mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 17:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Quark vs. InDesign vom 26.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Quark vs. InDesign
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 18.03.2005 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

seitennummerierung *ha ha* wo lebst du? *Thumbs up!* das zähle ich nicht dazu. aber man kann ja froh sein, dass die sowas wenigstens bieten...

Klar kann man IVZs generieren. aber wirklich rudimentärst. Aber was red ich, läuft immer auf das gleiche raus: wat der bur net kennt...

aber mal ganz ehrlich: wennich die ganzen vorstufenheinis sehe, die würden was anderes gar nicht raffen, die programme müssen halt dau-sicher bleiben. muahaha


Zuletzt bearbeitet von am Fr 18.03.2005 14:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
seitennummerierung *ha ha* wo lebst du? *Thumbs up!* das zähle ich nicht dazu. aber man kann ja froh sein, dass die sowas wenigstens bieten...

Klar kann man IVZs generieren. aber wirklich rudimentärst. Aber was red ich, läuft immer auf das gleiche raus: wat der bur net kennt...

aber mal ganz ehrlich: wennich die ganzen vorstufenheinis sehe, die würden was anderes gar nicht raffen, die programme müssen halt dau-sicher bleiben. muahaha


von was für ner nummerierung redest du dann?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Dobingo

Dabei seit: 17.03.2005
Ort: Taka Tuka Land
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 14:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Audiofreak hat recht.
Automatische Seitennummerierung und Abschnittsmarken finden sich unter "Schrift>Sonderzeichen einfügen"
Automatisches Inhaltsverzeichnis unter "layout/Inhaltsverzeichnis". Es ist alles da. Und wesentlich breit gefächerter...

Auch die Absatz und Stilvorlagen gehen wesentlich weiter: Man hat alleine bei den Stilvorlagen für Absätze 14 Oberpunkte, mit jeweils mehreren Einstellmöglichkeiten - die den Absatz am Ende kennzeichnen. Quark hängt da auch jetzt noch voll hinterher.

Das einzige was ich in InDesign wirklich vermisse und seit Quark Urzeiten eine der genialsten Funltionen ist, das zentrale Menü (Apfel + M; bzw. Strg + M). Immerhin hat InDesign auch schon die "breite" Übersichtsleiste für Objekte und Text übernommen, eine sehr gute Wahl gewesen. Es is ja schließlich nicht alles schlecht an Quark, unter anderem ist es wesentlich schneller, hat dafür aber auch nur eine beschränkte Vorschau.


Zuletzt bearbeitet von Dobingo am Fr 18.03.2005 14:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 18.03.2005 14:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay, einer noch: Kapitelnummerierungen, Abschnittsnummerierungen, Listen/Aufzählungen, Fußnoten, Marginalien, Bildverzeichnisse, Stichwortverzeichnisse, Formatierungen in Abhängigkeiten (bsp: Verschiedene Überschriftsgrößen in verschieden verschachtelten Kapiteln), lebende Kolumnentitel aus verschiedenartigen Satzinformationen, und, und, und.

aber macht ihr mal...
 
Gangstarr

Dabei seit: 27.01.2003
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 14:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

uhh da scheiden sich die geister.... also ich arbeite mit beiden...projektabhängig. kleine sachen gern in indesign, aber komplexeres eher in xpress aber ich könnt auf eins der beiden verzichten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Dobingo

Dabei seit: 17.03.2005
Ort: Taka Tuka Land
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 14:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stcihwortverzeichnis alias Index is auch vorhanden. Listen Aufzählungen - verschachtelte Zeichen- und Absatzformate. Formatierungen in Abhängigkeit: dasselbe. Fußnoten, Marginalien: ne Layoutfrage und über Grundlininenraster und Stilvorlagen regelbar. Aber was red ich: Es interessiert Dich ja eh nicht.

Die Funktionen, die in InDesign (Deiner Meinung) fehlen sind auch nicht in Quark vorhanden. Und das war hier ja Thema der Diskussion.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.03.2005 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Okay, einer noch: Kapitelnummerierungen, Abschnittsnummerierungen, Listen/Aufzählungen, Fußnoten, Marginalien, Bildverzeichnisse, Stichwortverzeichnisse, Formatierungen in Abhängigkeiten (bsp: Verschiedene Überschriftsgrößen in verschieden verschachtelten Kapiteln), lebende Kolumnentitel aus verschiedenartigen Satzinformationen, und, und, und.

aber macht ihr mal...


Was Du beschreibst ist eine Software, die man zum Satz von Büchern benötigt. Und dafür ist InDesign definitiv nicht geeignet. Andersherum würde ich Framemaker nicht zum Design von Flyern und Prospekten mit hohem Designanspruch verwendet.

So hat halt jede Software ihren speziellen Einsatzzweck und nicht jeder braucht all diese Funktionen. Mir zum Beispiel ist ein funktionierendes Farbmanagement tausendmal lieber als eine Fussnotenfunktion. Wer einfarbige wissenschaftliche Bücher setzt, mag darüber anders denken - der sollte sich eben kein InDesign kaufen.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 18.03.2005 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nein, ich schreibe:

Zitat:
Jungejunge, vestehe bitte was ich sagen möchte: Für Layoutarbeiten ist das Ding sicher top und erste Sahne, aber für mehrseitige Produktionen bedeutet es Geldverbrennung. Besser als Quark aber ists in dem Segment.


Die sog. Features sind keine, gibt es bereits seid Jahren oder sind sogar ein Rückschritt im Vergleich zu Programmen die mehr leisten und weniger Kosten. Das hatten wir bereits dermaßen oft. Aber ich kann scheinbar niemanden bekehren. Ist aber auch gut so: Sonst wär ich auch bald arbeitslos äh freelancer. Meine Güte!


Zitat:
So hat halt jede Software ihren speziellen Einsatzzweck und nicht jeder braucht all diese Funktionen.


Natürlich. Dennoch vermisse ich entspr. (Grund)Funktionalitäten in besagten Programmen. Außerdem erzähl mir nix vom Pferd: Wieviele MGs setzen hier Bücher in Quark und InDesign. Musste ja selbst mal eins machen, weil der Verlag n Quarkstehsatz hat. *balla balla*


Zuletzt bearbeitet von am Fr 18.03.2005 14:56, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen quark mac und indesign pc bzw quark pc workflow
Quark vs. InDesign - Ist ein Quark-Index konvertierbar?
[indesign-problem] indesign-eps im quark laden geht nicht
Quark oder Indesign?
Von InDesign 2 nach Quark 6?
Quark 6 in Indesign CS
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.