mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 03:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Erlebnisse eines Bewerbers (war: Mein heutiger AUFREGER!) vom 14.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Erlebnisse eines Bewerbers (war: Mein heutiger AUFREGER!)
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

annabell hat geschrieben:
Du darfst nicht auf deine Karriere hoffen, du muß sie wollen.

Du bist Deutschland! Meine Güte!



Vielleicht hast du den Job auch wegen anderer Qualitäten bekommen. muahaha




*ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.12.2005 12:59
Titel

Re: Erlebnisse eines Bewerbers (war: Mein heutiger AUFREGER!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

marysia1978 hat geschrieben:
dann: gestern.... hatte ein vorstellungsgespräch bei einer werbeagentur. die wollten sich meine arbeiten gar nicht erst ansehen, sondern fingen direkt an, wieviel ich verdienen möchte. als ich (für den berufanfänger üblichen) betrag nannte, lachten sie und meinten "es wäre utopisch" und keiner würde so viel geld verdienen. sie würden einen erfahrenen gestalter für 900€ (brutto!!!!! in vollzeit/40std. woche) bekommen!!!!!! * Ööhm... ja? * ääähhmmm....jetzt im ernst: wozu haben die mich dann eigeladen????
was mich so aufregt ist, dass manche echt verlangen, dass man für 1€ die stunde arbeiten geht. hallo??? man hat ja noch ausgaben - schon mal was davon gehört?
hat jemand von euch auch noch solche geschichten auf lager? bin echt gespannt!!!!


Ich hätte ihm ebenfalls in Gesicht gelacht und gesagt: „Wissen Sie, für 900 Euro kriegen Sie mich dazu, morgens aufzustehen, mich vor den Computer zu setzen und ab und an mal eine Taste auf der Tastatur zu drücken, ein bisschen blöd aus der Wäsche zu schauen und pünktlich den Stift fallen zu lassen. Wollen Sie aber jemanden der hin und wieder mal mitdenkt, schnell und effizient arbeitet, bereit ist Überstunden zu leisten und die Gewissheit einen Mitarbeiter zu haben, der weiß was er tut, dann müssen sie schon ein bisschen mehr ausgeben". *zwinker*

Zum Thema Praktikum: Manchmal muss man einen Schritt zurückgehen um zwei Schritte vorwärts zu kommen. Manch einer bekommt über so ein Praktikum auch einen Job... also anstrengen Leute! Jo!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 16:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
jamesblond321 hat geschrieben:
darklight hat geschrieben:
dann hab ich dich falsch verstanden sorry. habs auf mein posting bezogen.
ja das studium geht sowieso nur mit mappe, danach bin ich ein studierter arbeitsloser.. deshalb hoffe ich ja das ich einen ausbildungsplatz bekomme (mit 1jähriger assistenz etwas wahrscheinlicher eine zusage zu bekommen).


Die Jobaussichten nach dem Studium sind gar nicht sooo schlecht. Über ein Praktikum kommt man ganz gut in eine Agentur bei der man meistens bleiben kann und als JuniorAD einsteigen kann.


süß. in welcher welt lebst du denn? da, wo alle azubis noch übernahmegarantie haben?


Also ich kann nur berichten:

Meine Erfahrungen während und nach der MG Ausbildung: Sehr schlecht

Meine Erfahrungen wärend meines Studiums-Kommunikationsdesign: Sehr gut

Meine Berufschulklasse: Fast keine Übernahmen, fast alle Arbeitslos in dem Bereich
Mein Semester: Fast alle Arbeiten schon in Agenturen etc. und werden da höchstwarscheinlich auch bleiben
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 15.12.2005 21:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann das Gejammer auch nicht nachvollziehen. Auch heute noch, in diesen „ach so bösen“-Zeiten setzt sich Leistung durch.
Ich persönlich habe zwar privat (als selbsständiger) immer wieder mit der schlechten Zahlungsmoral und den idiotischen Preisvorstellungen meiner Kunden zu tun, habe aber jederzeit die Möglichkeit (und oft genug das Angebot) dank meiner Leistungen eine gut bezahlte Festanstellung zu bekommen.
Ich bin selbstständig weil ich die Freiheit schätze, und meinen Job liebe.

Was für mich ein großer Aufreger ist, das ist dieses lemminghafte hineinstürzen in „Trendberufe“ - ohne sich darüber Gedanken zu machen was der jeweilige Beruf mit sich bringt.
Das führt dann zu einem völlig überlaufenen Markt von schlecht ausgebildeten und unmotvierten Kräften in bestimmern „in“-Berufen, wie zur Zeit dem Mediengestalterbereich.
Und dann geht das Gejammer los... *hu hu huu*
 
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 22:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Solange es rückgratlose Würmer gibt, die zu solchen Konditionen arbeiten, solange können diese Leute ihre Masche durchziehen.


Damit ist alles gesagt!
Der Rest ist Bullenkot!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Falk Wussow

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 23:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

viele denken einfach, sie wären auf jeden sch...job angewiesen oder besser gesagt auf das geld daraus. genau dieses blinde "ich nehm das erstbeste"-verhalten drückt die gehälter immer weiter runter. dadurch werden auch produktionspreise gedrückt und die selbstständigen müssen ebenfalls runter mit den preisen, um nicht ALG II beantragen zu müssen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 08:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CAINAM hat geschrieben:
viele denken einfach, sie wären auf jeden sch...job angewiesen oder besser gesagt auf das geld daraus. genau dieses blinde "ich nehm das erstbeste"-verhalten drückt die gehälter immer weiter runter. dadurch werden auch produktionspreise gedrückt und die selbstständigen müssen ebenfalls runter mit den preisen, um nicht ALG II beantragen zu müssen...


was den meisten einfach fehlt, ist die fähigkeit über den tellerrand blicken zu können. nur weil man etwas gelernt hat, heißt das noch lange nicht, das man es auch sein ganzes leben lang machen muss. aber so denken wohl die meisten... sollte es irgendwann mal mit meiner selbstständigkeit nicht mehr klappen und ich auch keinen agenturjob finden, hab ich gar kein problem auch in einer anderen branche zu arbeiten. ich hab z.b. mit der ausbildung eines einzelhandelskaufmann im supermarkt damals bei einer spedition in der großkundenbetreuung gearbeitet und die beiden größten kunden des hauses betreut. und das wurde auch anständig bezahlt! aber im grunde muss jeder selbst entscheiden, ob er sich so ausbeuten lässt oder nicht. für mich steht jedenfalls fest, sollte ich mal solch ein angebot bekommen, werde ich dem werten herrn chef den hier zeigen *balla balla* und dann laut *ha ha* das büro verlassen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Änneken

Dabei seit: 02.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.12.2005 09:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke immer die leute sollen flexibler sein. ich wollte auch erst design studieren, hab dafür ein praktikum gemacht und dort wurde mir eine ausbildungsstelle angeboten
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.