21:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shahak hat geschrieben:
Ich würde mich genauso aufregen wenn sich jmd. lustig über meine religion machen würde.
Und, ich bin kein religiöser mensch.
Religion ist ein wenig mehr als Glaube. Das hat auch was mit Herkunft und Gemeinschaft zu tun...


Ja, richtig, aber würdest Du deswegen gleich die dänischen Botschaften anzünden und wochenlang demonstrierend durch die Straßen rennen? Genauso völlig überzogen ist jetzt auch die Reaktion von Erdogans Stellvertreter - den Papst mit Hitler zu vergleichen, nur weil der im Rahmen einer Rede, die für den Dialog zwischen den Religionen warb, einen byzantinischen Kaiser zitiert hat. *balla balla*
Dass die Rede- und Meinungsfreiheit in islamischen Ländern nicht gewährleistet ist, ist ja schon schlimm genug. Dass jetzt aber immer mehr beansprucht wird, das auch auf westliche Länder auszudehnen, finde ich schon bedenklich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shahak

Dabei seit: 29.01.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 21:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tofutante hat geschrieben:
shahak hat geschrieben:
Ich würde mich genauso aufregen wenn sich jmd. lustig über meine religion machen würde.
Und, ich bin kein religiöser mensch.
Religion ist ein wenig mehr als Glaube. Das hat auch was mit Herkunft und Gemeinschaft zu tun...


Ja, richtig, aber würdest Du deswegen gleich die dänischen Botschaften anzünden und wochenlang demonstrierend durch die Straßen rennen? Genauso völlig überzogen ist jetzt auch die Reaktion von Erdogans Stellvertreter - den Papst mit Hitler zu vergleichen, nur weil der im Rahmen einer Rede, die für den Dialog zwischen den Religionen warb, einen byzantinischen Kaiser zitiert hat. *balla balla*
Dass die Rede- und Meinungsfreiheit in islamischen Ländern nicht gewährleistet ist, ist ja schon schlimm genug. Dass jetzt aber immer mehr beansprucht wird, das auch auf westliche Länder auszudehnen, finde ich schon bedenklich.


nein, auf keinen fall, habe ich nicht gesagt.
Ich will hier niemanden verteidigen.

Dass die reaktion völlig übertrieben war ist klar.
Ich fühle mich auch beleidigt wenn jmd. mit hitler vergliechen wird *balla balla*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 21:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shahak hat geschrieben:
ich als jude, der 14 jahren in israel, oft unter anschlägen von isalmischen terroristischen organisationen, aufgewachsen ist, weiss genau dass man nie alle menschen in einem topf stecken sollte.
Es gibt immer extremen, die muss es geben damit wir normal bleiben.

Als Mitglied des auserwählten Volkes hast du eh ausgesorgt. Da hat man leicht reden. *ha ha*

shahak hat geschrieben:
Und verdammt nochmal, hört doch mal auf über sachen zu reden von denen ihr absolut keine ahnung habt.
Ich kann die Aufregung über die Mohamed-Karikaturen nachvollziehen.
Ich wette 80% hier haben keine ahnung wer das überhaupt ist * Ich will nix hören... *

Der war Boxer, oder? Kein Wunder, dass seine Anhänger alle schlagen und ihnen weh tun wollen. Meine Güte!

shahak hat geschrieben:
Ich würde mich genauso aufregen wenn sich jmd. lustig über meine religion machen würde.
Und, ich bin kein religiöser mensch.
Religion ist ein wenig mehr als Glaube. Das hat auch was mit Herkunft und Gemeinschaft zu tun.

Bei Erbreligionen wie dem Judentum, ja. Andere Religionen kann man annehmen.
Allerdings ist jede Religion Unsinn. Götter wurden erfunden, weil die Menschen Angst vor Blitz und Donner hatten und sich fragten, wer wohl das Gras wachsen lässt. Religion nahm den frühen Menschen die Angst vor der großen Welt, die ihr wachsender Verstand zu erfassen begann.
Jeder, der heute noch der "Hilfe" einer Religion bedarf ist ein Relikt, ein Anachronismus, ein Auslaufmodell der Evolution. Und eine Lächerlichkeit.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 21:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ganz wichtiger Satz: Glaube ist nicht Religion.

Das ist das, was ich unter Toleranz verstehe - seinen eigenen Horizont nicht als das Maß der Dinge ansehen. Nur weil ich mich nicht über Jesus-Karrikaturen aufrege, kann ich das doch nicht allen anderen auch absprechen. Und dazu zähle ich auch, seiner Meinung auf der Straße friedlich Luft zu machen. Dürfen doch alle anderen Gruppierungen auch. Warum dann nicht auch religiös motivierte?

Dieser Thread ist wieder mal ein gutes Beispiel für mangelnde Toleranz und selektives Verstehen: Da werden Sätze aus dem Zusammenhang gerissen und auf Basis des eigenen Verständnisses und Kenntnisstandes Äußerungen gmeacht, die gleich zu Allgemeingültigkeit erhoben werden.

Und wir unterhalten uns in einer Sprache, die für die meisten von uns Muttersprache sein dürfte. Und verstehen uns noch nicht mal richtig. Und dann erwarten wir das von anderen, tausende von Kilometer entfernt, mit einem anderen gesellschaftlichen Horizont und einer vollkommen anderen Lebensart? Von der Sprachbarriere ganz zu schweigen.


