mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 06:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Kunde zahlt Website nicht vom 23.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Kunde zahlt Website nicht
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
Lupusfried

Dabei seit: 17.01.2005
Ort: Daheim
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 07.04.2006 11:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein eindeutiger Vertrag gehört zu jedem Geschäft, wie das Arschabwischen nach dem Scheißen, wer das zu blauäugig sieht, muss isch nachher nicht über Bremsspuren in seiner Unterhose wundern...
  View user's profile Private Nachricht senden
kontur

Dabei seit: 15.09.2005
Ort: Joensuu, Finland
Alter: 31
Geschlecht: -
Verfasst Fr 07.04.2006 11:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lupus hat geschrieben:
Ein eindeutiger Vertrag gehört zu jedem Geschäft, wie das Arschabwischen nach dem Scheißen, wer das zu blauäugig sieht, muss isch nachher nicht über Bremsspuren in seiner Unterhose wundern...


*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
neworx

Dabei seit: 04.10.2004
Ort: Berlin (West)
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 07.04.2006 12:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
Ich wundere mich echt über garnichts mehr, wenn ich lesen muss das Leute einen stinknormalen Vertrag als „Drohgebärden“ gegenüber dem Kunden betrachten, oder Angst haben an Sympathie zu verlieren, wenn sie überhaupt irgendwas vertraglich regeln…

Sind wir im Kindergarten, oder im Business? Meine Kunden kommen nicht zu mir weil ich so ein nettes Kerlchen bin (das bin ich auch Lächel ), sondern weil ich kompetent, professionell und zuverlässig bin. Und wenn sich da einer über einen mehrseitigen Vertrag wundert, dann ist klar das er/sie die ganze Sache nicht ernst nimmt - dann kann ich den Kunden kicken.


da muss ich dem ulmer_hocker absolut recht geben!

jeder kunde der komisch reagiert auf ein vertrag, mit dem wird irgendwas nicht stimmen.

liebe leuts, immer ein angebot raussenden für das was ihr macht > schriftlich festhalten (so freut sich auch euer anwalt, wenn es mal ernst wird)




Lupus hat geschrieben:
Ein eindeutiger Vertrag gehört zu jedem Geschäft, wie das Arschabwischen nach dem Scheißen, wer das zu blauäugig sieht, muss isch nachher nicht über Bremsspuren in seiner Unterhose wundern...


* Ja, ja, ja... * sehr bildlich gesprochen!


Zuletzt bearbeitet von neworx am Fr 07.04.2006 12:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
SKO
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 11.04.2006 21:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pcfan hat geschrieben:
SKO hat geschrieben:
pcfan hat geschrieben:
SKO hat geschrieben:


bei 4stelligen aufträgen würd ich sicherlich nen satten vertrag per post zukommen lassen...

merke: nie daten bevor geld da ist geben ( außer nach vertraglicher vereinbarung )

:>


wenn ich dein gesabbel lese bin ich ganz froh das du keine 4stelligen aufträge hast.


hab ich aber.. und ich hab wie artsyndikat schon geschrieben hat "Ich würde"


pff <-- Schuld!


schon wieder ein widerspruch in sich? naja das kenn ich ja von dir.

ja dann sei froh das du mit deinen jobs dein taschengeld ein wenig aufbessern kannst.



widerspruch ? - he ?

taschengeld ? ist das jetzt ein witz ? :>
 
_niels

Dabei seit: 10.07.2002
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.04.2006 01:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal ganz abgesehen davon das ein Kunde durchaus bereit ist einen normalen Preis zu bezahlen wenn die Leistungen stimmen. Und dazu gehören auch vernünftige Angebote, sinnvolle Kalkulationen und Rahmenbedingungen. Bei allem was mehr Arbeit als ein paar Stunden macht hat man zumindest (bzw. mindestens(!!)) eine Auftragsbestätigung zu machen. Das hat weder was mit Druck zu tun noch sammelt man damit Minuspunkte - ganz im Gegenteil!

Bei langfristiger Zusammenarbeit mit Agenturen (z.B.) ist es was anderes. Aber da kenne ich mein Gegenüber auch schon. Ausserdem lasse ich mir mit einem Vertrag auch meine AGB absegnen. Und das kann einem den Arsch respektive Geldbeutel respektive Miete/Telefon/Essen also respektive wieder den Arsch retten :D

Grüße
Niels
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Recht] Kunde zahlt nicht - Website vom Webspace entfernen
[Recht] Kunde zahlt nicht für Nutzungsrechte
[Recht] Kunde zahlt nicht und windet sich heraus
[Recht] Dreiecksverhältnis - Kunde zahlt Domain nicht
[Recht] Kunde zahlt nicht. Anwalt einschalten?
[Recht] Kalkulation Nutzungsrechte? Kunde zahlt nicht.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.