mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 21:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mac OS X vs. Windows vom 07.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Mac OS X vs. Windows
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 08.02.2005 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CrazyGecko hat geschrieben:
Eindeutig das beim Apple-Händler ... weil der DAU am PC dann doch wieder den Freund anrufen muss, weil jetzt zwar die Karte drin ist, aber der Treiber alles zerschossen hat (weil veraltet), die Soundkarte jetzt nicht mehr geht (IRQ doppelt belegt!) oder die Grafikkarte nur noch Streifenbilder zeigt, weil der Typ ne Schraube übersehen hat, die da nun auf der Karte rumbrutzelt! Alles schon erlebt ... alles schon mit vielen Seufzern quittiert ...

Aber ok - auch der Mac-Fachmann kann pfuschen ... nur ... da bin ich dann im Garantiebereich ...



*hu hu huu*

Man kann sich wirklich alles so drehen, wie man will. Menno!

1. Hast du beim PC ebenfalls die Möglichkeit den Einbau beim Fachhändler machen zu lassen.
2. Wird derjenige, der die Karte einbaut wahrscheinlich auch genug Ahnung haben, sie zum Laufen zu bringen und sie vorher testen.
3. Kann wie gesagt auch der Apfelmann Mist bauen.
4. Beim Mac hast du keine Wahl, willst du deine Garantie behalten, du musst den 150 EUR Stundensatz des Apfelmanns bezahlen.

Fazit: Apple liefert wie immer und überall ClosedSource - Wintel ist offener, in fast jeder Beziehung. Auch in diesem Beispiel auf die Hardware bezogen.

Am besten ist eigentlich das Posting von Omar hier zum iPod - einfach mal lesen:
http://www.shahine.com/omar/TechnologyCampsiPodandtheEndtoEndExperience.aspx


Zuletzt bearbeitet von am Di 08.02.2005 12:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.02.2005 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Man kann sich wirklich alles so drehen, wie man will. Menno!


YEPP ...

Waschbequen hat geschrieben:

1. Hast du beim PC ebenfalls die Möglichkeit den Einbau beim Fachhändler machen zu lassen.


Dachte, das will der PC-User nicht, weil er doch so ein offenes System hat, an dem er gern selbst rumschrauben will! Aber schon klar - der unbedarfte PC-User kann natürlich zum Händler gehen ... keine Frage!

Waschbequen hat geschrieben:
2. Wird derjenige, der die Karte einbaut wahrscheinlich auch genug Ahnung haben, sie zum Laufen zu bringen und sie vorher testen.


Es ging ursprünglich aber doch mal um den Dau, der nicht schrauben will, oder? Und außerdem ... Windows ist leider so unberechenbar dass solche Fehler auch dem Fachmann unterlaufen ... ich hab wirklich viele PC gebastelt und installiert ... und ich hab immer noch nicht alle möglichen Konflikte etc. gesehen ... da bin ich mir sicher!

Waschbequen hat geschrieben:
4. Beim Mac hast du keine Wahl, willst du deine Garantie behalten, du musst den 150 EUR Stundensatz des Apfelmanns bezahlen.


Siehe oben ... wenn maan keine Ahnung hat, dann muss man auch den Vobis-Mitarbeiter oder den teuren Freund beauftragen ...

Waschbequen hat geschrieben:

Fazit: Apple liefert wie immer und überall ClosedSource - Wintel ist offener, in fast jeder Beziehung. Auch in diesem Beispiel auf die Hardware bezogen.


Bestreitet keiner ... nur bist Du am PC häufiger der Verlassene als am Mac ... wenn Du nicht weißt, wo Du z.B. im Netz an Hilfeforen etc. kommst ... behaupte ich mal so, weil ich bisher eben nur am PC gebastelt hab ...

Zitat:
I love my Windows Media Center and I want my music to work everywhere that my ears can listen. That means my from my living room couch where I can control my Media Center, from my portable device on the train where I spend 2 hours a day, from the speakers of my car when I spend time on the weekend, from my office computer and from my laptop. I want full fidelity at home, which means lossless audio, and I want as many songs as will fit on 5 GB w/o a significant loss in audio quality (128 K WMA VBR). I also want to manage all this music from a single music library, and I want to be able to move all my purchased audio around to all these device. This is my end to end scenario, and for me Windows provides the platform to do all this.


