mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 09:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Allgemeine Preise für Medien-Dienstleistungen vom 18.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Allgemeine Preise für Medien-Dienstleistungen
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Autor Nachricht
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.04.2006 07:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe gestern noch mal in die BDG-Kalkulationshilfe von 1988 geschaut.
Da geht das ganze los mit

Basispreis * Schwierigkeitsgrad * Art des Kunden * eigener Basispreis * eigener Fähigkeitsfaktor

Das ist dann doch ein wenig komplex.

Ich denke aber, dass man zu einem quasi-Standard kommen könnte,
der auch bei der Formulierung von Angeboten helfen könnte.

Ich meine helfen, nicht lösen. Genauso wie fertige Bewerbungstexte Schrott sind, aber sie zeigen in die richtige Richtung (manchmal Lächel ).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
commodore77
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.04.2006 09:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

NEIN, BITTE NICHT. * Wo bin ich? *

Oder kennt jemand öffentliche Preislisten oder Gefasel darüber aus anderen Gewerben? Würd mich mal interessiern.
 
Anzeige
Anzeige
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.04.2006 09:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klar gibt es das in anderen Bereichen. Kaum irgendwo wird so ein Möchtegern-Geheimhaltungs-Getue abgeliefert wie hier im Forum.
Woran liegt das?

Meiner Meinung nach daran das zwar jeder Honk gerne AGD-Preise verlangen würde, kaum einer das jedoch kann. Und da haben halt 80% der Leute die Hosen voll ihre Preise zu verraten. Aus einer idiotischen Angst sich zu blamieren.

Wenn ich mir diese Kaspereien teilweise angucke, wenn in Threads nach einer Preisorientierung gefragt wird, und sich Leute die definitv nicht zur Kategorie „Professionell“ gehören mit utopischen, angeblichen Minimalpreisen überbieten.

„ey, unter 400€ kriegste keine Visitenkarte!“
> „alder, bist du billig! Ich mach unter 600€ nicht mal den Rechner an.“

Kaspereien, Kindereien, Rumgeprolle - Peinlich!
 
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.04.2006 09:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nein, das hat mit dem zu tun, was ich schon mehrfach geschrieben habe.

Jeder hat andere Fixkosten, keiner ist gleich schnell wie ein anderer.
Und wieso sollte ich teilweise wirklich aufwändige Kalkulationen
präsentieren, sodass jeder Trottel sich die einfach nimmt und
bequem abändert, ohne dafür was tun zu müssen? Bekomme
kein Geld für Kalkulationen, die Arbeit ist trotzdem jedes mal
da. Es gibt keine Anfrage, die ich irgendwie von der Stange
anbieten kann. Selbst billigste Sachen wie 08/15-Visitenkarten
hängen von Inhalt undAnspruch des Kunden ab. Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
commodore77
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.04.2006 09:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
„ey, unter 400€ kriegste keine Visitenkarte!“
> „alder, bist du billig! Ich mach unter 600€ nicht mal den Rechner an.“

Kaspereien, Kindereien, Rumgeprolle - Peinlich!


Genau, und warum sollte das dann gerade in diesem Thread nicht passieren? Au weia!


Zuletzt bearbeitet von am Mi 19.04.2006 09:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.04.2006 09:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Richtig Cyan - aus diesem Grund habe ich ein Beispiel gepostet. Ob das nun einer übernimmt, oder nicht, das ist mir Jacke wie Hose. Meine Kalkulation aus einem beliebigen Beispiel wie oben zu kopieren, heisst noch lange nciht meine Qualität zu kopieren.

Aber ich verstehe diese Kaspereien nicht. Originellerweise ist mir schon mehrfach aufgefallen das hier einige Kasper unterwegs sind, die grundsätzlich die höchsten „Minimalpreise“ angeben, andererseits in diversen Threads ihre grandiose Inkompetenz beweisen.

Von denen hat sich hier in diesem Thread aber glücklicherweise noch keiner sehen lassen. Noch nicht...
 
tacker
Threadersteller

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.04.2006 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der hätte es auch gebrauchen können:
http://www.mediengestalter.info/forum/45/honorarvorstellung-58238-1.html

Mehr Infos zum Thema:
http://www.werbeblogger.de/index.php/2006/04/19/wat_kostet_dat_werbung_nochma


Zuletzt bearbeitet von tacker am Mi 19.04.2006 20:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Miami-Montana

Dabei seit: 01.11.2005
Ort: Hannover
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.04.2006 21:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Nein, das hat mit dem zu tun, was ich schon mehrfach geschrieben habe.

Jeder hat andere Fixkosten, keiner ist gleich schnell wie ein anderer.
Und wieso sollte ich teilweise wirklich aufwändige Kalkulationen
präsentieren, sodass jeder Trottel sich die einfach nimmt und
bequem abändert, ohne dafür was tun zu müssen? Bekomme
kein Geld für Kalkulationen, die Arbeit ist trotzdem jedes mal
da. Es gibt keine Anfrage, die ich irgendwie von der Stange
anbieten kann. Selbst billigste Sachen wie 08/15-Visitenkarten
hängen von Inhalt undAnspruch des Kunden ab. Meine Güte!



Du wiederholst dich cyanamide Grins

Ich denke ein und das selbe Produkt sollte gleich viel kosten..egal von wem es gestaltet wurde. Wenn jetzt z.B. ein ausgebildeter und erfahrener Gestalter für einen Flyer 2 Stunden benötigt und ein Anfänger 5 Stunden, dann muss der Profi 50€ Stundenlohn nehmen und der Anfänger 20€...nach Adam Ries 100€ (das sollen nur beispielpreise sein also geht nicht auf mich los)

Aber ich denke man kann grundsätzlich folgende Stundenpreise veranschlagen:

40-45€ Anfänger
75-90€ erfahrener Profi

leider findet man heute nicht mehr so viele Kunden, die auch nur annährend so viel bezahlen, so muss auch ich mich wie viele andere mit durchschnittlich 20-25€ Stundenlohn begnügen.

Kann mir mal vielleich einer ein Buch oder ähnl. empfehlen, wo richtige Marketingstrategien erläutert werden, damit auch ich mal einen von den großen Fischen abkriege Lächel ?

MfG
MM
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen KSK und nicht-künstlerische Dienstleistungen
Bafög und trotzdem selbständig mit 2 Dienstleistungen
Gestalterische Dienstleistungen im web anbieten
Medien und Informationswesen vs. BA-Digitale Medien vs. ?
allgemeine Hochschulreife von der FOS aus
Allgemeine Frage zur Zeugnisvergabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.