mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 07:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fruityloops: wie anfangen? vom 13.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> fruityloops: wie anfangen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 13.03.2005 18:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:
also bei fruityloops fängt man am besten mit der deinstallation an
und "kauft" sich reason von propellerheads.

ich habe selber 3 jahre mit fruityloops "gearbeitet" und du kommst
mit dieser software auch nach so langer zeit nicht über den
status eines blutigen anfängers hinaus.

die rendering funktionen sind lachhaft, frequenzen werden einfach abgeschnitten bzw. einfach nicht ausgegeben,
mixen kann man mit FL nur mangelhaft etc. etc. etc. ich höre sofort wenn ein song mit fruityloops erstellt
wurde. der klang ist einfach unvergleichlich scheiße.

aber zum rumprobieren wirds für die meisten, die laien bleiben wollen, reichen.
aber dann noch eher garageband von apple.

ich empfehle reason.


Ich wollts mir verkneifen Grins
Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swish

Dabei seit: 01.07.2003
Ort: timbuktu
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.03.2005 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, dann warens wohl all die schräubchen udn knöpfchen die mich so beeindruckt haben Grins

danke für den tipp, ich werde dann mal reason ...erwerben Lächel

//edit: wenns zu reason gute referenzen existieren sind links natürlich willkommen


Zuletzt bearbeitet von swish am Mo 14.03.2005 12:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Stillnezz

Dabei seit: 27.03.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.03.2005 17:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pejot hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
also bei fruityloops fängt man am besten mit der deinstallation an
und "kauft" sich reason von propellerheads.

ich habe selber 3 jahre mit fruityloops "gearbeitet" und du kommst
mit dieser software auch nach so langer zeit nicht über den
status eines blutigen anfängers hinaus.

die rendering funktionen sind lachhaft, frequenzen werden einfach abgeschnitten bzw. einfach nicht ausgegeben,
mixen kann man mit FL nur mangelhaft etc. etc. etc. ich höre sofort wenn ein song mit fruityloops erstellt
wurde. der klang ist einfach unvergleichlich scheiße.

aber zum rumprobieren wirds für die meisten, die laien bleiben wollen, reichen.
aber dann noch eher garageband von apple.

ich empfehle reason.


Ich wollts mir verkneifen Grins
Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. * Ja, ja, ja... *


brandheiß, nagelneu:
jetzt in der 3. version!

20 min demo
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dasbass

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 13.12.2005 15:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha* An MorFkor
Hast du dir es dir mal überlegt das du es einfach nicht raus hast???
Ich gebe dir zwar vollkommen recht das Fruity alee Frequenzen so übereinander haut, dass best. Frequenzbereiche Verschluckt werden!!! Jedoch ist dies kein Grund Fruity so schlecht zu machen!!!! Ich kenne selbst bzw. habe von vielen Produzenten gehört die Fruity benutzen und du würdest nie im Leben rausfinden ob sie ein Lied mit Fruity od. Cubase erstellt haben!!

Wenn du richtig Produziertst solltest du wissen das man sowieso an den Frequenzen der einzelnen Samples Pfeilen musst!! Wenn du das Raus hast kannst du auch mit Fruity sehr gut Produzieren.

Fruity wird häufig von Produzenten benutzt da die Oberfläche und die ganze Programm Strucktur so simpel aufgebaut ist dass man einfach loslegen kann und viele Dinge sehr simpel und schnell einstellen kann.

Der Anfang in Cubase ist meiner Meinung nach dagegen sehr viel Komplexer.

Jedoch wenn es ins TIEFE hineingeht ist cubase besser.
Bei Fruity wümscht man sich noch mehr Featurs, obwohl es sich in der Fruity 5 Produc. Edition schon stark gebessert hat.


Ach ja falls ihr DNB hört: BSE produziert z. B. mit Fruity!!!!!!!! ---->MorFkor dann erzähl mir mal welche Lieder genau mit Fruity von denen sind und welche nicht!!!, viel, Spass
  View user's profile Private Nachricht senden
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.12.2005 15:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du willst nicht etwa FL mit mächtigen Sequenzern wie Logic, Cubase oder Samplitude vergleichen oder? * Ich bin ja schon still... *

Zum bissl Samplen und einfachen elektronischen Klimperkram ganz nett aber fürs professionelle Productioning? Vergiss es!
Schon mal ne vernünftige Gitarrenspur, professionelle Vocals oder ne realistische Bassline damit erzeugt/bearbeitet? Mal ganz zu schweigen zum VST-Support uvm.. *zwinker*



// Edith:
Hauptsache mal nen Thread ausgegraben wa?


Zuletzt bearbeitet von l'Audiophile am Di 13.12.2005 15:51, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
phonk

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.12.2005 08:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
original von pejot: Mal ganz zu schweigen zum VST-Support uvm..


naja, der vst support bei fruity loops ist nicht der schlechteste...im gegensatz zu reason (in reason lassen sich nur vsts einbinden wenn man das programm über rewire als slave in einem sequencer wie z.b. cubase oder logic laufen lässt, in fruity geht das auch so).

soll aber jeder das programm nutzen mit dem er am besten zurecht kommt...ich bleibe jedenfalls bei logic.
  View user's profile Private Nachricht senden
blac bloc

Dabei seit: 18.02.2002
Ort: woanders
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 14.12.2005 18:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

genau wegen der fehlenden vst unterstützung ist reason unglaublicher 0815 Schrott auch wenn die module dort nicht die allerschlechtesten sind. ich habe auch noch nie eine bessere piano-roll zum setzen von Noten e.t.c vom Handling gesehen als die von fruity. Aber wenn man wirklich ein exellentes Producingprogramm mit inovativen Features haben möchte, was meiner Meinung konkurenzlos alleine ganz weit oben steht ist das Live. Wenn man den Workflow erstmal kapiert hat ist das Ding echt unschlagbar. Die beste Midi-Implentierung und die komplette Tastatur ist in wenigen Sekunden in ein virtuellen Button-Contoller umgewandelt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Traxxer

Dabei seit: 09.06.2004
Ort: Hassloch
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 12:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Reason als empfehlung zu geben ist - gut, jedoch gibts ne Reason demo ? :>

ich glaub die Fullversion isn bissi teuer oder ? ^^

//EDIT

bei ebay ca. 310 € ~ geht ja echt Grins


Zuletzt bearbeitet von Traxxer am Do 15.12.2005 12:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen FruityLoops & Edirol PCR-50
Wo soll ich anfangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.