mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25.07.2017 08:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mit Indesign Katalog erstellen (400 Produkte) Wie am besten vom 12.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Mit Indesign Katalog erstellen (400 Produkte) Wie am besten
Autor Nachricht
rooooon
Threadersteller

Dabei seit: 15.06.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.05.2006 19:03
Titel

Mit Indesign Katalog erstellen (400 Produkte) Wie am besten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Allesammt.

Komme ursprüchlich aus dem Druckberreich.
Habe die letzten Jahre aber mehr Web gemacht.
Printmässig sonst eher kleinere Sachen (Broschüren etc.) und dann gerne mit Freehand...
Jetzt müsste ich einen Katalog erstellen.
Früher habe ich soetwas mit Quark gemacht, möchte aber nun Indesign einsetzen.

Da ich aber keine Erfahrungen mit diesem Programm habe würde ich hier gerne um Rat fragen wie ich am besten vorgehe...

Ausgangssituation:

ca. 32 Seitiger Katalog.
ca. 400 Produkte sollen angezeigt werden.

Auf jeder Seite sollen 12 Artikel dargestellt werden.

Die Artikel enthalten immer:
Headline, Subheadline, Text, Preis, Bild etc.

Die Bilder können hochformatig oder Querformatig sein.
Es gibt 2 Verschiedene Darstellungsweisen (Templates) um die Artikel darzustellen.
Ich nenne das jetzt mal Templates.
Ist ein Produktbild querformatig soll die Darstellung nach Template 1 erfolgen wenn hochformat dann Template 2.
Die beiden sind natürlich gleich gross. Nur die Anordnung vonText und Bild ist unterschiedlich.
80% der Artikel werden Template 1 sein.

Jetzt bekomme ich noch eine Exeldatei mit den jeweiligen Angaben (headline, subheadline, text und dem namen de bildes welches eingefügt wird)

Nun meine Frage...
Wie mache ich mir die Arbeit am leichtesten?

Kann ich irgendwie so ein Artikel-Template anlegen und dann wie in Flash als Instanz benutzen?
Oder gibt es nur die Möglichkeit über Musterseiten? Was mir ja nicht so wirklich weiterhelfen würde....

Dann noch die Frage...
Hilft mir die Datenzusammenführung irgendwie weiter?
So das ich meinen Katalog erstelle mit den ganzen Artikeln (Ordne einfach meine Artikel-Templates an wie ich sie gerne hätte) und lasse dann meine exel-Datei die ich vorher noch als csv exportiere einfliessen.
Und dann mache ich die Feinkorrekturen...
Oder muss ich alles immer reinkopieren? Headline, text, etc...

Stelle ich mir das gerade zu einfach vor?
Über Tipps und hilfen würde ich mich freuen...

Gruß Ron
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.05.2006 19:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ui.

So wie das klingt, kannst du in InDesign gerade mal krabbeln und willst jetzt Marathon laufen... *zwinker*

SO ganz ohne ist das nicht. Vielleicht gibt es das ein oder andere lug-In welches dir das leben erleichtern könnte. Musst du mal nach Plug-Ins für die Katalogerstellung suchen.

Wenn du nicht irgendwas mit XML und Scripting machen möchtest oder kannst, würde ich fast vorschlagen, dass du dir für das, was du Templates nennst, ein eigenes Dokument machst mit unterschiedlichen Musterseiten. Und dann baust du pro Artikel eine Seite. Auch hier kannst du dich XML und Scriptings bedienen, aber wenn du es nicht kannst, bist du manuell wahrscheinlich schneller. Wenn du alle Artikel in Seiten gebaut hast, würde ich von allen Seiten PDFs machen und diese dann wiederum einzeln in mein Kataloglayout importieren. Zur Organisation der Daten würde ich statt einem kompletten, Einzuelseiten vorziehen. Kann man mit nem kleinen JavaScript in Acrobat machen.