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Fr 15.09.2006 21:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 21:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Ganz wichtiger Satz: Glaube ist nicht Religion.

Das ist das, was ich unter Toleranz verstehe - seinen eigenen Horizont nicht als das Maß der Dinge ansehen.


Der Beitrag der Woche!
  View user's profile Private Nachricht senden
snyda

Dabei seit: 04.02.2005
Ort: Münster
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 21:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shahak hat geschrieben:

Ich würde mich genauso aufregen wenn sich jmd. lustig über meine religion machen würde.
Und, ich bin kein religiöser mensch.
Religion ist ein wenig mehr als Glaube. Das hat auch was mit Herkunft und Gemeinschaft zu tun.


Das erschreckt mich.
Meine Oma schätze ich sehr und sie nimmt einen respektierten Platz in der Familie ein. Pathetisch ausgedrückt (wie hier scheinbar gerade erforderlich) stellt sie eine wichtiges Element in meinem Herkunfts-Zusammenhang dar. Trotzdem kann sie – in ganz seltenen Fällen – rassistisches von sich geben und hahnebüchene Vorstellungen über die Beziehung von Mann und Frau präsentieren.
Meine Eltern haben mit diesen Einstellungen gelebt und sie zum großen Teil überwunden, weil sie sich mit ihrer Vernunft und ihren Erfahrungen weiterentwickelt haben. Ich habe die überarbeiteten Gedanken mitbekommen und für mich nochmal weiterentwickelt.
Soetwas mit Religion gewaltsam nicht zu tun – weils ja Religion ist – halte ich für unvernünftig, ungesund und nicht sehr intelligent.

Für mich war irgendwann die Konsequenz, Religion für mich ganz abzulehnen. Religiöse Menschen aber sollten doch zumindest innerhalb ihrer Möglichkeiten weiterkommen und weiterdenken. Viele scheinen sich aber dagegen zu verwehren und zwar nur der Religion ihrer selbst willen. Find ich nicht gut.
  View user's profile Private Nachricht senden
shahak

Dabei seit: 29.01.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 22:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
shahak hat geschrieben:
ich als jude, der 14 jahren in israel, oft unter anschlägen von isalmischen terroristischen organisationen, aufgewachsen ist, weiss genau dass man nie alle menschen in einem topf stecken sollte.
Es gibt immer extremen, die muss es geben damit wir normal bleiben.

Als Mitglied des auserwählten Volkes hast du eh ausgesorgt. Da hat man leicht reden. *ha ha*

shahak hat geschrieben:
Und verdammt nochmal, hört doch mal auf über sachen zu reden von denen ihr absolut keine ahnung habt.
Ich kann die Aufregung über die Mohamed-Karikaturen nachvollziehen.
Ich wette 80% hier haben keine ahnung wer das überhaupt ist * Ich will nix hören... *

Der war Boxer, oder? Kein Wunder, dass seine Anhänger alle schlagen und ihnen weh tun wollen. Meine Güte!

shahak hat geschrieben:
Ich würde mich genauso aufregen wenn sich jmd. lustig über meine religion machen würde.
Und, ich bin kein religiöser mensch.
Religion ist ein wenig mehr als Glaube. Das hat auch was mit Herkunft und Gemeinschaft zu tun.

Bei Erbreligionen wie dem Judentum, ja. Andere Religionen kann man annehmen.
Allerdings ist jede Religion Unsinn. Götter wurden erfunden, weil die Menschen Angst vor Blitz und Donner hatten und sich fragten, wer wohl das Gras wachsen lässt. Religion nahm den frühen Menschen die Angst vor der großen Welt, die ihr wachsender Verstand zu erfassen begann.
Jeder, der heute noch der "Hilfe" einer Religion bedarf ist ein Relikt, ein Anachronismus, ein Auslaufmodell der Evolution. Und eine Lächerlichkeit.


joah wir sinds halt *ha ha*
ne, bitte nicht falsch verstehen, ich habe doch gesagt dass ich nicht religiös bin.
Aber trotzdem feire ich feiertag des jüdischen volks, ihr feiert doch auch weihnachten oder? seht ihr, ihr seid auch religiös.

Du hast schon recht. Im grunde genommen ist die religiön ein ersatz für die erklärung von dem, was uns noch unbekannt ist.
sie soll angeblich fragen beantworten, auf die die wissenschaft nicht beantworten kann.
Aber trotzdem kann diese bei mancheneine positive wirkung erzielen.


Zuletzt bearbeitet von shahak am Fr 15.09.2006 22:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
snyda

Dabei seit: 04.02.2005
Ort: Münster
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 15.09.2006 22:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist ne ganz andere Sache, klar. Für Fußballfans gibts ja auch Stadien und Fußball überhaupt. Total gut, dann müssen sie ihre Energie nicht auf irgendwelchen negativen Kanälen ablassen.

Aber mein ganzes Leben auf Lehren und Ideen aufzubauen, von denen ich weiß, dass sie nur Placebos sind (im wirklich allergünstigsten Fall)? Ich weiß nicht. Für mich keine Option.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Papst - Imperator
Bücher die die Welt braucht...
Kleinste Webseite der Welt
zu geil für diese Welt !
PODBRIX - Gadgets die die Welt braucht!
[Kult] Die coolsten Weblogs der Welt ®
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18, 19, 20 ... 23, 24, 25, 26  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.