mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 09:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bücher die die Welt braucht... vom 10.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Bücher die die Welt braucht...
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12, 13, 14 ... 21, 22, 23, 24  Weiter
Autor Nachricht
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.06.2005 11:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mars hat geschrieben:
Is zwar nix Aktuelles, aber ich kann das hier all jenen
empfehlen es noch nicht kennen.



Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Mila Kundera (1984) / Belletristik
Malcom Bradbury hat geschrieben:
Lesen Sie dieses
Buch. Das ist ein Autor,
der wirklich zählt.

gibts fürn Fünfer in der SZ Bibliothek *Thumbs up!*


fand ich todeslangweilig. * Ich bin müde... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mojiito

Dabei seit: 11.06.2005
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.06.2005 11:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

..wurde`s schon gepostet??




elende krimigeschichte...aber der hintergrund & die thematik ist natürlich sahne..deswegen sind seitenlange sachliche monologe der charaktäre auch eine gute entschädigung für leutz wie mich, die bellestristik nicht wirklich mögen...
kommt ja ab & an in den medien.
man muß trockene fakten wohl in einen standard belletristik krimi verpacken, damit sie zum bestseller werden & die menschen sie lesen. insofern schon genial.

die fakten & theorien, auf die angespielt wird bzw. die auch klar erläutern werden, dürfte leuten, denen die thematiken nicht fremd sind, auch nichts neues sagen...für alle anderen aber top zu empfehlen...

aus gutem grund fangen die popen schon an, von den kanzeln gegen das buch zu predigen bzw. meines wissens nach gibts von der kirche schon einen hinweis für "wahre" christen, dieses buch nicht zu lesen...

MEIN hinweis für wahre christen lautet: lest das buch! schmeckt die wahrheit....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Naranji
Threadersteller

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.06.2005 11:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

"junkie" hab ich hier auch noch rumfliegen gehabt. hab's mal angelesen
und nach 50 seiten weggelegt, weil's mir dermaßen gelangweilt hat...
Das wär ein Buch, das mich vielleicht mit 15 brennend interessiert hätte...

"Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" ist eines meiner Lieblingsbücher,
einfach klasse!

Hab letztens folgendes gelesen:




Zitat:
England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, zählt der zwölfjährige Robin zu den Besitzlosen und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft. Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt von Hof, Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe - und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Doch das Rad der Fortuna dreht sich unaufhörlich, und während ein junger, unfähiger König England ins Verderben zu reißen droht, steht Robin plötzlich wieder seinem alten Todfeind gegenüber ...


Der Klappentext hat mich zwar nicht wirklich so gereizt, aber als ich erstmal angefangen
hab zu lesen, konnte ich gar nicht mehr aufhören Lächel

//edit: bei uns ist auch bald wieder Bücherbasar (am Wochenende), freu mich schon drauf! Grins


Zuletzt bearbeitet von Naranji am Do 16.06.2005 11:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.06.2005 12:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naranji hat geschrieben:
"junkie" hab ich hier auch noch rumfliegen gehabt. hab's mal angelesen
und nach 50 seiten weggelegt, weil's mir dermaßen gelangweilt hat...
Das wär ein Buch, das mich vielleicht mit 15 brennend interessiert hätte...

"Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" ist eines meiner Lieblingsbücher,
einfach klasse!

Hab letztens folgendes gelesen:




Zitat:
England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, zählt der zwölfjährige Robin zu den Besitzlosen und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft. Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt von Hof, Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe - und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Doch das Rad der Fortuna dreht sich unaufhörlich, und während ein junger, unfähiger König England ins Verderben zu reißen droht, steht Robin plötzlich wieder seinem alten Todfeind gegenüber ...


Der Klappentext hat mich zwar nicht wirklich so gereizt, aber als ich erstmal angefangen
hab zu lesen, konnte ich gar nicht mehr aufhören Lächel

//edit: bei uns ist auch bald wieder Bücherbasar (am Wochenende), freu mich schon drauf! Grins


das buch ist der absolute hammer, wie auch alle andren bücher von der rebecca gablé. der könig der purpurnen stadt kann ich auch nur empfehlen *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Naranji
Threadersteller

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Zürich, CH
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.06.2005 15:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab ich glaub ich auch noch irgendwo rumliegen. Bin erst umgezogen und ist alles
noch etwas verstreut...
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 08.07.2005 18:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Endlich mal zu Ende gelesen...




