mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mac OS X vs. Windows vom 07.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Mac OS X vs. Windows
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
SchmidtBo
Threadersteller

Dabei seit: 04.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.02.2005 18:57
Titel

Mac OS X vs. Windows

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Keine Glaubenskriege
Flamewar bzgl. „Mac oder PC?“, „AMD oder intel?“, „Windows
oder Linux oder gar MacOS?“ und wie sie alle
lauten mögen, sind hier wirklich fehl am Platz, denn wir alle
kennen längst die Antwort: 42.
Beiträge die auch nur den Anschein haben, in ein solches Desaster
auszuarten, werden unverzüglich gelöscht!


ja ich hab die regeln gelesen ich will mit dem Thema aber auch keinen Glaubenskrieg auslösen sondern kronkret fragen welche vor und auch Nachteile ein Wechsel von Windows (XP) zu OS X mit sich bringen würde. Also keine Meinungen sondern Fakten! Mir ist aufgefallen das eigentlich so gut wie alle Mediengestalter OS X haben, und da gibt es sicher einschlägige Gründe für. Bin nämlich am überlegen zu wechseln, das einzigste was mich noch ein wenig abschreckt, das das OS X doch nur auf apple's hardware läuft.

danke *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
angelone

Dabei seit: 29.08.2004
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.02.2005 19:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bevor der thread geschlossen wird...

ich bin zu apple gewechselt und das einzige was mich stört is, dass es weniger games fürn mac gibt.
da ich aber nur noch world of warcraft zock is das ziemlich egal.

naja, und man kann im apple finder keine dateien ausschneidn, was extrem nervt beim files rumschieben.
ansonsten eigentlich ne feine sache
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.02.2005 19:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du kannst keine Windows Software unter OSX benutzen.
(außer natürlich in einem Emulator)
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.02.2005 19:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Mir ist aufgefallen das eigentlich so gut wie alle Mediengestalter OS X haben, und da gibt es sicher einschlägige Gründe für. Bin nämlich am überlegen zu wechseln, das einzigste was mich noch ein wenig abschreckt, das das OS X doch nur auf apple's hardware läuft.


frage beantwortet,
MAC OS X geht nur auf Apple und Apple nur mit MAC OS X.
wer sich ein MAC kauft hat es gleich mit dabei.

"früher" war ein Apple system vor allem beliebt, weil es
stabiler als ein Windows PC lief,
was sich >>imho<< seit win XP relativiert hat.

bei vielen ist die beliebtheit bestimmt auch nur
pseudoindividualismus, um das typische designer-klischee zu entsprechen. * Keine Ahnung... *

imho denke ich nciht, dass es für mediengestalter einen
unterschied macht, ob mit MAC OS X oder Win XP gearbeitet wird.
einzelne unterschiede in der bedienung ausgeschlossen.


* Ich will nix hören... *


Zuletzt bearbeitet von mahzell am Mo 07.02.2005 19:16, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.02.2005 19:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich behalt das thema hier mal im auge. big brother is watching you und so...
also, immer schön sachlich bleiben, sonst mach ich hier mal zu.

generel isses aber eigentlich ne ganz interessante frage, mein nächster rechner wird evtl. auch ein G5.

Was mich an OS X stört ist vor allen Dingen der fehlende Komfort in Sachen Dateiverwaltung. Da komm ich unter Windows wesentlich besser zurecht als auf'm Mac. Gibt's denn sowas wie den Total Commander auch für OS X? Das fänd ich schon sehr praktisch...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.02.2005 20:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

der hauptsächliche unterschied ist, das os x auf unix basiert und windows nicht... das mag vor- aber auch nachteile haben. os x hat features wie z.b. exposé (welches in tiger noch vertieft wird), die das arbeiten doch sehr erleichtern.

ein mac ist vor allem bei leuten, die sich nicht so mit computern auskennen, oder sich nicht großartig damit beschäftigen wollen, sinnvoll weil das ganze relativ simpel zu konfigurieren ist. das liegt vor allem daran, das die hardware im gegensatz zu windows standardisiert ist und es dadurch zu viel weniger konflikten kommt. nachteil dabei ist, das es auch viele geräte gibt, die den mac nicht unterstützen (z.b. isdn-telefonanlagen) und man dadruch evtl. auf teurere hardware ausweichen muss.

