mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 03:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kinder braucht das Land... vom 26.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde -> Kinder braucht das Land...
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
Willst du später Kinder haben?
Ja
67%
 67%  [ 52 ]
Nein
16%
 16%  [ 13 ]
Ich habe schon eines
15%
 15%  [ 12 ]
Stimmen insgesamt : 77

utor

Dabei seit: 06.02.2003
Ort: bln
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 15:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dr.Evil hat geschrieben:
utor hat geschrieben:
ihr habt doch ne macke. *balla balla*

am besten auf kinderberechtigungsschein, wa?



fänd ich besser als Kinder bei unfähigen Eltern in erbärmlichen Verhältnissen aufwachsen zu lassen.

naja. ich denk nur der staat hat einfach keine möglichkeit
sowas im vorraus abzuschätzen, bzw zu beeinflussen.

wichtiger wäre es den kindern welche in eine schwierige
soziale situation hineingeboren werden bessere unterstützung
zu geben und mehr aufmerksamkeit zu widmen. und zwar
kontinuierlich - nich erst wenn wieder grad ein besonders krasser
fall in der presse is.

aber ich finde man kann und darf niemandem verbieten
kinder zu kriegen. da kommt man ja bald auch bei zwangs-
sterilisation an.

utor


Zuletzt bearbeitet von utor am Fr 26.05.2006 15:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Triple_SIX

Dabei seit: 22.03.2004
Ort: Halle (Saale)
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 15:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich versteh die Welt echt nich. Überall sagen sie, die Geburtenrate muss steigen...dann versteh ich nich warum Eltern werden dann eigentlich immer noch sone Strafe is, wenn man nach der staatl. Unterstützung und späteren Chancen geht.

Kinder kriegen sollte doch eigentlich was tolles sein sowie belohnt und unterstützt werden. Aber wieviele Menschen (gerade Mütter) bekommen dann auf einmal den Arschtritt vom Chef? Kindergärten sind auch total unterbesetzt aber man will auch kein Geld weiter für ausgeben.

Bekanntlich bin ich ja bereits Vater, mein kleines wird Anfang Juli 2 und ich möchte ihn um nichts in der Welt hergeben. Klar leider werden durch Kinder andere Dinge stark in mitleidenschaft gezogen aber da muss man durch.
Auserdem machts Spass die kleinen zu ärgern bzw. sich an ihnen zu erfreuen:


  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 16:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

keks0ne hat geschrieben:
ein intelligenztest würd mir reichen...
hier, son idiotentest.

dazu führungszeugnis, ärztliche bescheinigung, finanzielle grundlage, feste einnahmen...

wie es bei jedem "normal" denkenden menschen der fall sein sollte.
natürlich gibt es ausnahmen, zu zeit leider...zu viele!

Das ist das Problem. So etwas gibt es nicht. Die Dümmsten und Asozialen vermehren sich am meisten. Man nennt das Dysgenese. Das wird die Menschheit in den Ruin treiben.
  View user's profile Private Nachricht senden
zwetschgo
R.I.P.

Dabei seit: 21.02.2002
Ort: Porada Ninfu, Lampukistan
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 16:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Im Prinzip find ich eine Einordnung in Asozial und Dumm nicht richtig. Sozialschwach ist auch so ein grenzwertiger Begriff. Ich zähl ja eigentlich auch in diese Kategorie, aber ich würde nicht behaupten ich sei sozialschwach. Einkommensschwach ja, aber ich hab immer noch meine sozialen Kontakte und kann mich einigermaßen artikulieren und erhalte mir einen gewissen Bildungsstandard auch wenn der mal höher war.

Ich versteh aber was Astro sagenn will und mich macht das auch nachdenklich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 16:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
keks0ne hat geschrieben:
ein intelligenztest würd mir reichen...
hier, son idiotentest.

dazu führungszeugnis, ärztliche bescheinigung, finanzielle grundlage, feste einnahmen...

wie es bei jedem "normal" denkenden menschen der fall sein sollte.
natürlich gibt es ausnahmen, zu zeit leider...zu viele!

Das ist das Problem. So etwas gibt es nicht. Die Dümmsten und Asozialen vermehren sich am meisten. Man nennt das Dysgenese. Das wird die Menschheit in den Ruin treiben.


Diese Form von Vorurteilen kotzen mich an. Kinder sind eine teure Angelegenheit. Ich kenne eine Menge gutausgebildeter, nicht armer Menschen mit mehr als drei Kindern. Trotzdem liest man gerade in diesem Forum immer diesen Scheiß von kinderreichen Deppen. Untersuchungen zeigen, dass es ein Verhältnis von Familieneinkommen und Kinderanzahl gibt. Aber nicht so wie sich das hier einige Kleingeister vorstellen.

Wenn man Euch glauben würde, dann hätten wir einen Überwachungs- und Megabürokratiestaat, der die Menschen bis in den letzten Winkel seiner Privatsphäre überwacht. Stattdessen sollte der Staat sich wohl besser um Bildung und Chancengleichheit kümmern.

Gruß

Achim

P.S.: Meine Eltern haben vier Kinder, acht Enkel und einen Urenkel. Unsere Familie ist garantiert nicht asozial.


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Fr 26.05.2006 16:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 16:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da hast du was grundlegendes falsch verstanden...

nich familien mit vielen kindern sind asozial!
dafür familien, mit vielen kindern die es sich aber nicht leisten können...sei es auf finanzieller, geistiger oder sozialer ebene.


Zuletzt bearbeitet von keks0ne am Fr 26.05.2006 16:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.05.2006 17:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

keks0ne hat geschrieben:
da hast du was grundlegendes falsch verstanden...

nich familien mit vielen kindern sind asozial!
dafür familien, mit vielen kindern die es sich aber nicht leisten können...sei es auf finanzieller, geistiger oder sozialer ebene.


Und wie legst Du bitte finanzielle, geistige oder soziale Ebene fest?
  View user's profile Private Nachricht senden
Kev
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 26.05.2006 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
keks0ne hat geschrieben:
da hast du was grundlegendes falsch verstanden...

nich familien mit vielen kindern sind asozial!
dafür familien, mit vielen kindern die es sich aber nicht leisten können...sei es auf finanzieller, geistiger oder sozialer ebene.


Und wie legst Du bitte finanzielle, geistige oder soziale Ebene fest?


finanziell: "Menschen die am existenz minimum leben und trotzdem weiter Kinder zeugen"
geistig "die meisten dieser Menschen die o.g eigenschaften haben, neigen dazu nichteinmal nen Hauptschulabschluß zu haben oder Ausbildungstechnisch kein bock zu haben"
soziel:"Leute die kinder in die Welt setzen, die sie selbst nicht ernähren können und alle Finanziellen Aspekte dem Staat übertragen"
 
 
Ähnliche Themen Frühlingsbastelideen für Kinder
Deutsche wollen keine Kinder
Zeigt her eure Kinder- oder Jugendzimmer ...
SUCHE: Filzstifte / Copics für Kinder
Tolle Website zur Unterstützung krebskranker Kinder
Warum manche Leute keine Kinder haben sollten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Off Topic - Diskussionsrunde


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.