*ha ha* *ha ha* *ha ha* *ha ha* *ha ha* Ein wahrer Held! All das hab ich mit dem Mac auch ... über itunes, airtunes und wie sie alle heißen! Im Auto hat man den Ipod integriert ... oder einfach über nen Kassettenadapter oder so angeschlossen! WMA ist sicher ned so verbreitet wie MP3 und wenn ich WMA habe, DANN kann ich es nicht überall hören ... Mp3 schon ... ach und überhaupt ... die Diskussion bringt nichts, weil so kann nur ein Windows-Fan reden ...

crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Di 08.02.2005 13:11, insgesamt 5-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 08.02.2005 13:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CrazyGecko hat geschrieben:
Siehe oben ... wenn maan keine Ahnung hat, dann muss man auch den Vobis-Mitarbeiter oder den teuren Freund beauftragen ...

Genau da liegt der Unterschied - Der Vobis-Typ oder der Apfelmann verlangt 150 EUR die Stunde. Wenn ich meiner Freundin was einbaue, mache ich ihr das kostenlos - und sie behält trotzdem ihre Garantie. Das würde beim mac mini nicht gehen.
 
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.02.2005 14:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Warum geht es hier eigentlich immer nur um Benutzer die sich nicht mit dem Computer auskennen? * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.02.2005 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Lazy-GoD hat geschrieben:
Halt, halt, Also Ubuntu-Linux könnte meine Oma installieren, würde sie noch leben - und brauchst mir auch nicht erzählen, dass ich bei MacOS X nen IQ von 35 haben darf, damit ich mit dem System und allem wunderbar zurechtkomme.


Deine Oma hätte mit einem Rechner ohne Betriebssystem eine Internetverbindung aufbauen können, um ein Betriebssystem herunterzuladen? Respekt.

Äh - Unbuntu-Linux kommt auf einer CD daher... OK - man muß sie sich vorher besorgen.

Das mit meiner Oma war ja jetzt auch nur als Beispiel gedacht, dass das kinderleicht ist.
Du willst ja jetzt nicht behaupten, dass du Leute ab 60 kennst, die sich einen Mac und einen Drucker gekauft haben und den "ohne Probleme" ans Laufen bekommen haben. Wenn doch, dann ist das schlicht und ergreifend genauso eine Ausnahme, wie es Leute ab 60 gibt, die sich Linux installieren oder die es "schaffen" in nen Computerladen zu gehen, sich einen Rechner mit Windows (vorinstalliert) zu kaufen und da dann einen Drucker anschliessen und zufrieden sind.

So Beispiele hängen mir wirklich zum Hals raus, weil sie einfach nicht nachvollziehbar sind.
Ich bleib einfach bei meiner Ansicht, dass Steve Jobs einen Menschen mit seinem Computer nachbauen wollte und ihm das ganz gut gelungen ist, dass Bill Gates mit seinem Windows den viel größeren Erfolg zu verzeichnen hat, weil er halt mehr der Geschäftsmann ist und damals zur richtigen Zeit die richtigen Leute gekannt hat und diese dann seine Verträge unterschrieben haben und so weiter und so weiter.

Ob jetzt meine Oma mit Ubuntu-Linux zurechtkommen würde oder Leute ab 60 mit nem Mac oder ich und du mit Windows oder doch lieber Linux oder gar MacOS X ist 42. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.02.2005 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich frage mich, warum jeder hier auf der DAU-Welle rumreitet?!
Schließlich geht es hier um die Vor- und Nachteile, und was für eine 60jährige Oma ein Vorteil ist, muss für mich noch lange keiner sein.
Ich für meinen Teil bau mir meine Teile gerne selber ein. WÄRE ich einer dieser DAU's würde ich das wahrscheinlich nur einmal versuchen und zukünftig meinen Rechner zu Atelco bringen - die bauen mir meinen Kram ein für max. 30 Euro (ich hab am Wochenende die Preisliste gesehen, und das ist wirklich spottbillig da. 30 Euro war das teuerste, dass da stand).
Was Support solcher Art bei einem Mac kostet, weiß ich nicht, aber wenn es wirklich 150€ die Stunde sind, wie Waschbecken sagte, dann ist das für mich - als der DAU, den ich im Moment spiele, ein absolutes Totschlagargument. Es sei denn, ich hab Geld wie Heu, aber davon braucht man heutzutage wohl nicht mehr ausgehen.
Ein wichtiges Argument für den PC ist für mich auch, dass ich in jeder Ecke einen PC-Händler habe, der mir die Auskünfte geben kann, die ich brauche. Einen Händler zu finden, der auch im Macbereich gut Bescheid weiss, mag für den Großstädter kein Problem sein, für all die Dörflinge aber schon.
Man muss dem Mac allerdings zu Gute halten, dass er wirklich einfach zu bedienen ist und auf jeden Fall sehr viel schöner ist, als der Standard PC.
Gründe, warum auf meinem Schreibtisch kein Mac steht, gibt es viele. Erstens mal sind mir die Dinger viel zu teuer. Ein Mac Mini ist zwar günstig, aber - der zweite Grund - ich kann nur begrenzt nachrüsten. Außerdem benutze ich meinen Rechner nicht als reine Arbeitsmaschine, ich bin oft am Zocken, und es gibt nicht allzuviele Spiele, die auch auf dem Mac laufen. Für mich ist das eigentlich der Hauptgrund, das mögen andere anders sehen Lächel
Für den PC gibt es viel mehr Freeware-Programme und ich muss keine Software kaufen, weil es so gut wie immer eine gibt, die das Gleiche für lau kann.
Ein Mac kaufen wäre durchaus denkbar, wenn diese Mankos weg wären, dann würde ich vielleicht ernsthaft darüber nachdenken. Aber vorher ist ein Mac für mich keine Alternative.

