mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Diskussion - Lösung zum Druck des MGB vom 24.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Diskussion - Lösung zum Druck des MGB
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Autor Nachricht
Orkan-Ike
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2003
Ort: in der Wüste
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 09:01
Titel

Diskussion - Lösung zum Druck des MGB

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

heim_experimente hat geschrieben:
also, da ich leider auch keine druckerei hier in der nähe dazu bewegen konnte, das ding zumindest reduziert zu drucken, hab ich mich auch noch nicht wirklich mit papierherstellern in verbindung gesetzt
...hauptproblem ist dabei jedoch auch die rechtsmäßigkeit der sponoringverträge - und da wir alle nur angestellte sind ist das schon richtig hinderlich - würde da aber trotzdem noch gerne dranbleiben wollen!!

aus meiner sicht gebe es jetzt noch zwei möglichkeiten, welche auch schnell umsetzbar wären:
1) wir geben die daten in den digitaldruck (kontakt: copylein dessau) die haben ne nette indigo stehen ..und die würden dann auf abruf stückweise drucken und versenden!! (abruf heisst über eine seite mit shopsystem - gesponsort von lexynet dessau, hosting ebenso - zusage steht!! - layout müsste von uns kommen) - das gleiche machen die übrigens auch für ein namenhaftes versandhaus

oder 2) wir holen uns ein auf 12 monate verbindliches angebot beispielsweise für 500 stück im offset, wir erstellen eine website mit zwei zählern: einer für bestellungen und der andere für vorauszahlungen bzw. bereits getätigte überweisungen ..dann richten wir zusammen mit dem verein virtual fun e.V. eine zweckkasse ein, die nur für den einen grund existiert und geführt wird, aber maximal am kalenderjahresende geschlossen werden sollte - d.h. wenn 500 leute bestellt und überwiesen haben, wird das buch in den offset gegeben und danach an alle versendet (kosten für d. versand müssten vorher natürlich kalkuliert werden, was nich so das problem darstellt), wenn die 500 leute zum kalenderjahresende nicht zustande kommen wird die kasse gelehrt und alle bekommen ihr geld zurück - mit dem verein habe ich in der hinsicht alles abgesprochen und bedenken bezüglich seriosität brauchen wir da auch nicht haben!! wenn 500 stück zu viel sind können wir ja auch sonst bescheiden sein und klein mit 200 anfangen - einzelpreis wäre dann natürlich entsprechend höher!
das system würde auch von lexynet bereit gestellt werden - und auch hierbei bräuchten wir ebenso lediglich ein kleines webseiten layout (reichen ja zwei, drei seiten!! - es wissen ja eh alle worum es geht, wenn wir die nur vom forum aus verlinken)
des weiteren müssten wir selber werben - wenn ca. 100 leute aus dem forum das buch einmal bestellen müsste jeder von uns nur 4 leute finden, die es sich ebenfalls holen - und da ich z.b. eh zwei bis drei kaufen werde und freunde von mir auch schon vorbestellungen angemeldet haben, wird das denke ich insgesamt ne schnelle angelegenheit!

beide varianten sind ähnlich, egal wohin die bestellinformation geht - ob zum verein oder zur digidruckerei!!
ich würde mich, wenn ihr zustimmt, drum kümmern - und das auch zügig !! - wir brauchen halt nur noch ein kleines aber feines webseiten-layout, eine abstimmung über agb's bzw. inhalt der seite, einen verbindlichen preis (ob nun für offset oder stückpreis digidruck) ....cms würde lexynet drüber laufen lassen bzw. shopsystem erstellen plus schnittstelle zum verein oder zur digidruckerei bezüglich bestellinfos!!

was denkt ihr ??

gruß
norman


Lösung 1 klingt gut - Lösung 2 würde ich für nicht so gut empfinden, da wir einen viel zu hohen verwaltungsaufwand hätten. meiner bescheidenenen meinung nach. man müsste nur wissen wie teuer dann ein exemplar bei lösung 1 immer so ungefähr wäre Hmm...?!

@pejot: wie weit bist du mit der seite Grins


Zuletzt bearbeitet von Orkan-Ike am Do 17.03.2005 18:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 09:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Lösung im Digitaldruck auf einer Indigo könnte eine sein. Ich möchte nur zu bedenken geben, dass bei ca. 40 Werken, das Ganze eher ein Heftchen denn ein Buch wird.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Mr. Illy

Dabei seit: 26.02.2003
Ort: München
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 11:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die lösung mit der indigo ist die bessere.

sollten wir feststellen, dass wir "zu viele"
bestellungen bekommen könne wir immer
noch in den offset wechseln.

gruß

° m.i.
  View user's profile Private Nachricht senden
heim_experimente

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 14:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wir sollten uns schon mal auf eine grammatur einigen, dann kann ich ein konkretes angebot einholen
wenn wir für den umschlag irgendwas zwischen 300 - 350 g/qm und für den innenteil ca. 200 g/qm wählen, buchblock klebebinden, umschlag rillen, dann könnte es denke ich schon in richtung "buch" gehen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Öhm,

Buchblockstärke bei 200 g/m² und 40 Werken, je Werk ne Doppelseite (40 Blatt) 0,8 cm. Da soll jemand ne Klebebindung draus machen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das mit dem Drucken auf Wunsch auf dem indigo-Teil erscheint mir auch sinnvoller! Allein schon in Sachen Aufwand für die Verantwortlichen hier, oder?

Bin gespannt, und werd mir sicher eines holen!

Gruss,
crazygecko
  View user's profile Private Nachricht senden
heim_experimente

Dabei seit: 24.06.2003
Ort: Dessau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 14:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@nimroy
hab hier ein büchlein vor mir liegen - mit 250 q/qm aussen und 170g/qm innen - 16 seiten bilden jeweils einen block - bei 80 innenseiten hätten wir dann 5 verleimte blöcke plus umschlagseiten - wieso sollte das keiner klebebinden ?? - was schlägst du vor ??


Zuletzt bearbeitet von heim_experimente am Do 24.02.2005 15:04, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 15:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaub, da hatte ich jetzt nen Denkfehler drin. 0,8 cm sollte gehen als Klebebindung. Sorry.
Aber halt bei 200 g/m². Ist halt nicht so dolle. 150 g/m² sollte es nicht überschreiten. Sit sonst ätzend zu blättern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen MGB II Showcase
MgB Titel- und Rückseitenbattle
Voting der Titelseite für´s MgB !!!
Voting über Cover für´s MGB II
YEEEEEEEAAAHH DAS MGB 2 is DAAAAAAAAA!
MgB - the final cut
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.