mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 13.11.2019 15:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ausbildung und Karriere vom 11.08.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Ausbildung und Karriere
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Norman_Soltau
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 08:22
Titel

Ausbildung und Karriere

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen,

tut mir Leid, das ich so früh schon mit einer sicherlich tausendfach gestellten Frage um mich werfe, allerdings hab ich eine etwas komplizierte Sachlage zu schildern, in der ich mich gerade befinde.

Also, erstmal zu mir. Ich bin 26 Jahre alt und war lange Zeit als Maler und Lackierer tätig. Den Beruf fand ich nie wirklich erfüllend. Leider hab ich aber auch keine abgeschlossene Ausbildung, da ich damals aufgrund eines Schlaganfalls nicht mehr weitermachen konnte. Seitdem schlage ich mich mehr oder weniger durchs leben und versuche, ein Fuß in die Tür zu kriegen, die mich wirklich interessiert, nämlich dem

Grafikdesign.

Diesem vorhaben stand mir schon immer mein durchschnittlicher Hauptschulabschluss im weg, weshalb ich mich dazu entschied, auf dem Bau zu arbeiten und über die Jahre meine Fertigkeiten und Kenntnisse im Bereich Grafik, Gestaltung und Farbe zu verfeinern.

Nun ist es so, das ich in diesem Bereich nunmehr gerne anfangen würde. Egal ob Praktika oder Job, hauptsache einen Fuß in die Tür bekommen. Denn ich bin derzeit arbeitslos und habe jetzt die Möglichkeit, an meinem Leben etwas zu ändern.

Die Frage ist nur, wie Reel meine Chancen sind, überhaupt mit meinem Abschluss und praktisch null Erfahrung ein Praktikum über längere Zeit in einer Werbeagentur zu bekommen? Ich weiß um meine Fähigkeiten, und das ich gut mit Photoshop, Illustrator und InDesign umgehen kann, aber würde das überhaupt reichen?? Ich kann so ziemlich alles visualisieren, was ich mir vorstellen kann. Nur fehlt mir die im Endeffekt fachliche Kompetenz. Im grunde würde ich gerne eine Ausbildung in dem Bereich machen, aber dazu braucht man ja wieder ein Praktikum..

Ich hatte überlegt, ein Fernstudium zu machen und mir die fachliche Kompetenz so anzueignen. Leider könnte ich mir das niemals leisten, das Amt macht diesbezüglich auch nicht wirklich mit, da mir die Jobperspektiven fehlen.

Um das ganze abzukürzen und meine Frage genauer zu formulieren: Ich hab Talent, ich hab den konkreten Willen, aber mir fehlt Ausbildung und Kompetenz; wie hoch sind also meine Chancen ein Praktikum und eine Ausbildung zu bekommen?! Sollte ich es einfach versuchen oder kann ich es gleich lassen??

Ich hoffe, ein paar Antworten zu erhalten, die mir da weiterhelfen können. Wenn Ihr Proben haben wollt, dann häng ich die gern mit an wenn ich das nächste mal antworte. Ich danke Euch jedenfalls jetzt schon ein mal für Eure Antwort. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.08.2014 08:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du talent hast, wirst du das ja an konkreten arbeitsbeispielen belegen können. mach eine bewerbung mit deinen besten arbeiten fertig und bewirb dich bei agenturen um einen praktikumsplatz.
du schreibst, dass du einen schlaganfall hattest. wie sieht es nach einer solchen krankheit mit stressresistenz aus? stress, zeitdruck und überstunden werden in diesem beruf nämlich dein ständiger begleiter sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Norman_Soltau
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 08:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jense hat geschrieben:
wenn du talent hast, wirst du das ja an konkreten arbeitsbeispielen belegen können. mach eine bewerbung mit deinen besten arbeiten fertig und bewirb dich bei agenturen um einen praktikumsplatz.
du schreibst, dass du einen schlaganfall hattest. wie sieht es nach einer solchen krankheit mit stressresistenz aus? stress, zeitdruck und überstunden werden in diesem beruf nämlich dein ständiger begleiter sein.


Danke für Deine Antwort. Lächel

Ich hab eine hohe Stresslatte, ich vertrag im Grunde alles bis 20 Stunden Arbeitszeit, da ich dies im Sommer regelmäßig hatte. Auch Wochenenden gingen da oft flöten, weshalb ich mich selber als doch sehr Resistent einstufen würde. Vor 6 Jahren allerdings hatte ich zwei nicht bekannte Aneurysmen im Kopfe, die dann zwangsläufig zum Schlaganfall führten, was mir praktisch ein ganzes Jahr meines Lebens zerstört hat, da ich mich danach mit Reha und so weiter erschlagen konnte. :-/
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 116623
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.08.2014 08:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Norman_Soltau hat geschrieben:

Danke für Deine Antwort. Lächel

Ich hab eine hohe Stresslatte,


Was hast du? Lächel

Wie auch immer, zeig doch mal was (wolltest du ja eh). Auf der Basis von "Ich weiß um meine Fähigkeiten" lässt sich nämlich gar nichts über deine Chancen sagen, eine Praktikumsstelle oder gar einen Ausbildungsplatz zu bekommen.
 
