mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fire´s kleine Musik-Schaubude vom 13.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> fire´s kleine Musik-Schaubude
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27, 28, 29 ... 59, 60, 61, 62  Weiter
Autor Nachricht
fire
Threadersteller

Dabei seit: 02.05.2003
Ort: Kulturhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.11.2004 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

trudero hat geschrieben:
ENSIFERUM-Iron


N bißchen mehr wär aber schon drin gewesen wa?




Tonka - 84
Gibbet seit: März 2004
Genre: Allerfeinster House

Wieder mal was zum Party machen am Samstag Abend
oder um an den Strand zu gehen.

Zitat:
Nach dem spannend klingenden Intro geht es los: Tonka lässt 13 Songs plus Hidden Track vom Stapel, die poppiger und retrospektiver kaum klingen könnten. Albumtitel "84 (My Beginning)" ist die Wiedergeburt von Italodisko, fühlt man sich doch gleich ins besagte Jahr zurückgebeamt. Housiger, und mit dem typischen Tonka-Piano versehen setzt sich die Single-Auskopplung "Get Back" in den Ohrgängen fest. Sängerin Lara McAllen verleiht auch dem an sich etwas drögen "The Garden" einen gewissen Reiz. "The Night" findet sich gleich zweimal auf 84: Der Dancetrack überzeugt den Diskofan besonders im Housemix, der mit einer Chris Rea "On The Beach"-Anspielung sofort im Ohr bleibt, während die reguläre Version als sanfter Rausschmeißer ohne Bassdrums auskommt.
"Keep Climbing" ist frische Popmusik, wie sie die 80er-Jahre Hitfabrik Stock/Aitken/Waterman kaum besser hätte zaubern können. So ist es dann auch nicht verwunderlich, dass Kim Appleby gleich auf zwei Songs ihre Vocals zum Besten geben darf. Die eine Hälfte der 80er-Jahre-Plastiksensation Mel & Kim lässt die asiatisch angehauchte Ballade "Believe" und die Midtempo-Nummer "Follow You" erst richtig erblühen. "Don't Cry" klingt nicht nur stark nach einer der beiden Minogue-Schwestern, sondern hat auch noch ein sehr prägnantes Sample aus Laura Branigans "Self Control".

Dass es politisch korrekt ist auf einem Popalbum zu sein, hat Thomilla erkannt und mit Tonka "Not Satisfied" beigesteuert, eine Mischung aus Housebeats und Mainzer Bubblegum-Sound. Und immer wieder die 80er-Jahre versus Italo-House: "One", das fröhliche und für Tonka typische "Heartjumpa" und auch "Tasty" ziehen im Diskonebel vorbei und es bleibt die Erkenntnis, dass Oldschool gleich Newschool und Tonka insgeheim ein begnadeter Popper ist. --Mark Hartmann


Anspieltips: Alle saugeil!
Da will ich keins hervorheben.
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 10.11.2004 22:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




SAVAS PASCALIDIS - Galactic Gigolo

Genre: electro
erschienen: 2003

Zitat:
Mit "Galactic Gigolo" definiert Savas seine Heimat-Galaxie: Er kombiniert unvergleichlich spacige Technobeats mit vergessenem Disco-Glitter.


eines der alben welches immer mehr spaß macht, umso öfter man es hört.

anspieltipp: superman, fly with the wind, is anybody there
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 10.11.2004 22:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

//

tritt arsch:




Zitat:
enn The Supermen Lovers sind/ist das Solo-Projekt des Pariser Produzenten Guillaume Atlan, der sich, ähnlich wie Trevor Jackson und seine »Playgroup«, zwar gerne Gäste einlädt, seine Sache aber ansonsten lieber alleine durchzieht. Und diese Sache ist denn auch tatsächlich Post-Neo-Disco-House, - wie sich das gehört mit den Siebzigern und Achtzigern im Gepäck, aber amtlich fett, modern und catchy produziert. Sein Millionen-Hit hieß übrigens »Starlight«, was letztlich gar nicht zwingend der beste Song auf »The Player« ist. Atlan, der eine klassische Musikausbildung genossen hat (was auch immer uns diese Information nach zwei Jahrzehnten DIY-Elektronik noch verraten möchte), arbeitet im Albumformat (seine Maxis sind noch clubkompatibler und sehr empfehlenswert) eher Song-orientiert, und klingt dabei so lässig und unbeschwert wie Kool & The Gang, lebensbejahend-spirituell wie Stevie Wonder, funky wie George Benson und lasziv wie Prince. Den locker aus dem Handgelenk programmierten Beat beherrscht Atlan dabei genauso mühelos wie unaufdringliche Ohrwürmer, Lovesongs mit Vocoder, Wild Pitch-Zitate oder einfach nur das gnadenlose Plündern der Musikgeschichte zu seinen Gunsten. Honny soit qui mal y pense. Sehr sympathische Platte
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 10.11.2004 22:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang


 
fire
Threadersteller

Dabei seit: 02.05.2003
Ort: Kulturhauptstadt
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 10.11.2004 22:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ey Kaffeeaufbrüher wo bleibt meine Liste mit den CDs?
Ich will die Supermen Lovers auch haben!
  View user's profile Private Nachricht senden
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.11.2004 22:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

fire hat geschrieben:
Ey Kaffeeaufbrüher wo bleibt meine Liste mit den CDs?
Ich will die Supermen Lovers auch haben!


aber echt, der soll mal n paar zum subway mitbringen und ich bring das weisse buch mit zum "wat schönes draufpacken"
  View user's profile Private Nachricht senden
ventura

Dabei seit: 07.04.2002
Ort: -
Alter: 76
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 10.11.2004 22:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

fire hat geschrieben:
Ey Kaffeeaufbrüher wo bleibt meine Liste mit den CDs?
Ich will die Supermen Lovers auch haben!




wenn ich ne funktion hätte die mir alle ordnerinhalte als txt. file ausgibt, sprich meinen gesamten musik ordner..hätte ich die liste schon fertig.

aber ich kümmer mich drum.
  View user's profile Private Nachricht senden
..::Eisdealer

Dabei seit: 15.03.2002
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.11.2004 22:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VENTURA hat geschrieben:
fire hat geschrieben:
Ey Kaffeeaufbrüher wo bleibt meine Liste mit den CDs?
Ich will die Supermen Lovers auch haben!




wenn ich ne funktion hätte die mir alle ordnerinhalte als txt. file ausgibt, sprich meinen gesamten musik ordner..hätte ich die liste schon fertig.

aber ich kümmer mich drum.


frag mal den ez, der schreibt dir ein script *zwinker*

mal abgesehen vom house:





new dubby conquerors

Relaxter Reggae-Groove, Kräuterduft-geschwängerte Luft, viel Chilling und mellow Beats - so pulst es aus Berlin! Dort residieren SEEED, eine elfköpfige(!) Formation, die sich auf eine groovige und unterhaltsame Mischung aus Dub, Ragga, Hip Hop und Dancehall eingeschworen hat. Bestückt mit drei Sängern, einer upliftenden Bläsersektion und einer tighten Rhythmuscrew legen sie eine große Klammer um alles, was mit Riddims, Rhymes und Roots zu tun hat. Mit den Singles Tide Is High und Dickes B setzten SEEED bereits Marksteine, mit dem Album New Dubby Conquerors entfalten sie nun ihr unvergleichliches Universum an Spielfreude, Lebenslust und Einfallsreichtum. Und dies in einer unschlagbaren Verschmelzung von deutsch und englisch, von Europa und Jamaica und von Spaß und Können.

Anspieltips: Papa Noha, Dickes B


Zuletzt bearbeitet von ..::Eisdealer am Mi 10.11.2004 22:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Das kleine orange Buch über das kleine orange Icon
Musik
Musik für umme
Downloads Musik
Musik zum Arbeiten
Die besten Musik Artworks...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27, 28, 29 ... 59, 60, 61, 62  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.