mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 21:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fire´s kleine Musik-Schaubude vom 13.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> fire´s kleine Musik-Schaubude
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62  Weiter
Autor Nachricht
Tempest

Dabei seit: 20.12.2004
Ort: Würzburg
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.04.2006 09:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zwetschgo hat geschrieben:
Nicht, dass es mich sonderlich stören würde, aber eigentlich könnte man schon erwarten dass man in einem "Schaubude" betitelten Thread, mehr schreibt als Plattencoverbildchen und nen Smiley dazu.Ich könnte mir vostellen, dass nicht jeder weiß, was z.B. 3 Doors Down für eine Musik machen oder Fort Minor. Aus dem Cover kann man da nämlich, im Gegensatz zu den Herren die die Cover im Beitrag darunter zieren, nichts ableiten. Ich hoffe ich geh richtig in der Annahme, dass es sich bei Baby D und Young Buck um Vertreter der des progressiven portugiesischen Polka-Punk handelt. Wenn nicht, wären ein paar klärende Worte wünschenswert, muss ja kein Roman sein.


"Erst denken, dann suchen, dann posten." * Ich bin ja schon still... * Ich mach mich gleich an den edit.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
waiu

Dabei seit: 16.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.04.2006 08:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




DANGER MOUSE PRESENTS the grey album

Es ist so eine Art hochwertiges Mixtape auf Albumlänge. Die Rap-parts kommen von Jay-Z´s Black Album und die Instrumental-Parts wurden aus dem White Album der Beatles hergestellt. Man mischt schwarz und weiss und bekommt grau. Auch eine politische Aussage? Who knows.

Jedenfalls bin ich kein großer Jay-Z Fan und kannte vorher auch nicht viel von ihm. Beatles-Fan bin ich jedoch auf jeden Fall und so habe ich diesem Album eine Chance gegeben. Es hat sich gelohnt!

Eine echt fette Produktion, es hört sich so an, als wenn das Album tatsächlich in Zusammenarbeit zwischen den Beatles und Jay-Z entstanden wären. Eine tolle Symbiose.

Anspieltipps: Public Service Announcement, December 4th

Album-Download [Legaler Bit-Torrent]
Sony wollte das Album stoppen, aber die Fans haben sich gewehrt: FREE THE GREY ALBUM
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.05.2006 22:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hoobastank - Every Man for himself




Was soll man da schon großartig sagen. The Reason, vom gleichnamigen letzten Album war ein Hit, danach war klar Hoobastank machen nur schöne Rockballaden. Auch die Singleauskopplung "If I were you" scheint das zu bestätigen. Allerdings ist dem meiner Meinung nach nicht so. Hoobastank können auch richtig krachen. Das haben sie auch auf den ersten beiden Alben gezeigt und Live sieht man das auch deutlich. Was aber am einfachsten zu erkennen ist: sie machen definitiv keine Schubladenmusik. Sie machen Musik weil es ihenen Spaß macht und so soll es auch sein. Die Musik von Hoobastank ist nicht revolutionär oder besonders ausgefallen, aber ich finde sie macht Spaß wenn man sie hört. Auch wenn dieses Album weniger kracht als die letzten, es ist ein gutes.

Ein solides abwechslungsreiches Rockalbum, nicht mehr, nicht weniger.

Anspieltipps:

Inside of You
If Only
Finally Awake
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lasch

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Luzern
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.05.2006 22:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann ich hier auch ein Album verschenken und derjenige der es kriegt, schreibt im Gegenzug was darüber? Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mindless

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 11.05.2006 04:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmm...
hier mal mein tipp:


sehr gechillt, individueller mix aus jazz und rock, nur bass, bass-saxophon und schlagzeug, sänger seit jahren tot (an einem herzinfakt auf der bühne, ein traumhaftes ableben), ham gut drogen konsumiert





eine meiner lieblingsbands. freunde sagen zwar sie würden depressive musik machen. meiner meinung ist sie verträumt.
  View user's profile Private Nachricht senden
seven

Dabei seit: 31.07.2003
Ort: munich
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 20.09.2006 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal eben den Thread hier entstauben..


Basement Jaxx - Crazy Itch Radio

Gewohnt großartige und gleichzeitig eigenwillige Klänge. House, Funk, Electro, Soul, Latin und und und...
Sehr bunt, durchgeknallt und tanzbar. Anders könnte ich das Album nicht beschreiben.

Anspieltipps:

Hush Boy
Take Me Back To Your House
On The Train


Meine durchgeknallten Schwestern sind wieder da * huduwudu! *


Scissor Sisters - Ta-Dah

Vielleicht einen Tick glatter als ihr Debüt aber trotzdem ein typischer mitreißender
und extrem tanzbarer Scissor Sisters 70's80'sDiscoFunkWaveGlamRockMix
der Spaß macht. Auch wenn selbst mir die heavy rotation von "I don't feel like dancing" so
langsam auf den Zeiger geht. *zwinker*

uksounds hat geschrieben:
Jetzt sind die Scissor Sisters mit zweiter Platte zurück. Von James Bond Titelsongs,
über frühe Disco-Stücke und Funk, Rare Groove, Fleetwood Mac, Dr John, die Stadt
New Orleans, Goldfrapp, Roxy Music und Paul McCartney – die Sisters schöpfen auf
"Ta-Da"“ aus einem Meer an Einflüssen. Das Resultat: ein unfassbar elektrisierender
Popsound, der einen anspringt und mitreißt, der lebensbejahend und brillant ist.


Anspieltipps:

Kiss You Off *Thumbs up!*
She's My Man
Paul McCartney
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 03.11.2006 13:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

My Chemical Romance
THE BLACK PARADE





nach dem ersten Hören muss Ich sagen, ganz schön, reicht aber bei weitem nicht an den Vorgänger "three cheers for sweet revenge" heran. Die Themaitk ist immer noch die selbe, fast jede Strophe handelt vom Tod, Leben danach oder dem Weg dorthin. Was sich vieleicht langweilig anhört, ist ein Tripp druch düstere Szenarien ohne dabei peinlich oder extrem Böse rüber zu kommen wie bei so manch andere Band die sich mit dieser Thematik befassen.
Was ich ein wenig vermisse ist die agrressive Art wie sich der Sänger Gerard Way sonst in seine Songs geworfen hat.
Es ist viel ruigher geworden, ein wenig versöhnlicher.
Immer noch eine Klasse Band, aber leider einen Schritt zu weit richtung Mainstream....

anspieltipp:

black parade
house of wolves
famous last words


Zuletzt bearbeitet von am Fr 03.11.2006 13:38, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
xBe

Dabei seit: 03.06.2006
Ort: Mönchengladbach
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.11.2006 13:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FETTES BROT - Am Wasser Gebaut




Hörbeispiele:

3. Soll Das Alles sein
4. Die meisten meiner
5. Yasmin


Ein sehr geiles Ding, aber es lohnt sich natürlich auch die alten Sachen zu spielen...


Zuletzt bearbeitet von xBe am Fr 03.11.2006 13:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Das kleine orange Buch über das kleine orange Icon
Musik
Musik für umme
Downloads Musik
Musik zum Arbeiten
Die besten Musik Artworks...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.