Was mit Linux ist?
Ich für meinen Teil habe vor noch nicht allzulanger Zeit Suse 9.1 auf meinem Rechner installiert.
Ich hatte vorher absolut keine Erfahrungen damit und wollte es einfach einmal ausprobieren.
Linux hat für mich den großen Vorteil, dass die ganzen Zusatzprogramme, die man so braucht, eigentlich schon dabei sind. Sind sie es nicht, so mach ich YAST auf, das präsentiert mir einen Haufen Programme, die auf den CD's mit drauf sind, oder ich frage ein passende Suchmaschine wie zum Beispiel http://rpm.pbone.net/
Das Installieren neuer Software ist einfacher als ich dachte, und wenn man es mit der Konsole erledigen muss, ist es auch nicht schwer - das hat mich ungeheuer an die guten alten dos-zeiten erinnert Lächel
Sollte es irgendwann mehr Spiele für Linux geben, wird das 'ne ernstzunehmende Alternative.

Aber wer sich auf zuerst weiterentwickelt, und in welche Richtung auch immer, Microsoft sollte sich warm anziehen. Weder Linux noch Mac OS sind Gegner, die man unterschätzen sollte...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SchmidtBo
Threadersteller

Dabei seit: 04.01.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.02.2005 15:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

huch, was hab ich denn hier ausgelöst *Huch*

mhh also ich bin immer noch am überlegen...einerseits bin ich vom Power Mac G5 extrem begeistert...sieht echt hammer aus und ich habe wenn ich die hardware kaufe keinen bock mehr selber zusammen zu stellen, da hatte ich immer das "wer die wahl hat hat die Qual"-Problem, und fertige PC's...da ist immer eine Komponente drin die mir zu schlecht ist. anderrerseits möchte ich mit bald ein notebook holen, und zwar unbedingt einen Vaio.

Zu der Software...da kenn ich mich bei OS X gar nicht aus. Ich weiß nur das ich mir alles sehr individuell einrichte. Hab mir sagen lassen das OS X Programme sauberer deinstalliert als XP (und da ich viel ausprobiere in- und deinstalliere ich viel und merke auf meinen XP das immer Müll übrig bleibt).

Was Games angeht. Werde ich wohl kaum vermissen, da ich aufgrund meines Schrott-PC's hier nur Konsole spiele...weiß nicht wie das wär wenn ich nen guten PC hätte *g* aber wohl kaum.

Naja...ich kann mir ja auch einfach beides holen *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.02.2005 15:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Barett hat geschrieben:
Was Support solcher Art bei einem Mac kostet, weiß ich nicht, aber wenn es wirklich 150€ die Stunde sind, wie Waschbecken sagte, dann ist das für mich - als der DAU, den ich im Moment spiele, ein absolutes Totschlagargument.


Danke Waschi ...

das ist absolut aus der Luft gegriffen und genau so entstehen so "Mythen" ueber den Support bei Macs
Ich kaufe den Kram den ich brauch bei nem Haendler - und der baut es mir auch ein - fuer lau (wenn ich es denn nicht selbst mache)

Barett hat geschrieben:

Für den PC gibt es viel mehr Freeware-Programme und ich muss keine Software kaufen, weil es so gut wie immer eine gibt, die das Gleiche für lau kann.
Ein Mac kaufen wäre durchaus denkbar, wenn diese Mankos weg wären, dann würde ich vielleicht ernsthaft darüber nachdenken. Aber vorher ist ein Mac für mich keine Alternative.


Dieses Manko gibt es nicht www.versiontracker.com guck Dir mal an wofuer es dort alles Entwickler gibt ...
Selbst diese Zeiterfassungs Tool das Waschbequen in einem anderen Thread fuer Windows sucht - gibt es fuer den Mac fuer lau ...nur mal so als Beispiel


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 08.02.2005 16:03, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Mac] Windows-Webcam am Mac nutzen
Mac OS unter Windows
windows auf dem mac?
Windows oder Mac?
Von Windows auf Mac OS X drucken!
Programme für Windows auf Mac
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.