mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 14:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ärger bei Bewerbungsgespräch vom 03.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Ärger bei Bewerbungsgespräch
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
Autor Nachricht
Miss-Sunny

Dabei seit: 17.05.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 06.06.2005 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

och ich hab da auch so meine erfahrungen gemacht
habe letzten august ein praktikum in einer firma angefangen, die mir und der anderen praktikantin aber leider vergessen haben zu sagen, dass sie so in den roten zahlen stehen, dass wir erst 2 monate später als normal unser 1. gehalt bekommen würden....
7 monate nach beginn meines praktikums ist sie insolvent gegangen und mein chef hat mich freitag abends um 7 uhr freudigerweise gekündigt und ich braucht gar nicht mehr kommen weil ich freigestellt wurde....
  View user's profile Private Nachricht senden
Hopeless

Dabei seit: 17.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 17.01.2006 16:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gut zu wissen das auch noch andere mit Enttäuschungen umgehen müssen....
Nach 65 Bewerbungen, 10 Vorstellungsgesprächen, diversen Tests konnte ich im Juli endlich ein Praktikum als MG in Düsseldorf beginnen. Im September wurden wir mit Zwei Azubis in die Ausbildung übernommen.
Genau Drei Monate später und eine Halbe Stunde vor Arbeitsschluss, bekamen wir mitgeteilt, dass sie uns doch nicht ausbilden können, keine Zeit hätten und auch eigentlich keine Beschäftigung für uns...

So steh ich jetzt wieder da, wo ich vor einem Jahr stand. Und hab umsonst n Haufen Kohle raus geblasen, um jeden Tag 130 km dort hin zu fahren.

Sucht jemand eine MG Azubine für die Fachrichtung Design???
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Anti78

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 16:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hopeless hat geschrieben:


Sucht jemand eine MG Azubine für die Fachrichtung Design???


Wir, aber ich schätze mal, Heilbronn (Nähe Stuttgart) ist zu weit für dich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Hopeless

Dabei seit: 17.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 17.01.2006 16:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

uh ja das ist leider wirklich etwas weit...
Und eine Wohnung lässt sich ja auch immer schlecht von nem Azubi gehalt finanzieren...

aber lieben Dank!
  View user's profile Private Nachricht senden
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 17:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mal aus der anderen sicht:

ich hatte hier eine bewerberin die kam 2,5 stunden zu spät und entschuldigte sich nicht.

Ich hatte einen Bewerber der in den 10 Minuten die er auf mich warten musste am Sofa eingepennt war weil er dicht wie nachbars lumpi war.

Ich hatte einen Bewerber der im Hawaii-Hemd kam und mich fragte wie lang es etwa dauern wird weil seine freunde warten dass er zum baggersee kommt.

Ich hatte hier weiss gott wieviele bewerber die einfach nicht kamen...

ach und gefälschte unterlagen.. tjaja.. *sigh*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tomaschek
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 17.01.2006 17:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

saucer hat geschrieben:


Ich hatte einen Bewerber der in den 10 Minuten die er auf mich warten musste am Sofa eingepennt war weil er dicht wie nachbars lumpi war.


So dicht war ich auch nicht.... *zwinker* *bäh*
 
designzicke

Dabei seit: 11.01.2006
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 17.01.2006 18:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tja, was soll ich erzählen...

ich gab ein stellengesuch als grafikdesign-einsteigerin (grafikstudium + 8 monaten praktikumserfahrung) auf.

war auch bereit etwas weiter weg zu ziehen wenn ich die chance auf einen job bekomme.

ich erhielt eine einladung zum 2-tägigen Probearbeiten einer kleinen agentur die 260 km weiter weg
im tiefsten fichtelgebirge liegt. auch hierzu war ich bereit.

erst beim abschlussgespräch des probearbeitens erfuhr ich, dass es sich um die stelle des AD's handelte. Es gab ein wenig
kritik wg. mangelnder praxiserfahrung und schnelligkeit...

da noch ein weiteres probearbeiten mit einer anderen bewerberin stattfinden sollte, war ganz klar nach
den 2 tagen keine entscheidung möglich, sollte jedoch noch vor weihnachten bescheid kriegen.

bis zum heutigen tage habe ich nichts gehört, weder eine absage noch ein dankeschön...

ich habs mir nicht nehmen lassen mich auf etwas besserem niveau als die zu präsentieren. habe vor einigen tagen eine nette e-mail geschrieben in der ich mich für das probearbeiten und das interesse an meiner arbeit bedankt habe. dazu noch eine absage, dass ich mich zwischenzeitlich für eine andere stelle entschieden habe.