Mit nem einigermaßen strukturierten Vorgehen und ein bißchen Dos-Kenntnissen könnte man am Ende sogar nen Batch bauen, mit dem du die PDFs so umbenennen kannst, dass die Artikelnummer der Dateiname ist. Sofern es eine eindeutige Artikelnummer gibt. Lächel

Viel Spaß beim tüfteln, würde mich interessieren, wie du es gelöst hast. Aber vielleicht haben andere ja noch ne bessere Lösung.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.05.2006 21:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nach dem was ich bei adobe live gesehen habe, gibt es unter indesign cs2 auch eine nützliche funktion, die objektstil heisst. damit kannst du schon ne menge anfangen, denke ich! insbesondere, was "templates" angeht. und für die datenbank ist der tipp vom alten las-vegas-freak schon nicht so falsch... Lächel

Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Fr 12.05.2006 22:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
rooooon
Threadersteller

Dabei seit: 15.06.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.05.2006 23:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Ui.

So wie das klingt, kannst du in InDesign gerade mal krabbeln und willst jetzt Marathon laufen... *zwinker*

JA, da kann was dran sein *zwinker*
Arbeite aber schon seit 10 Jahren im Printberreich.
Hab schon Bücher in Quark gesetzt und kenne mich mit PHP, Mysql, Javascript, CSS aus.
Mit XML hatte ich bisher nicht viel zu tun, aber das ich das Prinzip von XML nicht verstehen würde, kann ich nicht sagen.

In Indesign das übliche wie formatieren, Musterseiten etc. ist für mich eigentlich kein Problem.
Schwierigkeiten habe ich nur damit wie ich das am besten mache die Daten da rein zu bekommen.
Das ganze im Web zu machen (Php, Datenbank wäre nicht das Thema)

Nimroy hat geschrieben:
Vielleicht gibt es das ein oder andere lug-In welches dir das leben erleichtern könnte. Musst du mal nach Plug-Ins für die Katalogerstellung suchen.


Werde ich mal schauen...

Nimroy hat geschrieben:

Wenn du nicht irgendwas mit XML und Scripting machen möchtest oder kannst, würde ich fast vorschlagen, dass du dir für das, was du Templates nennst, ein eigenes Dokument machst mit unterschiedlichen Musterseiten. Und dann baust du pro Artikel eine Seite. Auch hier kannst du dich XML und Scriptings bedienen, aber wenn du es nicht kannst, bist du manuell wahrscheinlich schneller. Wenn du alle Artikel in Seiten gebaut hast, würde ich von allen Seiten PDFs machen und diese dann wiederum einzeln in mein Kataloglayout importieren.


Finde ich garnicht so unattraktiv diese Lösung.
Dann könnte ich mit der Datenzusammenführung die Inhalte pro Seite/Artikel einladen, ne?

Nimroy hat geschrieben:

Zur Organisation der Daten würde ich statt einem kompletten, Einzuelseiten vorziehen. Kann man mit nem kleinen JavaScript in Acrobat machen.


Das verstehe ich nicht ganz. Anstatt alle Artikel in ein Pdf zu exportieren, alle Artikel einzeln?
Das geht doch nur Einzeln, oder wie ist das gemeint?
Die späteren Doppelseiten?

Nimroy hat geschrieben:

Mit nem einigermaßen strukturierten Vorgehen und ein bißchen Dos-Kenntnissen könnte man am Ende sogar nen Batch bauen, mit dem du die PDFs so umbenennen kannst, dass die Artikelnummer der Dateiname ist. Sofern es eine eindeutige Artikelnummer gibt. Lächel


Eine eindeutige Artikelnummer ist vorhanden.
Geht das nicht vielleicht schon beim Exportieren?
Naja, das sich Indesign den Dateinamen aus so einem Feld holt, die Artikelnummer wird auch dargestellt, wird wahrschinlich zuviel sein. Oder kann man sows auch Scripten?

Wenn ich mich mit XML und Scripten in diesem Zusammenhang beschäftigen will, was sind denn da die Stichworte die mich auf den Weg bringen, oder besser gesagt, was muss ich scripten und was kann Indesign?
Scripten (Javascript) kann ich ja, aber wie ich das hier einsetze ist mir noch nicht klar.


