mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 23.06.2024 22:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Logos in geeigneten Formaten für Normalos? Wie & Welche Form vom 29.10.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Logos in geeigneten Formaten für Normalos? Wie & Welche Form
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 103062
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 29.10.2010 18:37
Titel

Logos in geeigneten Formaten für Normalos? Wie & Welche

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe von einem Professionellen (so heißt es es zumindest) Designer für einen Verein erstellte Logos erhalten.

Diese liegen natürlich in für "normal Nutzer" exotischen Formaten wie *.ai ... vor.
Jetzt will ich die für alle Nutzer in geeignete Formate und Größen bringen,
damit diese sie dann ohne zu viel Denkanforderung einsetzten können.
Jetzt besteht die Frage wie?

1) Format da es jeder einsetzen können soll wohl JPEG und ggf gif
Schließt sich eines der Formate aus? (Gif für druck Ok?)

2) DPI für den Druck sollten die ausreichend hoch sein (zumindest 200) und bei Professionellen noch höher.
wie sieht es mit den PIXEL Abmessungen aus? was gibt es da als vorgabe für welche größen?
mindestens X Pixel für Y cm ?

3)"Farbraum" ich meine jetzt nicht Farbprofile oder so, daran wage ich nicht zu denken (weil ich mich schon mal damit nicht auskenne).
Manchmal druckt man aber nur in SW und nicht in Farbe. wie sollte man es dahin umwandeln, dass es Passt ?

4)
svg sind doch auch Vektor Graphiken, kann man das ai, irgendwie leicht dort hin bringen,
und wie kann man dieses dann am leichtesten verarbeiten? (Normalbürger zumutbar )


Zuletzt bearbeitet von am Fr 29.10.2010 18:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.10.2010 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn diese "Normalbürger" keine richtigen Vektorformate verarbeiten können, dann solten sie vielleicht die Finger vom Print-Bereich lassen.

Du kannst es alternativ auch als PDF oder als EPS zur Verfügung stellen - bitte beides im CMYK-Modus - aber für den Druck lass bitte die Finger von JPEG, GIF oder SVG.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.10.2010 21:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn ich das richtig verstehe, stellst du im Endeffekt die Frage für den Sachverhalt:

1. Externer stellt dir z.B. ein .ai zur Verfügung
2. Du willst dieses .ai in irgendeine(r) Form umwandeln um es …
3. Dritten "leicht verwendbar" zur Verfügung stellen.

Trifft es das in etwa?
  View user's profile Private Nachricht senden
okomann

Dabei seit: 27.10.2010
Ort: Bochum
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.10.2010 22:19
Titel

Re: Logos in geeigneten Formaten für Normalos? Wie & Wel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat der "Designer" Euch das Logo nicht in allen benötigten Datei- und Farbvarianten zur Verfügung gestellt?
Zuerst würde ich den anhauen, denn zum Kauf eines Logos gehört es nach meinem Verständnis dazu, dass man das gute Stück in den benötigten Datei- und Farbraum-Varianten erhält.
Falls er es für eine Kiste Bier gemacht hat und Du selber ran musst:
LGobln hat geschrieben:
Diese liegen natürlich in für "normal Nutzer" exotischen Formaten wie *.ai ... vor.

Super-Profi, der Dateien im Illustrator-Format austauscht. Sehr beliebt, vor Allem im CS5-AI oder als CS5-EPS. Klasse für alle, die sich nicht jedes Jahr neue Software zulegen.
LGobln hat geschrieben:
Format da es jeder einsetzen können soll wohl JPEG und ggf gif
Schließt sich eines der Formate aus? (Gif für druck Ok?)

GIF für Druck nicht OK! Mach aus der Illustrator-Datei ein Illustrator8-EPS (passt meiner Erfahrung nach für die meisten Layoutprogramme einen Tacken besser als PDF), dann werden keine Pfade in Pixel umgewandelt wie beim JPG. Eventuell vorhandene Schriften in Pfade umwandeln nicht vergessen!
LGobln hat geschrieben:
2) DPI für den Druck sollten die ausreichend hoch sein (zumindest 200) und bei Professionellen noch höher.
wie sieht es mit den PIXEL Abmessungen aus? was gibt es da als vorgabe für welche größen?
mindestens X Pixel für Y cm ?

Mach ein EPS und Du hast damit kaum Probleme, es sei denn der "Designer" hat 72dpi-Grafiken in sein Logo mit eingebaut. Du kannst nur das weitergeben, das Du auch bekommen hast.
Mach Dir um Gottes Willen keine Gedanken über "PIXEL Abmessungen".
LGobln hat geschrieben:
3)"Farbraum" ich meine jetzt nicht Farbprofile oder so, daran wage ich nicht zu denken (weil ich mich schon mal damit nicht auskenne).
Manchmal druckt man aber nur in SW und nicht in Farbe. wie sollte man es dahin umwandeln, dass es Passt ?

Das hängt von der Software ab, mit der Du arbeitest.
LGobln hat geschrieben:
4) svg sind doch auch Vektor Graphiken, kann man das ai, irgendwie leicht dort hin bringen,
und wie kann man dieses dann am leichtesten verarbeiten? (Normalbürger zumutbar )

Denk nicht darüer nach, SVG ist nix für den Druck.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen. Nur mit dem Umwandeln in Graustufen müsstest Du für die Leute im Forum etwas konkreter werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.10.2010 22:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Spreche den "Profi" an, der das Logo entwickelt hat, der soll dir die entsprechenden Dateien erzeugen und zur Verfügung stellen ... eigentlich sollte so etwas zur Logo-Gestaltung dazugehören ...
Wenn du - offensichtlich ohne zu wissen, was du mit welcher Software tust - anfängst, Sachen zu konvertieren, wird es schief gehen.
Notwendig sind heute eigentlich nur .AI, .PDF und (noch) .EPS zur Verarbeitung in anderen Softwares. Logos gehören nicht als Pixel aufbereitet. Die Leute, die diese für Webseiten verwenden, sollten daraus ihre eigenen Daten generieren können und wenn die davon auch keine Ahnung haben, tritt automatisch Regel 1 in Kraft: Fragt den, der es gemacht hat!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Odin_333

Dabei seit: 23.01.2009
Ort: -
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.10.2010 22:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich werde das dumpfe Gefühl nicht los, dass da jemand vor hat, seine Printmedien in Word zu erstellen,

In dem Fall wäre das ganze Gerate um Vektorformate eh überflüssig.
  View user's profile Private Nachricht senden
okomann

Dabei seit: 27.10.2010
Ort: Bochum
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.10.2010 23:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich finde es ok, wenn jemand die Sache selbst in die Hand nehmen möchte - oder auch muss - und es ist auch ok, dass er sich hier Rat holt und nicht einfach drauf los ballert.

Aber zu allererst würde ich, wie schon gesagt, dem Forums Papa Recht geben.
Es ist einfach nicht i.O., wenn "Profis" ihre Kunden mit solchen Fragen allein lassen und bloß ein irgendein AI zur Verfügung stellen (hoffentlich hat er dafür nicht mehr als eine Kiste Bier bekommen...).
  View user's profile Private Nachricht senden
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 29.10.2010 23:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geht alles …


  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Hilfe bei der Auswahl einer geeigneten Druckmaschine
Illustrator: ändern einer Form in eine andere Form.
Suche einen geeigneten Font zum Thema Beauty u. Wellness
berechnung von DIN formaten
Problem mit verschachtelten Formaten
indesign cs2_grundlinienversatz in formaten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.