Norman_Soltau
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 09:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

someonesdaughter hat geschrieben:
Norman_Soltau hat geschrieben:

Danke für Deine Antwort. Lächel

Ich hab eine hohe Stresslatte,


Was hast du? Lächel

Wie auch immer, zeig doch mal was (wolltest du ja eh). Auf der Basis von "Ich weiß um meine Fähigkeiten" lässt sich nämlich gar nichts über deine Chancen sagen, eine Praktikumsstelle oder gar einen Ausbildungsplatz zu bekommen.


Na, eine Stresslatte.. ok, das klingt zweideutig, das gebe ich zu, war aber eher so gemeint, das ich halt viel vertrage.

Gerne zeig ich ein wenig her. Das mag zwar nichts wirklich interessantes sein bzw rein Gestaltungstechnisch nicht immer Ideal sein, aber es zeigt zumindest, wo ich rein technisch stehe (für verätzungen des Sehnerves durch meine Grafiken übernehme ich keine Haftung). Lächel




Das soll ein stilisiertes Genom darstellen und entstand in Illustrator. War eine Auftragsarbeit für einen Freund von mir.




Das widerum ist aus der Frage heraus entstanden, wie ich mir selber das Design meiner Firma vorstelle. Das Logo entstammt Fotolia, bzw die Idee dazu. Die endgültige Umsetzung fand in Illustrator statt. Ich wollte einfach mal Testen, ob ich das, was die Designer bei Fotolia alles so reinstellen, selber nachstellen kann. Und ich denke, das ist mir ganz gut gelungen. Naja, ein wenig zumindest.




Das entstand für einen Freund, der etwas für seine Webgilde haben wollte. So ziemlich alles, was ich bisher gestaltet und erstellt habe, geht in die Richtung Corporate Design. Aber ich kann eigentlich alles, wenn man mir etwas Zeit gibt.




Das entstand in Photoshop, als Malerei gegen die Langeweile zwischen Weihnachten und Neujahr.

Ne Menge Zeug ist das, mit dem ich selber sehr Kritisch umgehe. Ich sag mir selber zu oft, das kann ich besser, und versuche dann neue Wege zu gehen und auch andere Sachen als das, was ich kann, zu versuchen.
  View user's profile Private Nachricht senden
entlein82

Dabei seit: 03.08.2010
Ort: Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 11.08.2014 09:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Norman_Soltau hat geschrieben:


Ich hab eine hohe Stresslatte, ich vertrag im Grunde alles bis 20 Stunden Arbeitszeit, ...
/


Das wird Dir aber wahrscheinlich auf Dauer Deinen Lebensunterhalt nicht sichern. 20 Stunden, also ein Halbtagsjob, bringt Dich im grafischen Gewerbe nicht wirklich weit.
Die Löhne sind ohnehin niedrig, erstrecht als Ungelernter, und dann nur auf 20 Stunden zu gehen, machts nicht besser.

Wäre es für Dich möglich, eine normale Ausbildung im dualen System zu absolvieren?
So könntest Du das Handwerk von Grund auf lernen und hättest die Chance, auf eine besser bezahlte Stelle.

Viele Grüße
Das Entlein
  View user's profile Private Nachricht senden
Norman_Soltau
Threadersteller

Dabei seit: 11.08.2014
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.08.2014 09:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

entlein82 hat geschrieben:
Norman_Soltau hat geschrieben:


Ich hab eine hohe Stresslatte, ich vertrag im Grunde alles bis 20 Stunden Arbeitszeit, ...
/


Das wird Dir aber wahrscheinlich auf Dauer Deinen Lebensunterhalt nicht sichern. 20 Stunden, also ein Halbtagsjob, bringt Dich im grafischen Gewerbe nicht wirklich weit.
Die Löhne sind ohnehin niedrig, erstrecht als Ungelernter, und dann nur auf 20 Stunden zu gehen, machts nicht besser.

Wäre es für Dich möglich, eine normale Ausbildung im dualen System zu absolvieren?
So könntest Du das Handwerk von Grund auf lernen und hättest die Chance, auf eine besser bezahlte Stelle.

Viele Grüße
Das Entlein


Hi, ich meinte 20 Stunden pro Tag.. Lächel ^^
  View user's profile Private Nachricht senden
entlein82

Dabei seit: 03.08.2010
Ort: Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 11.08.2014 10:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Norman_Soltau hat geschrieben:


Hi, ich meinte 20 Stunden pro Tag.. Lächel ^^


Das hältst Du aber nicht auf Dauer durch ... !
Nicht ohne körperlich oder psychisch Schaden zu nehmen!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Karriere in den USA ?
Weiterbildung/Karriere
Karriere Filmindustrie
Karriere: Kann mich nicht entscheiden
Karriere im Bereich Design
Der KMT Karriere Contest - Ankündigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.