mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 11:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Druck bei www.flyeralarm.de - Briefpapier ging in die Hose.. vom 21.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Druck bei www.flyeralarm.de - Briefpapier ging in die Hose..
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.07.2008 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es kommt natürlich stark auf den kunden an... und grad bei standardware fällt der unterschied nicht sonderlich auf - da is das ergebnis von flyeralarm ziemlich gleich dem, von der druckerei am ort. klar können die druckereien vor ort bei produkten punkten, die eben keine stangenware sind. aber das wär bei mir vielleicht 1 - 2 x pro jahr der fall. ansonsten wird hier wirklich nur standardware bestellt (visitenkarten ohne besonderen anspruch, briefpapier, flyer und kleine falzbroschüren. einen katalog oder eine edle broschüre würd ich auch nie bei nem onliner drucken lassen, weil ich da lieber mit dem drucker in kontakt stehe. aber bei nem karton briefpapier für 50 euro muss ich das nun wahrlich nich. da isses wichtig, dass das ergebnis aussieht wie es soll und einigermaßen zeitnah geliefert wird. und klar - auch der preis is dabei nicht unwesentlich.

wie schon gesagt - die "normalen" druckereien könnten wieder einiges an boden gut machen, wenn sie sich im internet etwas mehr engagieren würden. oftmals würde ein produktportfolio mit preisen und eine einfache bestellmöglichkeit dieser standardprodukte schon ausreichen. für die besonderen sachen muss man dann eh telefonieren. aber zumindest is so der anreiz da, schnell und unkompliziert mal was zu bestellen. damit hätte man als druckerei die einfachheit eines onlineshops aber den service einer guten druckerei. preislich sind die örtlichen drucker nämlich oft gar nicht so weit weg von den onlinern - es macht sich nur niemand die mühe wegen nem karton briefpapier 20 druckereien nach angeboten anzufragen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luziana

Dabei seit: 09.04.2004
Ort: Unterfranken
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 30.07.2008 15:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
luziana hat geschrieben:
Aber solang eine Onlinedruckerei doch "reicht" von der Qualität her, warum sollte ich mich dann mit dem umständlichen Weg rumärgern?

Weil es eben auch noch andere Drucksachen als Flyer, Briefbögen und Visitenkarten gibt.


Die Standards brauche ich aber nunmal am häufigsten. Und Flyeralarm und Co bieten mittlerweile einiges mehr an als nur Flyer, Briefpapier und Vikas!

Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich bei "Schnickschnacksachen" dann schon zu örtlichen Druckereien gehe. Aber mich dann jedesmal total mit denen rumärgern muss. Drum freu ich mich dann umso mehr, wenn ich wieder was bei den lieben Onlinedruckereien machen darf.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.07.2008 15:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
ansonsten wird hier wirklich nur standardware bestellt (visitenkarten ohne besonderen anspruch, briefpapier, ...

Ein Kunde von mir hat das mal sehr geil auf den Punkt gebracht:
Er hatte in seiner Firma immer Visitenkarten auf relativ teurem Naturpapier. Seine Firma fusionierte dann mit zwei Konkurrenten und bekam ein neues CD.

Also mussten alle Mitarbeiter neue Visitenkarten haben und bei der erforderlichen Menge kosteten die neuen VK auf Naturpapier ca. 400-500 EUR mehr als Visitenkarten auf Standardpapier (bei einer normalen Druckerei). Ich habe ihn angrufen und darüber informiert. Seine Antwort fand ich bemerkenswert: "Ich bin hier Geschäftsführer und verantwortlich dafür, welche Materialien ich meinen Leuten an die Hand gebe. Da soll keiner mit einer 0815-Visitenkarten rumlaufen. Bei dem was wir hier umsetzen, mag ich nicht an der Qualität von Visitenkarten sparen."

