mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 22.08.2019 15:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wird das eBook das klassische Buch verdrängen ? vom 26.10.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Wird das eBook das klassische Buch verdrängen ?
Seite: 1, 2, 3, 4 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
Autor Nachricht
Wird das eBook das klassische Buch verdrängen ?
Ja
11%
 11%  [ 13 ]
Nein
88%
 88%  [ 104 ]
Stimmen insgesamt : 117

mAsuRa
Threadersteller

Dabei seit: 14.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 26.10.2008 08:05
Titel

Wird das eBook das klassische Buch verdrängen ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oder im Gegenteil, das Buch noch einen höheren Stellenwert erreichen ?

Was glaubt Ihr ?

Meine Meinung. Das eBook wird keinenfalls das klassische Buch verdrängen können, denn elektronische Bücher lassen sich meiner Meinung nach schlechter lesen als Drucksachen....

Grund ... Das Buch reflektiert ja das Licht im Gegensatz zum eBook, das ja licht produziert und die Darstellung als RGB Spektrum darstellt oder sehe ich das falsch...
  View user's profile Private Nachricht senden
Der Schnitter
NaturalBornGriller

Dabei seit: 21.07.2003
Ort: Saarland, Mitte links
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.10.2008 10:49
Titel

Re: Wird das eBook das klassische Buch verdrängen ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Den ersten Teil konnte ich noch nachvollziehen. Aber ab DA redest du totalen Quatsch:

mAsuRa hat geschrieben:

Grund ... Das Buch reflektiert ja das Licht im Gegensatz zum eBook, das ja licht produziert und die Darstellung als RGB Spektrum darstellt oder sehe ich das falsch...


Reflektionen? RGB? Völliger Blödsinn.


Das E-Book wird das Buch NIE verdrängen weil:

- Ein Buch überlebt es wenn Kaffee drüber läuft

- Bei einem Buch wird nie an der spannendsten Stelle der Akku leer sein

- ein Buch brennt mir nicht mit 60-HZ-Flimmern die Netzhäute weg

- Ein Buch macht keine Blauen flecken, wenn es mit beim Einschlafen aufs Gesicht fällt

- Mit dem E-Book fängt man keine Spinnen

- wirft nicht nach Katzen die aufs Sofa pinkeln

- und repariert auch keinen wackelnden Tisch

- Mit einem E-Book auf einem Klo ohne Papier bist du voll im Arsch.

- Selbst ein SCHLECHTES Buch kann verwendet werden... Ob als Grillanzünder oder Mal-Unterlage

- Ein Buch kannst du auch in 100 Jahren noch lesen


aber am wichtigsten ist wohl:

- zu einem Buch stellt der Leser normalerweise eine emotionale Bindung her. Man schleppt es GERNE mit rum, man kann jederzeit drin blättern, sich überraschen lassen, egal wo oder wann. Es ist einfach spannender, nicht zu wissen was hinter der nächsten Seite steht und immer wieder blättern zu müssen.
Ein Buch will angefasst werden. Meine besten Bücher sind dermaßen vergriffen und zerlesen das sie aussehen wie durch die Waschtrommel gezogen. In meinen Kochbüchern kann auch schon mal ne Zwiebel zwischen den Seiten klebn.... Und ich mag sie deswegen. Ein Blick in ein Bücherregal und man weiß sofort welche Bücher der Besitzer WIRKLICH liest und welche nur zur Show da rumstehen!

Ein E-Book ist hässlich, steril, unhandlich und einfach... brr.

Und jetzt schnapp ich mir "Der Schwarm" und geh wieder ins Bett Lächel

Grüße


Zuletzt bearbeitet von Der Schnitter am So 26.10.2008 10:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
mAsuRa
Threadersteller

Dabei seit: 14.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 26.10.2008 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na ja.. ich dachte halt RGB strahlt CMYK Reflektion (Farbraum usw.) ...
RGB und gestrahltes Licht strengt das Auge mehr an als reflektierendes Licht ? Denn die Farbwahrnehmung ist auf der Netzhaut nicht gleich verteilt ... Gelbe Flecken usw. Das meine ich mit stengt das Auge mehr an.

Vorallem hat man doch Pixel bei Bildschirmen, Kameras usw. was ich bei einem klassischen Buch nicht habt. Deshalb sind die Serifenschriften bei kleiner Größe schlechter zu lesen.

Wie funktioniert denn so ein eBook ? Ist das nicht einfach ein Monitor ? Übring ist doch da der Contentklau vorprogrammiert oder ?


Zuletzt bearbeitet von mAsuRa am So 26.10.2008 12:15, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
remote

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: /var/www/
Alter: 105
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.10.2008 12:10
Titel

Re: Wird das eBook das klassische Buch verdrängen ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Schnitter hat geschrieben:

- Ein Buch überlebt es wenn Kaffee drüber läuft


Je nach Papier mehr schlecht als recht - da sehe ich sogar Vorteile bei kindle & co, die lassen sich leichter abdichten.

Der Schnitter hat geschrieben:
- Bei einem Buch wird nie an der spannendsten Stelle der Akku leer sein


ePaper braucht nur für den Aufbau der Seite Strom, ist also sehr sparsam.

