mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Frage zu Gehalt bei freier Mitarbeit. vom 03.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Frage zu Gehalt bei freier Mitarbeit.
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
testguest

Dabei seit: 03.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 03.03.2005 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Ein freier Mitarbeiter kann die Arbeit von 'zu Hause' aus erledigen,
er benötigt kein Büro, er hat keine Mitarbeiter. Eine freie Mitarbeit
wird meistens über einen längeren Zeitraum ausgeführt und der
Kunde macht dies schon bewusst mit einem freien Mitarbeiter, um
die Kosten geringer als reguläre Lohnkosten zu halten. Wenn du deine
130€ pro Stunde kassierst. Bitte. Dann bist du glücklich und deine
Kunden haben gut Geld. Hier bezahlt kein Kunde, mit Ausnahem
einiger ganz großer, solche Summen.


Jetzt wird ein Schuh draus.
Es handelt sich also um Heimarbeit. Nicht um selbständige projektbezogene unternehmerische Tätigkeit als Freiberufler.
Da habe ich wohl irgendwas nicht richtig verstanden.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.03.2005 17:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Wort 'kann' ist in diesem Fall entscheidend. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 17:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

testguest hat geschrieben:
Jetzt wird ein Schuh draus.
Es handelt sich also um Heimarbeit. Nicht um selbständige projektbezogene unternehmerische Tätigkeit als Freiberufler.
Da habe ich wohl irgendwas nicht richtig verstanden.


Ich verstehe Dein Problem nicht. Wenn Du Kunden hast, die Dir 90,- Euro und mehr pro Stunde zahlen, dann sei doch einfach froh.

Die Regel ist es beim derzeitigen Marktgeschehen sicher nicht.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
testguest

Dabei seit: 03.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 03.03.2005 17:25
Titel

Grauzone

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Das Wort 'kann' ist in diesem Fall entscheidend. :wink:


"Kann" es sein, dass das Unternehmen dabei sowas ähnliches tun "kann" wie Sozialabgaben zu hinterziehen?

Schließlich ist der Grat sehr schmal und der Auftraggeber weist den freien Mitarbeiter an, was zu tun ist ...


Die Welt ist schlecht!


Ich bin ja schon still.


Zuletzt bearbeitet von testguest am Do 03.03.2005 17:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.03.2005 17:31
Titel

Re: Grauzone

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

testguest hat geschrieben:
cyanamide hat geschrieben:
Das Wort 'kann' ist in diesem Fall entscheidend. *zwinker*


"Kann" es sein, dass das Unternehmen dabei sowas ähnliches tun "kann" wie Sozialabgaben zu hinterziehen?
Schließlich ist der Grat sehr schmal und der Auftraggeber weist den freien Mitarbeiter an, was zu tun ist ...
Die Welt ist schlecht!

Ich bin ja schon still.

Du redest dir hier grade ziemlichen Müll zusammen.
Nur angenommen, wirklich nur angenommen,
du kannst die Woche 20 Stunden in Rechnung stellen,
sind pro Monat 80 Stunden (in Rg), du berechnest
deine 130,–, dann sind das 10400,–.
Was bitte hast du an Ausgaben an Versicherungen etc? Au weia! *Huch*


Rechnen wir das Spiel mit 60,– pro Stunde macht
4800,–. Damit bekommt man nicht nur alle Versicherungen,
Sozialabgaben, Nebenkosten und sonst was gedeckt, nein,
es bleibt auch für den NormalMG ein guter Gewinn.
Selbst Tilgungen von größeren Anschaffungen wären
da noch locker mit drin.

Nur tritt mal bissel flacher hier.
  View user's profile Private Nachricht senden
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 17:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich fände es nicht schlecht, wenn sich hier noch 2-5 andere Selbstständige (seit mehr als 2-3 Jahren) OHNE STREITEREIEN beteiligen würden ... einfach um mehr Meinungen zu kriegen!

Die Rechnungen, die hier aufgemacht werden klingen gut - scheinen mir aber (ich hab echt keinen Maßstab in der Hinsicht) echt hoch zu sein ...

In Sachen LEBEN FINANZIEREN scheinen die Zahlen absolut gerechtfertig zu sein ... aber ich hör sonst immer nur, dass der Kunde nicht zahlt, spät zahlt oder weniger zahlen will ...

Wenn jemand gut ist würde ICH ja auch Geld zahlen ... aber ich war echt der Meinung, dass die meisten Freiberufler nie im Leben über 40-50 Euro die Stunde rauskommen ...

Meinungen?

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Do 03.03.2005 17:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.03.2005 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CrazyGecko hat geschrieben:
In Sachen LEBEN FINANZIEREN scheinen die zahlen absolut gerechtfertig zu sein ... aber ich hör immer nur, dass der Kunde nicht zahlt, spät zahlt oder weniger zahlen will ...

Watt? Bei 130,–/h ???

Ja, wenn man nur 20 Stunden im Monat arbeitet bestimmt *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.03.2005 18:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry, wenn ich mich da missverständlich ausgedrückt habe! Ich glaube kaum, dass jemand in der Medienbranche unter 50 Stunden die Woche arbeitet ... eben WEIL alles über 50 Euro/h eher utopisch ist und nur von 1 Kunden unter 1000 gezahlt werden ... Gängig erscheint mir 20-40 Euro ... oder eben Pauschalangebote ...

Ne Agentur kann klar das 3-5fache verlangen oder noch mehr wenn sie Rang und Namen hat ... aber Freiberufler sind doch mit dem oben genannten auf Wolke 7, oder nicht?

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Do 03.03.2005 18:07, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Vermittlungsprovision bei freier Mitarbeit
Stundenlohn bei freier Mitarbeit
Cutter/in in freier Mitarbeit in Köln
Gehalt Freier Auftrag
Vor- und Nachteile von "freier Mitarbeit" ?
Frage zu Gehalt bei Teilzeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.