mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23.01.2020 19:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: HILFE: Farb seperation InDesign vom 30.03.2016


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Farbe -> HILFE: Farb seperation InDesign
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
wolfwo
Threadersteller

Dabei seit: 30.03.2016
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 30.03.2016 13:21
Titel

HILFE: Farb seperation InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Freunde,

Ich habe ein Problem. Ich habe in InDesign ein zwei-farbiges Dokument erstellt. Die Verktor Grafiken in dem Dokument wurden in Illustrator erstellt und dann als ESP in InDesign importiert. Bei der Vektor-Grafik-Erstellug habe ich für die Farben zwei Pantone Color Bridge Farben in CMYK umgewandelt und die Typo in Indesign dann auch in diese Farben gefärbt.

Habe also im Indesign Dokument nun zwei CMYK Farbtöne.

Nun möchte ich das Dokument mit dem Risographen drucken lassen. Dafür braucht man, wie auch beim Siebdruck, eine Vorlage für die jeweilige Farbe, rein Schwarz. Ich hätte also gerne ein PDF in dem einmal das lila gezeigt wird, und ein anderes für das gold.

Wir bekomme ich das hin? ich stehe total auf dem Schlauch. Ist das möglich?

Ich benutze InDesign CC

ich freue mich seeehr über eine Antwort.

Hannah

(wie hänge ich ein Bild an?! Hätte ein Bildschirmfoto! *bäh* )[/img]
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.03.2016 13:33
Titel

Re: HILFE: Farb seperation InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wolfwo hat geschrieben:
Bei der Vektor-Grafik-Erstellug habe ich für die Farben zwei Pantone Color Bridge Farben in CMYK umgewandelt und die Typo in Indesign dann auch in diese Farben gefärbt.


Warum hast du das gemacht, wenn doch offenbar zwei Volltonfarben benötigt werden * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.03.2016 13:50
Titel

Re: HILFE: Farb seperation InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wolfwo hat geschrieben:
... und dann als ESP in InDesign importiert


da es hier schon gefühlte zig Mio. erwähnt wurde im Forum, lad Dir die Broschüre (PDF/X ...) der Cleverprinting herunter die es als kostenlose PDF gibt, da steht verständlich un praxisnah aufgeschrieben warum EPS zun den "toten" Dateiformaten gehört und warum Du stattdessen auf native Eigenformate (Illu. = ai, Photoshop = psd...) greifen solltest!

http://www.cleverprinting.de/downloads/


Offtopic


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Mi 30.03.2016 13:51, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
wolfwo
Threadersteller

Dabei seit: 30.03.2016
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 30.03.2016 13:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich wusste nicht, dass das ein Problem ergeben würde.

Meinst du ich muss die Vektor Dateien nochmal in Vollton Farben umwandeln und dann übr den Druckfarben-Manager? Wird das dann funktionieren?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.03.2016 14:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wolfwo hat geschrieben:
Ich wusste nicht, dass das ein Problem ergeben würde.

Meinst du ich muss die Vektor Dateien nochmal in Vollton Farben umwandeln und dann übr den Druckfarben-Manager? Wird das dann funktionieren?
Es wird dann funktionieren, wenn Du kein Postscript verwendest. Kein EPS, kein PDF über drucken, kein Distiller.
  View user's profile Private Nachricht senden
Piki

Dabei seit: 30.01.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 30.03.2016 14:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wolfwo hat geschrieben:
Ich wusste nicht, dass das ein Problem ergeben würde.

Meinst du ich muss die Vektor Dateien nochmal in Vollton Farben umwandeln und dann übr den Druckfarben-Manager? Wird das dann funktionieren?


In Illustrator Volltonfarben anlegen, zuweisen, Dokument abspeichern, in InDesign platzieren. Die in der Farbpalette von InDesign nun auftauchenden Volltonfarben können für weitere ID-Elemente verwendet werden. Also ganz einfach.
Gilt für AI- und EPS-Dokumente. Nimm aber lieber .ai, erspart Dir den mgi-Shitstorm.
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.03.2016 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wolfwo hat geschrieben:

Nun möchte ich das Dokument mit dem Risographen drucken lassen. Dafür braucht man, wie auch beim Siebdruck, eine Vorlage für die jeweilige Farbe, rein Schwarz. Ich hätte also gerne ein PDF in dem einmal das lila gezeigt wird, und ein anderes für das gold.


Lass dich davon mal nicht beirren ... ob nun am Ende ein Composit-PDF oder Farbauszug-PDF steht (also jeder Farbanteil in s/w auf einer eigenen Seite oder PDF) ... am Prinzip cmyk/Volltonfarbe ändert das ja nichts. Das sind nur unterschiedliche Arten der Ausgabe.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.03.2016 14:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="Piki"]
wolfwo hat geschrieben:
Nimm aber lieber .ai, erspart Dir den mgi-Shitstorm.

Hat nichts mit Shitstorm zu tun!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Pantone: Farb-Interpretation in China?
Scanner - Farbkalibrierung (Farb-Anpassung)?
4-Farb Offsetdruck: hellstes druckbares Grau
InDesign Farbabweichung
Tiefschwarz InDesign
Indesign Farbproblem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Farbe


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.