mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 20:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Diskussion] Tabellen oder DIV-Layer? vom 23.04.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> [Diskussion] Tabellen oder DIV-Layer?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
Autor Nachricht
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 26.09.2005 20:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

beeviZ hat geschrieben:
man ey. so blöd sich das anhört:
width, float, margin/padding, position + boxmodel, und ihr könnt alles was ihr mit tabellen könnt auch mit css mit nem bisschen logischem denkvermögen. na ok, man sollte die ganzen browser, bzw. IE bugs kennen. dauert kein viertel jahr.

Haha. So wie http://www.manuelbieh.de/www/blog/ im IE? *zwinker*


 
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.09.2005 00:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

haha. arsch. das stylesheet mit den ie hacks war falsch verlinkt *ha ha*

scheiß browser * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 27.09.2005 07:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Im Firefox liegen die "Navi-Gruppen" links auch über dem Hauptcontainer, sieht irgendwie auch doof aus. Ist das gewollt?
 
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.09.2005 00:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hä? mach mal bitte nen screen. bei mir stimmt da alles. laut browsershots.org stimmt auch nich nur bei mir alles?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 28.09.2005 08:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang


 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.09.2005 09:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@beeviZ

Zunächst mal Respekt für Deine Arbeit. Trotzdem: Der Aufwand überzeugt mich nicht wirklich. Im IE ist der Aufbau nicht so perfekt wie unter Firefox (Ruckeln in der Menüleiste bei Fotografie, die Auswahlfarbe geht nicht bis zum Rand der Menüleiste, Skriptfehler). Unterm IE auf dem Mac läuft's gar nicht.

So hat man nun einen perfekten Code, benötigt aber diverse Tricks, um den Marktführer der Browser bei der Stange zu halten. Ältere Browser bleiben im Regen stehen. Also unter barrierefrei verstehe ich etwas anderes.

Ich bevorzuge seit Jahren eine Mischung aus DIV-Containern und Tabellen und kriege ohne riesige Tests auch ältere Browser unter einen Hut. Warum sollte diese Vorgehensweise nachteilig sein?

Weil Inhalt und Design vermischt werden? Nein, das ist nicht wirklich so. Denn eigentlich verkaufe ich seit Jahren meinen Kunden keine statischen Seiten mehr. Und in einem CMS sind Inhalt und Design sowieso streng getrennt. Was interessiert da der Code, den der Browser vorgesetzt bekommt. Eine Anpassung des Quellcodes ist ja jederzeit möglich. Und wenn die Site von einem Mobiltelefon oder einem Textbrowser aufgerufen werden soll, hinterlegt man eben ein passendes Template im CMS und gut ist. Wozu ist es im Augenblick (in die Zukunft kann ich nicht schauen) sinnvoll, den HTML-Code so stark zu abstrahieren?

Ich sehe da tatsächlich keinen Vorteil sondern eher Nachteile bei der Browserkompatibilität.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 28.09.2005 09:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
@beeviZ

Zunächst mal Respekt für Deine Arbeit. Trotzdem: Der Aufwand überzeugt mich nicht wirklich. Im IE ist der Aufbau nicht so perfekt wie unter Firefox (Ruckeln in der Menüleiste bei Fotografie, die Auswahlfarbe geht nicht bis zum Rand der Menüleiste, Skriptfehler). Unterm IE auf dem Mac läuft's gar nicht.

So hat man nun einen perfekten Code, benötigt aber diverse Tricks, um den Marktführer der Browser bei der Stange zu halten. Ältere Browser bleiben im Regen stehen. Also unter barrierefrei verstehe ich etwas anderes.

Ich bevorzuge seit Jahren eine Mischung aus DIV-Containern und Tabellen und kriege ohne riesige Tests auch ältere Browser unter einen Hut. Warum sollte diese Vorgehensweise nachteilig sein?

Weil Inhalt und Design vermischt werden? Nein, das ist nicht wirklich so. Denn eigentlich verkaufe ich seit Jahren meinen Kunden keine statischen Seiten mehr. Und in einem CMS sind Inhalt und Design sowieso streng getrennt. Was interessiert da der Code, den der Browser vorgesetzt bekommt. Eine Anpassung des Quellcodes ist ja jederzeit möglich. Und wenn die Site von einem Mobiltelefon oder einem Textbrowser aufgerufen werden soll, hinterlegt man eben ein passendes Template im CMS und gut ist. Wozu ist es im Augenblick (in die Zukunft kann ich nicht schauen) sinnvoll, den HTML-Code so stark zu abstrahieren?

Ich sehe da tatsächlich keinen Vorteil sondern eher Nachteile bei der Browserkompatibilität.

Gruß

Achim


Genau meine Rede. Wenn die erste Barriere schon der gängigste Browser oder gar ganz unüberwindbar ein Mac ist, dann kann man sich von dem tollen Code nichts mehr kaufen. Und wer schonmal wirklich ne Site für Windows, Linux und Mac und alle darauf gängigen Browser optimiert hat, der weiß, was das für ne Arbeit ist. Schon mit Tabellen und "unsauberem" Code.
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.09.2005 10:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Genau meine Rede. Wenn die erste Barriere schon der gängigste Browser oder gar ganz unüberwindbar ein Mac ist, dann kann man sich von dem tollen Code nichts mehr kaufen. Und wer schonmal wirklich ne Site für Windows, Linux und Mac und alle darauf gängigen Browser optimiert hat, der weiß, was das für ne Arbeit ist. Schon mit Tabellen und "unsauberem" Code.


Hinzu kommt bei einem CMS, dass man nie genau weiß, was der Benutzer alles eingeben wird (es sei denn das CMS unterbindet alle Freiheiten des Benutzers). Insofern muss ein Template möglicherweise auch mehrzeilige Menüeinträge, extralange Überschriften und übergroße Bilder verkraften. Wenn dann eine HTML-Seite nicht sofort auseinanderbrechen soll, wenn der Benutzer die Grenzen des CMS erforscht, bedarf es eben auch einer speziellen Codierung. Da kommt man in meinen Augen browserübergreifend nicht um ein paar Tabellen herum. Der Code kann dann ja trotzdem valide sein.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen DIV-layer läuft aus tabellen-spalte!?
div-layer im Eltern-div-layer zentrieren. Wie geht das?
<div> vs. <layer>
Div-Layer scrollen
Div,Layer mit JS ein- oder ausblenden
DIV-Layer - Hilfe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.