auch für webdesigner kann os x eine bessere wahl als windows sein, weil ein webserver bereits vorinstalliert ist und nur noch aktiviert und konfiguriert werden muss.

dann (das betrifft jetzt zwar nicht os x direkt, ist aber mit ein grund, evtl. drauf umzusteigen) gibts zum mac ilife dazu, das viele gute programme enhält, die man woanders teuer bezahlen müsste (iphoto, Imovie, idvd, itunes, garageband).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.02.2005 20:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
der hauptsächliche unterschied ist, das os x auf unix basiert und windows nicht...

Ein renommierter Designer, der hier sicher ungenannet bleiben möchte, hat mir mal folgendermaßen den Unterscheid zwischen Apple (Mac OS X) und Microsoft (Windows XP) erklärt. Er ist bei Steve Jobs respektive Bill Gates zu finden:

Bill Gates wollte mit Windows schlicht und ergreifend die Büroarbeit erleichtern. Sozusagen die gute alte Schreibmaschine ersetzen. Ist ihm ja auch ganz gut gelungen, gemessen an der Verbreitung, die Windows innehat.

Steve Jobs wollte mit seinem Computer bzw. mit MacOS X einen Menschen nachbauen. Deswegen hat er auch damals, in den Anfängen von Apple darauf bestanden, dass ein Mac beim Einschalten "Good Morning" sagt. Und nicht nur piepst, wie es ein PC nach dem Einschalten tut.

Egal wofür du dich entscheidest: Produktiv ist man mit beiden Systemen. Und in der Regel erzielt man auch die gleichen Ergebnisse.


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Mo 07.02.2005 20:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.02.2005 21:07
Titel

Vergleich OS X und XP

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich arbeite in der Firma mit Macs (OS9 und OS X) und zuhause mit PC'S (XP, 2000)

Die Vorteile am Mac sehe ich vor allem in der Systemverwaltung (da man kaum was verwalten kann, muss man's eben nicht machen), an der Kompatibilität der einzelnen Systemteile (wenig Auswahl -> hohe Wahrscheinlichkeit, dass alles zusammenpasst) und die sehr einfache Bedienung, gerade wenn's um die Einrichtung von Webservern, Freigaben etc. geht.
Nachteile sind daraus natürlich die fehlenden Admin-Funktionen (außer man wagt sich tief ins drunterliegende BSD vor, was mir persönlich nicht viel Spass bereitet) und die fehlende Auswahl an Hardware.
Es gibt auch nicht soo viel Software (gerade freie Programme) zur Auswahl für den Mac, wobei das nicht immer ein Problem sein muss. Beim Mac ist viel gute Software dabei, und die Qualität der Windows-Shareware oder Freeware ist nicht immer die beste.

Vorteile am PC sind also bessere Erweiterbarkeit, (für mich) leichtere Administration auch systemnaher Komponenten, hohe Auswahl an Software (muss nicht unbedingt gut sein) und "günstigerer" Startpreis. (Der TCO kann beim Mac allerdings günstiger ausfallen)

Nachteile wiederum häufige Inkompatibilitäten (z. B. Standby-Modus, Soundprobleme etc.). Für einen Anfänger ist das "gute" Einrichten eines XP-Systemes auch nicht so einfach wie Microsoft suggeriert.


Abschließend muss ich wirklich hervorheben das jeder mit seiner Plattform das absolut gleiche Ergebnis abliefern kann. Die Schriftenverwaltung, die Stabilität und die Geschwindigkeit differieren in meinen Augen überhaupt nicht mehr. Und je nach Budget kann man entweder mit einem einfachen Sempron anfangen oder gleich zum G5-Dual aufsteigen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Mac] Windows-Webcam am Mac nutzen
Mac OS unter Windows
windows auf dem mac?
Windows oder Mac?
Von Windows auf Mac OS X drucken!
Programme für Windows auf Mac
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.