Nimroy hat geschrieben:

Viel Spaß beim tüfteln, würde mich interessieren, wie du es gelöst hast. Aber vielleicht haben andere ja noch ne bessere Lösung.


Wie ich es gelöst habe, werde ich Dir dann mitteilen.
Könnte mir aber vorstellen, das ich deinen Ansatz wähle...

Gruß Ron
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FTF1

Dabei seit: 13.03.2006
Ort: W-tal
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 01:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="Nimroy"]Ui.

So wie das klingt, kannst du in InDesign gerade mal krabbeln und willst jetzt Marathon laufen... *zwinker*


naja könnt schon stimmenaber indesign ist doch für jemandender quark kennt ein spaziergang.
das wars was sinnvolles hab ich nicht bei zu tragen . schönes wochenende an alle

entschuldigt meine fehler in der deutschen rechtschreibung, passiert schonmal zu solch spaeter stund´

peace


Zuletzt bearbeitet von FTF1 am Sa 13.05.2006 01:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Paul_Tergeist

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Kulturerbe Zollverein
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 08:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

im prinzip kann man in indesign (fast) alles scripten.
da du javascript kannst, sollte dir das mit ein wenig einarbeiten/bei bestehenden scripten abgucken nicht all zu schwer fallen.

ich mache sowas immer über php+mysql (ich kann nicht wirklich javascript Ooops ).
einfach die excell-tabelle in mysql einladen, ein kleines php script basteln, das einem den tagged-text ausgibt (einfach die richtigen tags vor die jeweiligen zeilen schreiben), einmal starten, einladen, freuen.
um an die benötigte struktur der datei zu kommen, bastels du dir deine beiden templates (zur not als verkettete rahmen, falls sehr aufwändig gestaltet), exportierst diese als tagged-text und schaust dir an elche tags was bewerkstelligen und wo hin müssen. (dabei ist es natürlich unabdingbar mit absatz- und zeichen-stilen zu arbeiten)
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 09:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Das verstehe ich nicht ganz. Anstatt alle Artikel in ein Pdf zu exportieren, alle Artikel einzeln?
Das geht doch nur Einzeln, oder wie ist das gemeint?
Die späteren Doppelseiten?



Ne, du hast das schon richtig verstanden. Mein Vorschlag sieht ja vor, dass du für jede Seite nen eigenen Artikel baust. Also der Artikel A123 ne Seite, A124 ne Seite und so weiter. Wenn du das jetzt als ein einzelnes PDF exportierst, dann musst du beim importieren in den eigentlichen Katalog immer wissen, auf welcher Seite welcher Artikel steht. Das ist ja ätzend. Also wäre mein Vorschlag ein großes PDF Artikelsammlung.pdf zu exportieren (natürlich Druckauflösung). Dann gehst du hin und splittest das mit nem JS in Acrobat in Einzelseiten auf. Die heißen jetzt aber wie die Seiten, also 1.pdf 2.pdf usw. Auch doof. Aber du kannst die ja mit dem DOS-Befehl rename schnell einen einfachen batch zusammenstellen, wo du dann die einzelnen PDFs in die Artikelnummer umbenennen kannst. Einfach beim Anlegen des großen Dokumentes darauf achten, dass die Reihenfolge der Artikel mit der in der Exceltabelle übereinstimmt. Dann hast du gleichzeitig auch die Reihenfolge der Einzelseiten. Ein bißchen Excel als Arbeitserleichterung benützt und schon ist der Batch fertig.

Hab mal paar Threads rausgesucht:

http://www.mediengestalter.info/forum/7/indesign-xml-template-dynamischer-content-58501-1.html
http://www.mediengestalter.info/forum/8/katalogerstellung-mit-xml-in-indesign-cs2-56438-1.html


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Sa 13.05.2006 09:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Katalog mit wechselndem Layout für Produkte in InDesign CS2
Mit InDesign Katalog erstellen und für www aufbereiten?
600 Seiten Katalog erstellen mit Indesign CS3
Indesign: Infokästen wie am besten erstellen?
Wie am besten pdf aus InDesign erstellen? HILFE!
Font Katalog erstellen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.