mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 18:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ist die Datei ausreichend für den Druck? vom 27.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Ist die Datei ausreichend für den Druck?
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
worshipper
Threadersteller

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.07.2005 11:36
Titel

Ist die Datei ausreichend für den Druck?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

hab ein kleines problem.

auf basis beiliegendem hintergrund (download unter: www.portfolio-music.com/hintergrund.zip) sollte ich einen kleinen prospekt erstellen. mir lagen die daten nicht vor, also hab ich das ganze mit einem 5jahre alten no-name scanner digitalisiert.
klar ist die qualität nicht berauschend, aber für den kunden waren die anschließenden ausdrucke auf unseren laserdrucker ausreichend.
nun soll das ganze aber in die druckerei gehen. und so langsam zweifle ich, ob dafür die vorlage ausreicht.
mir kommt das ganze bild ziemlich rotstichig vor. auf unseren ausdrucken war das aber nie zu sehen.

was soll/kann ich jetzt machen?

a) der druckerei einen ausdruck mitgeben mit der bitte das so zu drucken?
weitere lösungen wüsste ich nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.07.2005 11:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, das Bild ist 10 x 7 cm groß. Um zu beurteilen, ob das ganze zu klein ist, müsste man wissen, wie groß das Bild eingebaut wird.

Den Rotstich kann man auch nur vergleichen, wenn man weiß, wie es eigentlich sein soll. Am besten gibt man dem Drucker ein farbverbindliches Muster oder einen Proof.

Ein viel größeres Problem wirst du mit Moiré-Bildung bekommen. Du hast eine bereits gerasterte Vorlage eingescannt. Wird diese jetzt wieder gerastert, dann entstehen Linienmuster, die nicht unbedingt schön sind. Da ein Laserdrucker keine Rasterung wiedergibt, erkennst du diese Muster nicht auf deinem Ausdruck, sondern nur auf dem späteren Druck.

Da solltest du den Kunde fairerweise drauf hinweisen und dich schriftlich (!) absichern, sonst kommst du in Teufels Küche.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Kir

Dabei seit: 21.11.2003
Ort: Tokyo
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.07.2005 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn es nur ums Farbmanagement geht:

Gib einen Ausdruck der Druckerei mit an der sie sich orientieren soll. Dann haben die den "schwarzen Peter". Das ist auch bei manchen Agenturen die übliche herangehensweise. Dabei musst du beachten kein oder ein neutrales ICC Profil auszugeben.

Zur Qualität der Hintergrundes:
Nicht so berauschend. Man sieht den Moiré der Vorlage. Entrastern/weichzeichnen und dann scharfzeichen könnte helfen. Bei dieser Art Vorlage würde ich es in Illustrator (oder Co.) nachzeichnen.
  View user's profile Private Nachricht senden
worshipper
Threadersteller

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.07.2005 12:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke für die infos. das bild wird in originalgröße von 10 x 7 cm gedruckt.

was ist ein neutrales icc profil? ich hab jetzt euroscale coated 2 eingebettet.

die vorlage hab ich noch, die werde ich dem drucker in die hand geben.

wie könnte ich das in illustrator nachzeichnen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 27.07.2005 12:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich würde sowas in PS einfach nachbauen! (hab halt keine Ahnung von Illustrator)

- Pfad um die "Tauben"
- Pfad kopieren und verteilen (also über alle Tauben legen)
- weiche Auswahl erstellen
- Fläche füllen
- Auswahl umkehren
- Fläche füllen
- fertig
 
munch_maniac
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 27.07.2005 13:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also den Hintergrund in Illu nachzubauen ist wirklich kein Aufwand - und du hast hinter her einen zufriedenen Kunden mit einem schönen Druckprodukt - zudem kannst du die Vorlage dann auch variabel einsetzen..
 
worshipper
Threadersteller

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 27.07.2005 13:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich versuche gerade in photoshop die pfade zu zeichnen. es gelingt mir nicht. ich sehe selbst nicht mehr was zu wem gehört.

lieber lieber cusario, kannst du mir dabei helfen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 27.07.2005 13:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

worshipper hat geschrieben:
ich versuche gerade in photoshop die pfade zu zeichnen. es gelingt mir nicht. ich sehe selbst nicht mehr was zu wem gehört.

lieber lieber cusario, kannst du mir dabei helfen?


nein, leider nicht!

Was ist denn daran so schwer? Nicht alle auf einmal zeichnen. Erst eine "Taube" Dann Pfad kopieren usw.......
 
 
Ähnliche Themen Auflösung ausreichend für Druck?
Datei-format für Druck - Schnelligkeit
Farben im Druck anders als in der Datei
Word: Datei als PDF im Druck optimierbar?
STL Datei mit Blender 3D bearbeiten und für den Druck aufbe
PSD und dann in Indesign - Datei für Druck klarmachen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.