mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 01:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Word: Datei als PDF im Druck optimierbar? vom 18.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Word: Datei als PDF im Druck optimierbar?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
dylanne
Threadersteller

Dabei seit: 18.07.2005
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:35
Titel

Word: Datei als PDF im Druck optimierbar?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo allerseits,

ein Kunde von mir will ständig eine von mir gesataltete Anzeige selbst aktualisieren und in der Zeitung veröffentlichen. Nun habe ich das Hintergrundbild als tif in ein Worddokument gestellt, er tippt seinen Text darüber, erstellt ein PDF und mailt dieses an den Verlag. Wir haben schon etliche Versuche gemacht, aber das Bild sieht immer "matschig" aus und die Schrift gerastert, wo sie es nicht ist. Hat jemand mit diesem Prozess Erfahrung oder geht mit Word einfach grundsätzlich nichts???

Vielen Dank für jeden Tipp,
dylanne


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Mo 18.07.2005 13:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Lumpis Helfer

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: Reinfeld
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin!

Also Word kannst Du da eigentlich knicken. Word hat keine Einstellungsmöglichkeiten für den Professionellen Druck... Versuchs mit Publisher. Publisher hat ein Tool für den Prof. Druck und kann das Doc auch gleich in CMYK oder Schmuckfarben verwalten etc. Ich hatte vor einem Monat das gleiche Problem und mit dem Publisher hat es dann geklappt (Publisher haben die meisten Firmen die Office besitzen).

Viel Erfolg!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
dylanne
Threadersteller

Dabei seit: 18.07.2005
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 10:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, Publisher also. Versuche ich, widerwillig, wie mit allem Zeug aus dem Hause M.
Dankeschön, schönen Tag!
dylanne
  View user's profile Private Nachricht senden
d.byro

Dabei seit: 25.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lol ... Publisher statt Word ... naja,

da Publisher, wie in einem anderen Thread hier im Forum festgestellt, intern mit RGB arbeitet, möchte ich mal die "professionelle" Verarbeitung in Frage stellen.

Dass ein Bild in einer aus Word erzeugten PDF matschig erscheint, ist durchaus möglich und in erster Linie abhängig von den Konvertierungseinstellungen. Ich kann aber nicht nachvollziehen, weshalb der als Text im Word eingegebene Text "matschig" aussehen sollte, da dieser trotz allem als Text in die PDF aufgenommen wird und damit scharfe Konturen erhalten bleiben.

Ich würde erstmal an den Konvertierungseinstellungen optimieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn sich bei der anzeige nur der text ändert könnte man evtl. auch über ne vollversion von acrobat nachdenken. hier kann man texte in pdfs ja auch noch ändern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dylanne
Threadersteller

Dabei seit: 18.07.2005
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 12:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der in Word eingegebene Text ist ok, aber der steht eben auf dem tif, dessen Graustufen (keine Farben!) ich nicht wirklich kontrollieren kann. Ok, ich versuche Publisher, ne Acrobat Vollversion will ich dem Kunden nicht auch noch aufschwatzen.
Vielen Dank für die Tipps!
dylanne
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 13:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Speichere das Bild als EPS ab. Dann nimmt Word keinen Einfluss auf das Bild, so dass die Farben in CMYK erhalten bleiben. Die PDF-Erzeugung muss unbedingt über einen PostScript-Treiber erfolgen. Zur Anwendung sollten entweder Acrobat oder Ghostscript (kostenlos) kommen, aber niemals PDFWriter o.ä.

Im Druckdialog muss unter 'Farbe' die Option 'Schwarzweiss' aktiviert werden (Eigenschaften->Papier/Qualität), sonst wird der Text in RGB aufgebaut.

Ansonsten mal Corel Essentials anschauen. Gibt's bei Ebay oder im Ausverkauf für kleines Geld und man kann sich viele Hilfskonstruktionen wie in Word ersparen. Ist halt ein richtiges Grafikprogramm.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 18.07.2005 13:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Normalerweise sollte die Installation eines vernünftigen Druckertreibers das Problem beheben.
 
 
Ähnliche Themen Word-Datei in Pdf - Seitenzahlen verschwunden
[Word] pdf-Datei schreiben mit maximalem Format
Druck-PDF in InDesign platzieren und Druck-PDF daraus?
Briefpapier, Word, Druck
word - datei im hintergrund
eps-datei in word
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.