mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 18:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mac OS X vs. Windows vom 07.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Mac OS X vs. Windows
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 08.02.2005 19:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das ist doch ein Detail, das man echt vernachlässigen kann. imho geben sich beide plattformen nicht viel. man kann für eine hochwertige dose genausoviel geld ausgeben wie für'n mac. ewig die gleiche doofe diskussion unter dem deckmanteld der objektivität. * Ich bin müde... * aber wenigstens kann der mischer hier noch mitreden...

Zuletzt bearbeitet von am Di 08.02.2005 19:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.02.2005 19:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
Achim M. hat geschrieben:
[*]OS X kann sich merken, mit welchem Programm eine Datei erstellt wurde. So öffnet OS X zu einer eps- oder tiff-Datei das richtige Erzeugerprogramm. Windows geht stur nach der Dateiendung vor und kann einer Dateiendung nur ein Programm zuweisen. Für mich ein unschlagbarer Vorteil.[/list]

Das wirkt sich aber auch nur aus, wenn man von einem Programm mehrere Versionen installiert hat.
Wann ist das denn sinnvoll, dauerhaft?


Meine Freehand- und Illustrator-EPS-Bilder werden nicht von Photoshop geöffnet, sondern eben von Freehand oder Illustrator. Image-Ready versucht keine Photoshop-PSD-Dateien zu öffnen und umgekehrt. HTML-Dateien werden vom Editor nicht vom Browser geöffnet, es sei denn sie wurden von einem Browser gesichert.

Allein die Unterscheidung von eps-Bildern ist ein unheimlicher Vorteil. Für mich ist das die schlimmste Krücke unter Windows.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 08.02.2005 21:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schinken hat Recht, ob man nun 2x für nen Doppelklick klickt, oder im Kontextmenü unter Windows auf "Öffnen mit" - eigentlich total hirnrissig das jetzt als Totschlagargument zu bringen ...
 
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 08.02.2005 21:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vor allem, weils echt ne Einstellungssache ist... *balla balla*
 
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.02.2005 22:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok ...nochmal fuer euch beide.

Mac Os X kann Dateien gleicher Art mit verschiedenen Programmen aufmachen.

Sprich Datei Bild1.gif wird immer per Doppelklick mit Fireworks geoeffnet waehrend gleichzeitig Bild2.gif immer per Doppelklick mit ImageReady geoeffnet wird. Das OS merkt sich den Ersteller der Datei und oeffnet diese auf Wunsch auch nur mit diesem Programm.

Darauf will Achim hinaus, da es Ihm anscheinend wichtig ist


@schinken: Wo ist denn diese "Einstellung" unter Windows ?


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 08.02.2005 22:07, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.02.2005 22:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Schinken hat Recht, ob man nun 2x für nen Doppelklick klickt, oder im Kontextmenü unter Windows auf "Öffnen mit" - eigentlich total hirnrissig das jetzt als Totschlagargument zu bringen ...


Du hast vielleicht hunderte von Fremddateien und woher weisst Du jetzt, womit Du sie öffnen sollst? Spielt im Non-Print-Bereich sicherlich keine große Rolle, aber im Print-Bereich ist einer Datei wie "Bild.eps" nicht das Erzeugerprogramm anzusehen. In einem Netzwerk mit vielen Leuten hat sich meines Erachtens diese Funktionalität bewährt.

Du musst nicht alles als hirnrissig ansehen, was jenseits Deines Erfahrungsschatzes liegt.

Noch ein Wort zu einem früheren Kommentar. Programme wie irfanview sind ganz nett, kommen mit eps-Dateien nicht wirklich gut klar und können den PostScript-Code nicht rendern. Darüberhinaus fehlt solchen Programmen das Farbmanagement (wie z.B. auch Ghostview). Unter OS X hast Du auf eine PostScript-Interpreter auf Systemebene. Für den Non-Printbereich sicher kein Argument, im Printbereich aber schon. Hätte Windows dies auch, liessen sich Vektorgraphiken deutlich besser in Word und anderen Officeprogrammen verarbeiten. So ist man zur Konvertierung in Pixelbilder gezwungen, wenn kein PostScript-Drucker vorliegt.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Di 08.02.2005 22:13, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 08.02.2005 22:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Du musst nicht alles als hirnrissig ansehen, was jenseits Deines Erfahrungsschatzes liegt.

Geht klar Oberschlaumeier. Aber eigentlich tue ich das eher selten, sonst wäre ich mit meinem Erfahrungsschatz heute nicht da, wo ich bin.

Hättest du genau gelesen, wäre dir sicher auch nicht entgangen, dass ich nicht das Feature als solches hirnrissige finde - sondern den Aufriss, den du darum machst.

Bin übrigens froh, dass ich mich nicht mit EPS'en rumschlagen muss - muss ja wirklich grausam sein, so wie sich das hier liest.
 
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 08.02.2005 22:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Noch ein Wort zu einem früheren Kommentar. Programme wie irfanview sind ganz nett, kommen mit eps-Dateien nicht wirklich gut klar und können den PostScript-Code nicht rendern.


Das ist mir allerdings ebenfalls schon häufig auf den Nerv gegangen. Aber kein Grund, umzusteigen: Ich habe tagtäglich mit riesigen Bilddaten zu tun, alle aus unterschiedlichen Quellen (und bezeichnend sind immer die am schlechtesten zu handhaben, die ein Meisterfritze am Mac erstellt hat), aber ich lebe immer noch, also irgendwie scheints auch auf der Dose zu klappen. Ist ja auch egal, was ich sagen will: Das ist ja alles schön und gut, das eine System hat eben den EINEN Vorteil/Nachteil, das andere den ANDEREN Vorteil/Nachteil, also: Was solls, verflixt und zugenäht?

Selbst wenn hier eine Partei ihren Rechner verkauft bekommt, DANN kommt spätestens der Dritte und schwärmt von ner Software, mit der er Kataloge macht und die nur auf Solaris läuft und mit der alles höher, schneller und weiter geht.

Nee, meine Güte, ich empfehle euch: Geht auf die Straße und tanzt und singt und preiset euer Lieblingssystem, ist mir latte!
 
 
Ähnliche Themen [Mac] Windows-Webcam am Mac nutzen
Mac OS unter Windows
windows auf dem mac?
Windows oder Mac?
Von Windows auf Mac OS X drucken!
Programme für Windows auf Mac
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.