Schöner hätte ich es nicht sagen können.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.07.2008 18:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da hatter auch recht. aber viele - insbesondere kleinere kunden ticken da anders. ich hab hier auch kunden, die geben für 500 visitenkarten auch mal locker 800 - 900 euro aus. aber der großteil will halt standardware. da darfste schon froh sein, das die das nich selbst mitm visitenkartenmaker und comic sans selbst basteln... aber gut ich mach jetzt eh nich so viel print - das läuft bei mir eher nebenbei mit. print macht im gesamtumsatz bei mir vielleicht 10 - 15 % aus - wenn überhaupt... vielleicht is das bei agenturen mit überwiegend printkunden anders...

aber auch da könnten die traditionellen druckereien punkten im online-bereich. dann gibts halt zur standardware diverse auswahlmöglichkeiten, was material und weiterverarbeitung angeht. außer printweb und laserline is mir keine onlinedruckerei bekannt, bei der man großartig papiersorten wählen kann... aber auch sowas lässt sich schön in einem portal verpacken - direkt noch ne kleine mustermappe zum anfordern über die webseite bereit halten mit papier und verarbeitungsmustern. die druckereien würden sich einen haufen arbeit sparen. wenn ich mich so mit meiner stammdruckerei unterhalte, bei der ich höherwertiges drucken lass (der im übrigen auch das internet verteufelt), stelle ich fest, das der geschäftsführer den lieben langen tag nix anderes macht, als angebote kalkulieren. und das auch größtenteils für standardware.

warum nutzt man nich das internet wofür es da is - um zu informieren und macht seine preise zumindest für diese ware in einem kalkulator publik. man kann ja dort auch erwähnen, das kunden die regelmäßig und viel abnehmen auch sonderkonditionen bekommen. aber damit hätte der GF dieser druckerei locker 4 - 6 stunden am tag mehr zeit um sich um andere dinge in seinem laden zu kümmern... ich versteh sowas halt einfach nicht... anstatt immer nur zu schimpfen wie ein rohrspatz kann man das vermeintlich böse ja auch mal zu seinem eigenen vorteil nutzen... * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Mi 30.07.2008 18:18, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
luziana

Dabei seit: 09.04.2004
Ort: Unterfranken
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 30.07.2008 22:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
da hatter auch recht. aber viele - insbesondere kleinere kunden ticken da anders. ich hab hier auch kunden, die geben für 500 visitenkarten auch mal locker 800 - 900 euro aus. aber der großteil will halt standardware. da darfste schon froh sein, das die das nich selbst mitm visitenkartenmaker und comic sans selbst basteln... aber gut ich mach jetzt eh nich so viel print - das läuft bei mir eher nebenbei mit. print macht im gesamtumsatz bei mir vielleicht 10 - 15 % aus - wenn überhaupt... vielleicht is das bei agenturen mit überwiegend printkunden anders...


OHJA!! Oder diese "Ich mach mir meine Visitenkarten selber und krieg Sie umsonst von vistaprint" oder wie das heisst Kunden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.07.2008 19:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

luziana hat geschrieben:
OHJA!! Oder diese "Ich mach mir meine Visitenkarten selber und krieg Sie umsonst von vistaprint" oder wie das heisst Kunden.

das sollten keine kunden sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
win_tho

Dabei seit: 30.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 01.08.2008 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
wie ich mal erfahren habe, ist der workflow bei FA so: alle eingehenden Daten - egal welches Format - werden in .JPG dateien gerendert und von diesen Daten wird dann gedruckt. Ich denke das geschieht vor allem darum, das nicht durch ein PDF, das Fehler auf der Maschine bzw. im RIP produziert die ganze Produktionsstraße lahmgelegt wär. Das wär bei knapp 2000 - 3000 Aufträgen täglich nämlich der Super-GAU. Außerdem spart man sich somit Fachpersonal bei der Datenprüfung - denn das is im Grunde nix anderes als das Umwandeln nach .JPG und zu gucken, ob die Maße stimmen.

