mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 20.04.2024 05:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Sonderfarbendruck Indesign vom 17.10.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Farbe -> Sonderfarbendruck Indesign
Autor Nachricht
Simone_T
Threadersteller

Dabei seit: 17.10.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 17.10.2014 19:37
Titel

Sonderfarbendruck Indesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen!

Ich habe eine Druckdatei mit 4 Sonderfarben erstellt - in indesign cs6. Die CMYK-farben werden aber im Druckfarben-Manager angezeigt. Beim Exportieren habe ich immer meine 4 Sonderfarben plus 4 CMYK-Farben, selbst wenn ich nicht ins Ziel konvertiere. Ich kann mir das nicht erklären und würde gerne ein pdf exportieren, dass nur die sonderfarben (vollton) enthält, nicht die prozessfarben von cmyk. Denn dadurch habe ich 8 Farben und mein Druck wird wesentlich teurer.

Ihr würdet mir mit ein paar tipps sehr helfen. Danke schonmal Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.10.2014 20:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann zeige uns einmal z.B. einen Screenshot deiner Farbpalette ... aber so, dass alle Farben zu sehen sind ...
Außerdem solltest du uns verraten, welche Einstellungen du bei der PDF-Ausgabe ausgewählt hast ...
Arbeitest du mit Transparenzen?
Dann sehen wir weiter ...
--
Dir ist aber klar, dass der Druck mit vier Sonderfarben kostenmäßig nichts mit 4c-Druck zu tun hat ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Simone_T
Threadersteller

Dabei seit: 17.10.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 17.10.2014 20:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, ich arbeite mit Tranzparenzen: Eine HKS- und eine Pantone-Farbe sind je auf 70 Prozent.

Beim pdf-export habe ich nur die Parameter eingestellt:

-> allgemein:qualitativ hochwertiger druck
-> ausgabe: keine Farbkonvertierung, profile nicht einschließen

Screenshot:[img]http://simone-tri.blogspot.de/[img]

Der Druck soll kein Offsetdruck werden... Es geht um eine Faltschachtel

Danke übrigens schonmal für deine schnelle antwort Lächel


Zuletzt bearbeitet von Simone_T am Fr 17.10.2014 20:49, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.10.2014 20:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Deine Sonderfarben sind nicht alles Volltonfarben ...
Hochwertiger Druck ist eine Tintenpisser-Ausgabe ...
Was soll wie gedruckt werden?
Womit willst du Pantone und HKS drucken?
Beschreibe einmal deinen gewünschten Workflow ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Simone_T
Threadersteller

Dabei seit: 17.10.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 17.10.2014 21:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich verwende nur Pantone 2995C, Pantone 376C, HKS24k, Hks88K -> das sind doch volltonfarben, oder? oder ist da eine prozess dabei? Die anforderung an mich ist, dass es alles volltonfarben sein müssen und am Ende soll es ein Dokument mit 4 Farben werden.
Die schrift ist in hks88k auf 70 prozent, die grafischen Elemente sind in HKS24k auf 80 Prozent, Pantone 2995C und Pantone 376C. mein Ziel ist es, am ende in meinem druckfarben-manager nur die 4 farben Pantone 2995C, Pantone 376C, HKS24k, Hks88K stehen zu haben. kannst du mir sagen, wie ich das hinbekomme? woher kommen die Prozessfarben cyan, magenta, gelb, schwarz im druckmanager? die habe ich in meiner datei doch gar nicht verwendet?? Weißt du, wie ich diese farben rauslöschen kann?
eine bessere exportmöglichkeit: pdf-x-3, oder?

hier schicke ich dir am besten nochmal ein bild, weiss nicht ob ichs so gut erklärt hab *zwinker*

[img]http://simone-tri.blogspot.de/[/img]


Zuletzt bearbeitet von Simone_T am Fr 17.10.2014 21:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Wheely

Dabei seit: 16.09.2007
Ort: Dresden
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 18.10.2014 00:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Simone_T hat geschrieben:
woher kommen die Prozessfarben cyan, magenta, gelb, schwarz im druckmanager? die habe ich in meiner datei doch gar nicht verwendet??


Ungenutzte Prozessfarben im Manager erzeugen keinen Farbauszug.
Mach dich da nicht nervös.
Auch in der Ausgabevorschau werden alle Prozessfarben mit aufgelistet, auch wenn nicht benutzt.
Auch noch kein Grund zum schwitzen.

Was steht denn unter Anzahl Platten? Entspricht Anzahl und deren Benennung deinen Farben?
Stimmt das auch nicht -> du hast einen Vollton als Prozess aufgebaut oder sorgst dafür dass er in Prozessfarben ausgegeben wird.

Eventuell cmyk Passer/Schnittmarken im Dokument?
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 18.10.2014 08:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein HKS-Name macht eine Farbe noch nicht zur Sonder-/Volltonfarbe!
Nochmal: deine "Volltonfarben" sind teilweise "Prozessfarben" ... falsche Einstellung bei den Farboptionen.
Beachte die unterschiedlichen Ikons in der Farbpalette ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.10.2014 00:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:
Ein HKS-Name macht eine Farbe noch nicht zur Sonder-/Volltonfarbe!
Nochmal: deine "Volltonfarben" sind teilweise "Prozessfarben" ... falsche Einstellung bei den Farboptionen.
Beachte die unterschiedlichen Ikons in der Farbpalette ...

So wie ich den Screenshot deute, sind alle vier als spotcolor angelegt, müssten also auch bei der PDF Erzeugung als separate Auszüge auftauchen – das tun sie ja wohl auch. Simones Problem ist doch eher, dass zusätzlich noch die 4 Skalenfarben auftauchen.

Wird ein PDF/X mit einem CMYK Profil als OI erzeugt, landet allein dadurch schon der CMYK Farbraum im PDF.

Ich würde in der Ausgabevorschau von Acrobat mal die Option 'Einblenden:' durchprobieren und mit den Einstellungen 'Volltonfarbe' und 'CMYK' alle Seiten überprüfen, ob tatsächlich in den CMYK Kanälen was enthalten ist, was eigentlich in die Sonderfarbkanäle gehört. Wie weiter oben schon erwähnt, sollten sich in den CMYK Darstellungen nur Beschriftung und Schnittmarken finden.

Der Druckerei ist eben dazuzusagen, dass von den im PDF enthaltenen Kanälen nur die mit Inhalt, sprich Pantone und HKS verwendet werden sollen.

@ Simone: Willst du die 2 Farben mit Text tatsächlich auf 80% aufrastern lassen oder eine auf 80% verschnittenen Version der Sonderfarben drucken lassen (Stichwort HKS3000)?

Beim Aufrastern geht ein Vorteil der Sonderfarben: nämlich randscharfe Texte, verloren.


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Mo 20.10.2014 00:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Indesign Farbproblem
Tiefschwarz InDesign
Indesign und die Graustufe...
RAL Farben im InDesign
Farbprobleme inDesign
InDesign CS4 Farbverwaltung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Farbe


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.