Der Schnitter hat geschrieben:

- ein Buch brennt mir nicht mit 60-HZ-Flimmern die Netzhäute weg


ein ePaper auch nicht. Das Bild ist ja konstant bis man den Zustand wieder ändert.

Der Schnitter hat geschrieben:

- Ein Buch macht keine Blauen flecken, wenn es mit beim Einschlafen aufs Gesicht fällt

[/quote]

Mädchen!

Der Schnitter hat geschrieben:

- Mit dem E-Book fängt man keine Spinnen

- wirft nicht nach Katzen die aufs Sofa pinkeln

- und repariert auch keinen wackelnden Tisch

- Mit einem E-Book auf einem Klo ohne Papier bist du voll im Arsch.


Ich weiss ja nicht welche Art Bücher Du kaufst, aber so etwas würde ich sicher mit keinem Buch machen Lächel

Der Schnitter hat geschrieben:

aber am wichtigsten ist wohl:

- zu einem Buch stellt der Leser normalerweise eine emotionale Bindung her.

Ein Buch will angefasst werden.

Ein Blick in ein Bücherregal und man weiß sofort welche Bücher der Besitzer WIRKLICH liest

Ein E-Book ist hässlich, steril, unhandlich und einfach... brr.


da stimme ich mal vorbehaltlos zu. ausserdem gehört zu einem guten buch mehr als nur der inhalt... die haptik und optik machen ein buch besonders und viel wertvoller als ein kunststoff-kästchen mit datenfragmenten.
ich denke schon, dass sich ePaper in vielen Bereichen durchsetzen wird, aber nicht anstelle von analogen Büchern, sondern in friedlicher koexistenz Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
benderr

Dabei seit: 07.03.2008
Ort: -
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.10.2008 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hö? Au weia!
von sowas hab ich ja noch nie gehört .. ich kenn eBooks nur als .pdf am rechner/laptop * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
remote

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: /var/www/
Alter: 105
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.10.2008 12:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mAsuRa hat geschrieben:
Na ja.. ich dachte halt RGB strahlt CMYK Reflektion (Farbraum usw.) ...

Wie funktioniert denn so ein eBook ? Ist das nicht einfach ein Monitor ? Übring ist doch da der Contentklau vorprogrammiert oder ?


ePaper ist _kein_ normaler Monitor und benötigt auch _keine_ Hintergrundbeleuchtung. Davon abgesehen kenne ich keine farbigen ePaper - lediglich s/w.

Für Contentklau gibts ja DRM und die Produktion von eBooks ist im Vergleich zur Printausgabe ja fast umsonst - kosten dürften sie trotzdem das gleiche.
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 26.10.2008 12:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es gibt auch schon farbiges ePaper. Aber noch nicht auf dem Markt.

Letztendlich glaube ich nicht, dass das klassische Buch verdrängt wird. Die Seiten umzublättern und die Haptik des Papiers und des Einbands werden einfach zu hoch geschätzt. - Außerdem braucht ein Buch keinen Akku. *ha ha*
Der Vorteil eines Buches ist auch, dass man "sieht", wie viel man gelesen hat. Das ist für mich auch viel wert.

Das ePaper könnte höchstens Handbücher, flüchtige Bürokommunikation, etc., ersetzen. Darum wäre es nicht schlimm. Und es würde die Wälder schonen. Einfach die IKEA-Aufbauanleitung aus dem Internet laden, statt millionenfach auf teurem Papier in den Karton zu stopfen.
  View user's profile Private Nachricht senden
mAsuRa
Threadersteller

Dabei seit: 14.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 26.10.2008 12:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Für Contentklau gibts ja DRM und die Produktion von eBooks ist im Vergleich zur Printausgabe ja fast umsonst - kosten dürften sie trotzdem das gleiche.


Hmm richtig, gibts doch auch für DVD usw. Also kopierschutz usw. Was aber nicht abhält diese zu kopieren. Oder sehe ich das wieder falsch...

Zitat:

ePaper ist _kein_ normaler Monitor und benötigt auch _keine_ Hintergrundbeleuchtung. Davon abgesehen kenne ich keine farbigen ePaper - lediglich s/w.


Aber es funktioniert dann ähnlich wie ein Monitor ? Also Pixel usw ? Oder wird da nur s/w Umgebung geändert.... Hmm

*grübel*

Zitat:
Das ePaper könnte höchstens Handbücher, flüchtige Bürokommunikation, etc., ersetzen. Darum wäre es nicht schlimm. Und es würde die Wälder schonen. Einfach die IKEA-Aufbauanleitung aus dem Internet laden, statt millionenfach auf teurem Papier in den Karton zu stopfen.


Dito. Der gleichen Meinung bin ich auch, was aber einen Internetanschluß voraussetzt ... Also für ländliche Gegenden wird der IKEA einkauf dann ein Abenteuer *ha ha*


Zuletzt bearbeitet von mAsuRa am So 26.10.2008 12:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Buch soll gedruckt aber auch als eBook veröffentlicht werden
Verdrängen Serifenlose - die Serifenschriftarten?
Illustrator: Bild soll Text verdrängen
Illustrator CS Text von Objekt verdrängen lassen?
Klassische Schriftart gesucht
klassische/romanische Schriften gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.