mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Selbstständigkeit] Wer ist es? Wer hat Erfolg? Eure Stories vom 19.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> [Selbstständigkeit] Wer ist es? Wer hat Erfolg? Eure Stories
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
eyepe

Dabei seit: 30.05.2005
Ort: Thüringen
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2005 20:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

burnout hat geschrieben:
zu den Lizenzkosten nochmal:
ich hab in meinem Gewerbeschein auch "An- und Verkauf von Hard- und Software" stehen und hab mir
beispielsweise Macromedia Studio MX und Director als Händlerversion gekauft, die darf man kommerziell
einsetzen und kosten jeweils unter 100 Euro.


Nur mal rein präventiv... Kannst du diese Versionen auch weiter verkaufen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mike A.

Dabei seit: 06.03.2004
Ort: Bayern
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2005 20:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie schaugts eigentlich mit Schülerversionen aus? Das wär doch evtl. auch noch eine Lösung.

Mike
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
eyepe

Dabei seit: 30.05.2005
Ort: Thüringen
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2005 21:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

War ich auch gerade nachsehen. Die Formulierungen sind leider nicht eindeutig. Ich kann nicht erkennen, ob das auch gewerblich genutzt werden darf. Werd morgen mal rumtelefonieren.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lechuza

Dabei seit: 23.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.09.2005 23:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die darf man auf keinen fall gewerblich nutzen...dann kannst du gleich mit ner gecrackten version arbeiten...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DanielX11

Dabei seit: 07.09.2002
Ort: Hessen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.09.2005 07:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal eine Frage zu der Steuernummer. Kennt jemand die höchstgrenze wenn man als Privatmann eine Rechnung schreibt?
Und gilt das dann auch als ein Nebenberuf?

Gruß Daniel
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.09.2005 07:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DanielX11 hat geschrieben:
Mal eine Frage zu der Steuernummer. Kennt jemand die höchstgrenze wenn man als Privatmann eine Rechnung schreibt?
Und gilt das dann auch als ein Nebenberuf?

Gruß Daniel


ich hab vor kurzem (ohne gewähr) ne grenze von 720 € pro Jahr gelesen. Ich hab vor kurzem ne Mail ans Finanzamt geschrieben und mal nach den ganzen Grenzen gefragt. Mal sehen das müsste hoffentlich nächstens kommen.

Bei der Kleinunternehmerregelung sind`s glaub ich um die 15.000 € / Jahr.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.09.2005 07:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@coming_soon: Nein, die Händler-Versionen heissen so, weil die nur für den Händler bestimmt sind.
Es gibt aber die Möglichkeit, Dir die Schüler-Version von Macromedia Studio zu kaufen und dann ein Upgrade zu kaufen,
damit Du's kommerziell nutzen kannst. Den Preis hab ich aber nicht im Kopf. Dürfte aber günstiger sein, als wenn Du Dir die Vollversion kaufst.
Bei Adobe hatten wir vor einer Weile auch mal die Diskussion, ob man die Schüler-/Studentenversion kommerziell nutzen darf und angeblich ist dies laut Adobe möglich. Musst mal schauen, ob Du über die Suche etwas findest...

//edit:

@audio: Im Team-Forum hatte ich zu Deinem Entwurf das hier gepostet:
burnout hat geschrieben:
Zum Thema Rechnung von Privat...
Ich weiss nicht, ob §46 Absatz 3 EStG
da gilt, ich blick durch das Juristendeutsch nicht ganz durch.
Wenn ich das richtig verstehe, darf eine einzelne Rechnung nicht 410 Euro übersteigen (§46 Absatz 2, Ziffer 1 EStG), damit man diese Einnahmen in der Steuererklärung auch mit dem beim Arbeitslohn angewendeten Einkommenssteuersatz berechnet werden. Alles darüber hinaus wird wohl gesondert besteuert, aber fragt mich nicht, wie hoch Lächel

Ich weiss aber nicht, ob ich das so richtig verstanden habe. Im Zweifelsfall mal beim FA oder Steuerberater anfragen!


Zuletzt bearbeitet von burnout am Do 22.09.2005 07:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.09.2005 08:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe mich 2001 selbstständig gemacht. Den Weg dahin habe ich von langer Hand mit einer nebenberuflichen Selbstständigkeit und entsprechenden Rücklagen vorbereitet.

Der entscheidende Startschuss war eine regelmäßige Genervtheit über die mangelnden Visionen meines damaligen Chefs. Ich war mir damals sicher, dass die klassische Fullservice-Agentur keine Zukunftschance hat. Meine grundlegende Idee: Kunden wollen möglichst viel selber machen und suchen Dienstleister, die da weitermachen, wo der Kunde nicht weiterkommt. Die auch unkonventionelle Lösungen suchen und helfen der Werbung ein einheitliches Gesicht zu geben, ohne den Kunden zu binden. Für viele Agenturchefs ist diese Idee absurd. Trotzdem habe ich mit der Zeit viele Stammkunden gewonnen, die mir gerade deshalb treu geblieben sind, weil ich sie hinter die Kulissen habe schauen lassen und aus meiner Arbeit keine Black-Box gemacht habe.

Dieses Geschäft habe ich von Anfang an mit Seminaren gekoppelt. Sie sind für mich die eigentliche Akquise. Viele Kunden habe ich direkt oder indirekt über diesen Weg gefunden. Häufig beginnt der Kundenkontakt aus einer technischen Frage und mit der Zeit wird eben mehr daraus. Meine Stammkunden hatten in den letzten Jahren teilweise auch eben auch großen wirtschaftlichen Erfolg, was sich natürlich auch auf meine Auftragslage auswirkt. Bei den Einblicken, die ich da gewinne, erscheint mir das Bild eines deutschen Jammertals ausgesprochen fragwürdig.

Mein Bonus waren immer meine Kontakte. Ich habe viele Jahre als Angestellter gearbeitet, hatte von Anfang eine lange Liste an Referenzen großer Kunden und kenne eben viele Unternehmen und Leute aus unserer Branche. Außerdem habe ich mich erst mit 31 selbstständig gemacht. Was ich aus heutiger Sicht vorteilhaft finde, weil man einfach ernster genommen wird. Nichts gegen einen 20-jährigen. Aber meine Kunden sind gestandene Unternehmer und die neben noch lange nicht jeden als Verhandlungspartner ernst. Wer sich erst an ein Forum wenden muss, um den richtigen Preis zu erfragen, hat da keine Chance. Ein weiterer Vorteil ist der Standort: Von Mönchengladbach ist man schnell in Düsseldorf und im Ruhrgebiet. Der Großraum Düsseldorf ist voll von Mittelständlern und Unternehmen mit Potential. Hier liegt Stadt an Stadt und deshalb gibt es hier auf sehr engem Raum sehr viele Möglichkeiten. Auch ist der Weg in Richtung Aachen und Bonn, wo ich auch Kunden habe, nicht weit.

Ich habe meine Selbstständigkeit bis heute nicht bereut und könnte mir die Tätigkeit als Angestellter in einer Agentur im Augenblick einfach nicht mehr vorstellen.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Absoluter Quäreinstig. Brauche Hilfe zum Erfolg
GTA, Fachoberschule, Student mit mäßigem Erfolg und jetzt?
Selbstständigkeit!
Selbstständigkeit
Selbstständigkeit nach Ausbildung
Der Weg zur Selbstständigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.