bis heute keine reaktion.

das gleiche habe ich schon mal mit einer agentur erlebt zu der ich auch 130 km weit rausgefahren bin um ein vorstellungsgespräch wahrzunehmen. agentur wollte sich 14 tage später bei mir melden um sich ein feedback
über das gespräch einzuholen um über die weitere vorgehensweise zu sprechen...
auch hier kam nichts, keine absage, nichts.... kurze zeit später las ich ein stellengesuch der agentur, die nun wohl doch
eiher eine dtp-fachkraft suchte als eine grafikdesignerin. auch hier habe ich es mir nicht nehmen lassen (das gleiche spiel wie oben) auch hier keine reaktion mehr von der agentur.

* Ich bin unwürdig *
  View user's profile Private Nachricht senden
Xaven

Dabei seit: 26.03.2002
Ort: Motorcity Rüsselsheim
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 18:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab bisher 20 Bewerbungen geschrieben und hatte bis dato 7 Vorstellungsgespräche.

Eins war in einer großen Agentur. War super, aber ich wurde trotzdem nicht für ein 400 EUR Praktikum als Texter genommen, weil "Texten und Texte schreiben was anderes ist und sie mich nicht in dem Bereich sehen". Man wollte mir innerhalb von 2-3 Tagen bescheid geben. Nach 14 Tagen habe ich nachgehakt. Die Bewerbung, den Copytest und auch das Vorstellungsgespräch fanden sie aber super. Ein Praktikum in einem anderen Bereich konnte man mir nicht anbieten.

Eins war in einer Wiesbadener Firma, welche erstmal ein 4-monatiges Praktikum für 400 EUR verlangt hat. Gleichzeitig hätte ich in dieser kleinen Firma aus dem Finanzsektor, die Verantwortung für alle Print- & Nonprintsachen übernommen. Nach 4 Monaten wäre es eine Festanstellung geworden. Der Geschäftsführer hat aber beim Vorstellungsgespräch schon erzählt, dass wohl schon mehrere Praktikanten da waren, mit denen es nicht so geklappt hätte. Fazit: Billige Arbeitskräfte gesucht die Fehler machen. Sie hätten mich genommen, aber ich habe abgesagt.

Ein anderes bei einer großen Agentur. Freitagabend 18 Uhr - sehr nettes Gespräch, tolle Leute. Referenzen durchgegangen und interviewt worden. Man wolle mir auf jeden Tag nächste Woche bescheid geben - aber wirklich. Nach 14 Tagen habe ich nachgehakt. Ich habe zu wenig Berufserfahrung. Wieso werde ich dann zum Vorstellungsgespräch eingeladen? Man will mich aber in die Freelancerdatenbank aufnehmen, weil sie das Gespräch als sehr angenehm empfunden haben.

Dann eine kleinere Agentur. Mein erstes Vorstellungsgespräch habe ich hier bereits hinter mir und werde zu einem zweiten eingeladen. Ich werde gefragt warum eines meiner Arbeitszeugnisse so schlecht wäre. Ich falle aus allen Wolken und beteuere keine Probleme mit Vorgesetzten oder Mitarbeitern gehabt zu haben und auch nach der Ausbildung, während dem Zivildienst Aufträge für diese Agentur gemacht zu haben. Der Geschäftsführer erzählt mir, dass in einem Arbeitszeugnis keine Unwahrheiten stehen dürfen, dass weiß auch ich. Er pocht jedoch darauf, dass es ein sehr schlechtes Arbeitszeugnis wäre. Bei der Vereinbarung des Vorstellungstermins wird mir erzählt dass der Vertrag erstmal auf 4 Monate befristet wäre und ich dementsprechend erstmal 300 EUR weniger bekommen würde. Beim Gespräch werden aus 4 Monaten 12 und der Chef erzählt mir Samaritermässig, wie schwer es ja da draußen wäre einen Job zu bekommen. Dann kommt zu Wort, dass er ja eigentlich gar keine weiteren Mitarbeiter benötigen würde. Er will mir bis Mittwoch bescheid geben...

Und so weiter und so fort. Real Life Comedy *zwinker*.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen bewerbungsgespräch
Bewerbungsgespräch
Bewerbungsgespräch
bewerbungsgespräch
MD.H Bewerbungsgespräch
Ärger mit der Chefin!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.