Womit Du allerdings sehr recht hast, ist die Weiterverarbeitung. Die ist teilweise wirklich unter aller Sau und da sollte die QS auf jeden Fall noch intensiver tätig werden...


Die Konvertierung kann ich mir höchstens für Flyer, Visitenkarten, Postkarten, etc... vorstellen. Die Magazine, die ich bei Flyeralarm drucken lassen habe, sind definitiv kein JPGs. Dazu ist die Schrift gestochen scharf. Oder sie machen es in einer extrem hochen Auflösung und ohne Komprimierung. Dann wüsste ich aber nicht, was man dagegen haben sollte. Denn der Qualitätsunterschied ist dann für ein Auge nicht mehr messbar.

Weiterverabreitung ist gleube ich das große Sorgenkind. Habe jetzt mal wieder Briefbögen bestellt. Druck super (dafür, dass ich ein JPG geliefert habe) aber diesesmal zwar genau die richtige Höhe, dafür knapp 0,75 zu schmal. Aber damit kann ich leben. Man hat ja sowieso nie ein DINA4 Blatt was wirklich DINA4 ist.

Ich frage mich nur, warum man den Schneidevorgang nicht automatisieren kann. Es muss doch irgendwie möglich sein, eine Maschine zu konstruieren, die irgendwelche marken optisch erkennt. Gibt es sowas schon oder wäre das mal eine Marktlücke?
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.08.2008 11:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
wie schon gesagt - die "normalen" druckereien könnten wieder einiges an boden gut machen, wenn sie sich im internet etwas mehr engagieren würden. oftmals würde ein produktportfolio mit preisen und eine einfache bestellmöglichkeit dieser standardprodukte schon ausreichen. für die besonderen sachen muss man dann eh telefonieren. aber zumindest is so der anreiz da, schnell und unkompliziert mal was zu bestellen. damit hätte man als druckerei die einfachheit eines onlineshops aber den service einer guten druckerei. preislich sind die örtlichen drucker nämlich oft gar nicht so weit weg von den onlinern - es macht sich nur niemand die mühe wegen nem karton briefpapier 20 druckereien nach angeboten anzufragen...

Gerade so ein Beispiel erlebt. Ich benötige für einen Kunden 200 PVC-Siebdruckaufkleber. Ich bei einer Druckerei angerufen. Auf der Website gab's natürlich kaum Infos. Am Telefon war das Gespräch dann auch eher zäh. Schließlich bekam ich dann eine Preisauskunft am Telefon. Natürlich musste mich dafür der Chef zurückrufen (ein kurzes Mail bei dem ich was schriftlich habe, wäre mir lieber gewesen). Schließlich habe ich dann einen Auftrag mit Druckdaten per E-Mail verschickt. Die Bitte mir den neuen Preis für die mittlerweile geänderte Auflage noch einmal durchzugeben, kam dann per Fax: Mein ausgedrucktes E-Mail plus handschriftliche Preisangabe. Ich habe das Fax dann mit meiner Auftragsbestätigung zurückgefaxt. Heute dann der Anruf, man könne die Lieferadresse auf meinem Fax nicht lesen. Tja, ursprünglich stand diese Lieferadresse ja auch in einer E-Mail bevor sie zweimal hin- und her gefaxt wurde. Aber wahrscheinlich hat nur der Chef Zugang zu diesem E-Mail-Account.

200 PVC-Aufkleber sind für so eine Druckerei sicherlich kein großes Geschäft, aber wenn so ein simples Projekt so kompliziert gehandhabt wird, dann bleibt bei der Druckerei am Ende auch wirklich nichts mehr hängen ...

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Briefpapier Flyeralarm - Flyerpilot Vergleich 90g
Briefpapier bei www.briefbogenshop.de ?
flyeralarm/Illu 8 Plakat für Druck vorbereiten
Briefpapier, Word, Druck
[Hochauflösende Bildsuche] nasse hose / papaei
Erfahrungen mit Flyeralarm
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.