Zitat:
Der Maitre d' kommt vorbei, um McDermott hallo zu sagen,
bemerkt, daß wir keine Begrüßungs-Bellinis haben,
und läuft weg, ehe einer von uns ihn stoppen kann. Ich
weiß nicht, woher McDermott Alain so gut kennt -
vielleicht Ce-celia? - und das nervt mich ein bißchen,
deshalb zeige ich allen meine neue Visitenkarte, um
einigermaßen gleichzuziehen. Ich hole sie aus meiner
Brieftasche aus Gazellenleder (Barney's, 850 Dollar),
klatsche sie auf den Tisch und warte auf Reaktionen.
»Was ist das, ein Gramm?« fragt Price nicht
ausgesprochen uninteressiert.
»Neue Karte.« Ich versuche lässig zu sein, grinse aber
stolz. »Was haltet ihr davon?«
»Holla«, sagt McDermott ehrlich beeindruckt, nimmt sie
in die Hand und befühlt sie. »Sehr schön. Sieh mal.« Er
reicht sie Van Patten.
»Gestern aus der Druckerei geholt«, bemerke ich. »Coole
Farbgebung«, sagt Van Patten und betrachtet die Karte
genau.
»Das ist elfenbein«, erkläre ich ihm. »Und die Schrift
nennt man Silian Rail.« »Silian Rail?« fragt McDermott.
»Ja. Nicht schlecht, was?«
»Die ist sehr cool«, sagt Van Patten zurückhaltend, der
neidische Hund, »aber das ist noch gar nichts ...« Er zückt
seine Brieftasche und klatscht eine Karte neben einen
Aschenbecher. »Sieh dir das an.«
Wir beugen uns alle vor und inspizieren Davids Karte,
und Price sagt leise: »Die ist wirklich nett.« Kurz
durchzuckt mich Eifersucht, als ich die Eleganz der Farbe
und die noble Schrifttype sehe. Ich balle die Faust
zusammen, als Van Patten selbstgefällig sagt:
»Eierschalenfarben, Romana ...« Er wendet sich mir zu.
»Was hältst du davon?« »Nett«, krächze ich, aber ich
schaffe es zu nicken, als der Hilfskellner uns vier neue
Bellinis bringt. »Guter Gott«, sagt Price, hält die Karte
gegen das Licht und ignoriert die neuen Drinks. »Die ist
wirklich toll. Woher hat ein Trottel wie du soviel
Geschmack?«
Ich schaue auf Van Pattens Karte, dann auf meine und
kann nicht glauben, daß Price tatsächlich Van Pattens
besser gefällt. Benommen nippe ich an meinem Drink und
hole dann tief Luft.
»Aber wartet ...«, sagt Price. »Das ist überhaupt nichts ...«
Er holt seine Karte aus einer Jackettinnentasche, dreht sie
langsam, dramatisch um, damit wir sie inspizieren
können, und sagt: »Meine.«
Selbst ich muß eingestehen, daß sie grandios ist. Plötzlich
erscheint das Restaurant weit weg, gedämpft, der Lärm
entfernt, ein bedeutungsloses Murmeln, im Vergleich zu
dieser Karte, und wir alle hören Prices Worte: »Erhabene
Schrift, blasses Nimbusweiß ...«
»Heilige Scheiße«, ruft Van Patten aus. »Ich sehe zum
ersten Mal ...«
»Schön, sehr schön«, muß ich eingestehen. »Aber
Moment noch. Sehen wir uns Montgomerys an.« Price
zieht sie hervor, und obwohl er lässig tut, ist mir unverständlich,
wie er ihr subtil abgetöntes Weiß, ihre
üppige, griffige Papierqualität ignorieren kann. Plötzlich
deprimiert mich das Thema, das ich selbst aufgebracht
habe. »Pizza. Laßt uns eine Pizza bestellen«, sagt
McDermott. »Will niemand eine Pizza teilen? Red
Snapper? Mmmmmm. Bateman doch bestimmt«, sagt er
und reibt sich erwartungsfroh die Hände.
Ich nehme Montgomerys Karte und betaste sie sogar, genieße
das Gefühl der Karte zwischen meinen
Fingerspitzen. »Klasse, was?« Prices Tonfall läßt
erkennen, daß er sich über meinen Neid im klaren ist.
»Klar«, sage ich leichthin und schnippe die Karte zu Price
zurück, als wäre sie mir schnuppe, aber der Brocken ist
hart zu schlucken.
»Red-Snapper-Pizza«, erinnert mich McDermott. »Ich bin
am Verhungern.«
»Keine Pizza«, murmele ich, erleichtert, als Montgomerys
Karte wieder in Timothys Tasche und aus meinem
Blickfeld verschwunden ist.
»Nu mach schon«, jammert McDermott.


Ein Buch für Mediengestalter, Bret Easton Ellis American Psycho
oder wie man aufgrund einiger Visitenkarten zum
psycho-Massenmörder wird...

Eine Empfehlung sowohl für den, der den Film dazu kennt,
als auch für den, der den Film noch nicht kennt. Film und
Buch zusammen ergeben eine Mischung feinsten schwarzen
Humors und übler Satire. Sehr makaber - mit gehobenem
Anspruch.

5 von 5 Sternen für Buch und Film.
  View user's profile Private Nachricht senden
seberhart

Dabei seit: 02.04.2002
Ort: Sao Paulo
Alter: 70
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.07.2005 19:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:

5 von 5 Sternen für Buch und Film.


buch ja - film auf keinsten *balla balla*
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.07.2005 20:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang



Mediengestalterbuch


Zuletzt bearbeitet von Sidschei am Fr 08.07.2005 20:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen PODBRIX - Gadgets die die Welt braucht!
Kleinste Webseite der Welt
zu geil für diese Welt !
[Kult] Die coolsten Weblogs der Welt ®
Nordkorea gegen den Rest der Welt
Die besten Unternehmes-Websites der Welt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12, 13, 14 ... 21, 22, 23, 24  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.