mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wie viel Geld für 3D-Rendering? vom 04.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Wie viel Geld für 3D-Rendering?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
lechuza

Dabei seit: 23.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.09.2007 08:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

natürlich muss man renderzeiten berechnen...da werden resourcen belegt, genutzt, die erst einmal angeschafft werden müssen, bzw. in dieser zeit nicht anderweitig genutzt werden können. und auch die ganz normale verwaltungszeit wird indirekt im stundensatz verrechnet. das ist ganz normal und macht jede betriebswirtschaftlich handelnde firma so.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.09.2007 08:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

renderzeit mit berechnen, das wäre schon geil. dann fange ich sofort an, 3d arbeiten anzubieten und render alles mit meinem alten amiga ... yör, ich werd reich.

btw: ich hoffe cinema4d ist bezahlt, wenn du damit geld verdienst *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
steffi.p

Dabei seit: 14.09.2007
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.09.2007 08:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@grafikjunge: Also Du meinst nicht im Ernst 3D Arbeiten sind mehr wert
und man kann das gleich auch noch potenzieren ? Meine Güte! *ha ha*

Es geht schon um eine ernsthafte Überlegung.

Schliesslich ist das Rendern keine "echte Arbeitszeit" schränkt aber doch sehr ein,
wenn man alle paar Stunden nachts aufstehen muss den nächsten Renderjob abschicken
muss, tagsüber nicht allzuweit von der Kiste weg kann, eben aus dem gleichen Grund
und sich das Ganze über Tage hinzieht.

Meine Frage betrifft keinen 2 min Renderjob, sondern über 100 Std, die in Maya
bei einem grossen Projekt schnell zusammenkommen.

Gerade weil man sich hinsetzt und drüber nachdenkt, was man ansetzt, tauchen
solche Fragen auf, wie diese hier.

Und natürlich, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist ist es eh zu spät, aber
darum gehts ja nun überhaupt nicht hier. Wer mit seinem Kunden diskutiert ist es selbst schuld.

Mir persönlich geht es darum, wie man es am besten anbietet.
Es in den normalen Stundensatz reinzukalkulieren finde ich unfair und untransparent.
  View user's profile Private Nachricht senden
steffi.p

Dabei seit: 14.09.2007
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.09.2007 09:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@primus: es ist zwar kein cinema4d, aber es ist mir nicht gelungen, den verkäufer niederzuschlagen und ohne zu bezahlen rauszurennen *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
grafikjunge

Dabei seit: 14.09.2007
Ort: Schwerin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.09.2007 09:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ Steffi: nein, das war ironsich gemeint, ich dachte ich hätte das durch das smily gekennzeichnet?

@lechuza: "natürlich muss man renderzeiten berechnen" - eben, das ich einmal im momnat meine Steuer mache, bezahlt direkt auch niemand... man muss die stunden, die man mit büroarbeit, akquise etc. betreibt mit auf den stundensatz...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.09.2007 09:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

steffi.p hat geschrieben:
@primus: es ist zwar kein cinema4d, aber es ist mir nicht gelungen, den verkäufer niederzuschlagen und ohne zu bezahlen rauszurennen *hehe*


ich meinte den threadersteller... Lächel aber fein das du dich rechtfertigst. hihi
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
steffi.p

Dabei seit: 14.09.2007
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.09.2007 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Genau das ist es ja, was ich NICHT gut finde und warum ich einen Stundensatz dafür einsetzen wollte.
Weder Büro- noch Renderzeiten AUF den Stundensatz, finde ich eben nicht fair.
Aber gut, jeder Jeck ist anders *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
cassiopaya

Dabei seit: 03.05.2006
Ort: München
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.09.2007 10:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nun muss ich meinen Senf auch mal dazugeben.
Also was hier einige Leute von sich halten und meinen 3D is leichter oder schwieriger, billiger oder teurer als 2D is ja mal absolut humbuk (nur weil man mal mit C4D oder nen Maya Kurs besucht hat).

3D ist einer der komplexesten, langsamsten und teuersten Bereiche in dem Segment.
Dies liegt nicht nur an Hard/Software lizenzen, Operatoren, sondern an die unberechenbarkeit der verschiedene Dinge.
Ein Grafiker weiss wenn er ein Logo oder CI entwirft wie er dieses umsetzt, ausschaut oder will mir einer sagen dass er sich gedanken machen muss in welcher berechnenden Art er es umsetzt, welches Shading passt, Wie die topology auszusehen hat (wie sauber sie ist) welche pipeline man zur verfügung hat - und vor allem muss jmd von denen Rendern um etwas zu sehen? usw...

Naja, will damit nur andeuten dass 3D allein durch die Renderings teurer und aufwendiger ist, schließlich kann man ohne Rendering nur erahnen wie das Ergebnis ausschauen wird...


Nunja, der Tagessatz liegt zwischen 1000-3000€ in Deutschland (im professionellem Segment, PostProduction),
als Freelancer nimmt man ab knapp 200€ aufwärts am Tag eine Schicht...Wie lang die Schicht geht bestimmst du (als freelancer offiz. 8Std, i.dR. deutlich mehr) - hauptsache dein Job wird zeitgerecht fertig.

Da du behaupte ich mal noch ein Anfänger bist und ggfs. keine Lizenz besitzt (wenn das denn so sein sollte, sei gewarnt, das ist nicht legal) würde ich nicht zuviel verlangen.
Die Renderzeit musst du unbedingt mit einkalkulieren, schließlich nutzt du dein Equipment und Strom für den Job.

Wenn du weitere Fragen hast schreib ne PM.
gruß

und bitte nicht böse sein die ich auf den Fuß trete - manchmal müssen Dinge doch mal richtig klar gestellt werden
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Geld verdienen mit 14
Geld für Ausbildung?
Das liebe Geld...
Geld vom Staat
Wieviel GELD als Ausgelernter!?
Geld zusätzlich zum Lohn?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.