mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 30.11.2020 06:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: schwarzer Druck mit OKI-Laserdrucker auf Stickvlies/Stramin vom 19.02.2014


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> schwarzer Druck mit OKI-Laserdrucker auf Stickvlies/Stramin
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
littlefighter999
Threadersteller

Dabei seit: 09.03.2007
Ort: Austria
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.02.2014 14:01
Titel

schwarzer Druck mit OKI-Laserdrucker auf Stickvlies/Stramin

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eine ungewöhnliche Frage, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich würde gerne ein Stickvlies oder feines Stramin mit meinem OKI Laserdrucker bedrucken (nur schwarze Linien). Und zwar, damit ich meine Vorlagen nicht mühsam darauf übertragen muss. Das Vlies bzw. das Stramin sollte rückstandsfrei nach dem besticken ablösbar sein. Ich möchte vermeiden, dass ich meinen Drucker damit kille, drum scheue ich "Versuche". Weiss vielleicht jemand, ob es ein derartiges Material gibt? Im Google finde ich zwar allerlei Stickvliese und Folien, aber ob diese bedruckbar sind steht irgendwie nicht dabei.
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.02.2014 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich frag mich, ob der Drucker genau genug arbeitet. Beim Einziehen des Bedruckstoffs erzeugen die alle mehr oder weniger Versatz.

Bedruckt der Drucker auch CD-ROMs? Dann müsste ja eine spezielle Lade dabei sein. Kann man die nicht verwenden und das Stramin drauf befestigen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
littlefighter999
Threadersteller

Dabei seit: 09.03.2007
Ort: Austria
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.02.2014 14:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe einen OKI C8800 für A4 und A3 mit Duplexeinheit. Laut Bedienungsanleitung geeignet für Papiere bis 200g sowie Briefumschläge und Transparentfolien. Leider keine Spezial-Schubladen für CDs oder ähnliches. Daher wäre es mir natürlich am liebsten, es gäbe so einen Wunderstoff, den ich "einfach" in meinen Drucker stopfe und los gehts.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.02.2014 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundsätzlich gehen Tintenstrahler mit dem Bedruckstoff (sofern wir nicht von Lösemittelhaltigen Tinten reden) schonender mit dem Bedruckstoff um als Laserdrucker, die mit fast 200° C fixieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
littlefighter999
Threadersteller

Dabei seit: 09.03.2007
Ort: Austria
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.02.2014 15:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen. Über etliche Umwege habe ich nun eine Lösung gefunden. Bei der Firma Neptun (Kreativshop) gibt es ein Näh- und Stickpapier im Format A4, das bedruckt werden kann und sich in Wasser auflöst. Ich hoffe, ich durfte das jetzt so schreiben … es ist nicht meine Absicht für diese Firma "Schleichwerbung" zu machen. Ich möchte nur anderen weiterhelfen, die vielleicht mal vor dem selben Problem stehen … Falls das Posting also nicht OK ist, bitte nicht steinigen sondern einfach löschen Lächel Jetzt hoffe ich nur noch, das das Ganze auch so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.02.2014 16:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Als sachdienlicher Hinweis ohne direkten Link geht das m.E. völlig in Ordnung.

Dann hoffe ich für dich, dass sich beim Auflösen des Trägers der Toner nicht auf deinem Garn absetzt *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Vale1414

Dabei seit: 16.05.2020
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 16.05.2020 14:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo miteinander

Als Neumitglied und Nicht-Medienschaffender - aber Hobby-Sticker - bin ich zufällig auf diese Diskussion gestossen wegen des Neptun Näh- und Stickpapiers. Ich hoffe auf Toleranz meines exotischen Profils (wollte hier ein Smily anhängen, hat aber nicht funktioniert *zwinker* )

Gemäss Produktbeschreibung soll es tatsächlich Tintenstrahl- UND Laserdruck-geeignet sein. Dazu sich direkt besticken lassen. Und nachher bei der Wäsche bzw. im Wasserbad rückstandslos verschwinden. So dass nur der Stickfaden übrig bleibt.

Soweit das Produktversprechen. Ob's auch wirklich so reibungslos funktionert? - Ich weiss es noch nicht. Aber ich habe mir mal ein paar Bögen bestellt, werde es ausprobieren mit meinem Laserstrahl-Drucker (Tintenstrahl habe ich keinen) und gerne über meine Erfahrungen damit berichten falls von Interesse.

Vielleicht hat schon jemand anderes hier Erfahrungen mit diesem Spezialpapier?

LG Vale1414
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 20.05.2020 09:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nach 6 Jahren?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bannerfolie für Farblaser OKI
Bannerdruck über Oki C810 ?
Erfahrungen mit OKI ES3640pro
Regenschirme mit OKI Weißdrucker bedrucken
schwarzer Text auf Sonderfarbe
schwarzer schlagschatten auf silber sonderfarbe indesign
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.