mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 26.05.2019 07:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: InDesign: Problem mit Schlagschatten auf Farbfeldern vom 21.07.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> InDesign: Problem mit Schlagschatten auf Farbfeldern
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
JulezVanRulez
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.07.2011 22:20
Titel

InDesign: Problem mit Schlagschatten auf Farbfeldern

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Community,

ich habe da ein kleines Problem und hoffe von euch einen Lösungvorschlag zu bekommen. Vorweg, ich bin kein Mediengestalter, Designer oder sonstiges. Mit Photoshop hantiere ich zwar nun schon seit ein paar Jahren hin und wieder rum und würde sagen, dass zumindest die Grundlagen sitzen, da hörts dann aber auch auf. Seit ein paar Wochen beschäftige ich mich nun auch mit InDesign, um für einen guten Freund eine Hochzeitszeitung zu gestalten.
Dies ist mir soweit auch ganz gut gelungen, wenn da nicht dieses kleine Problem wäre..

Ich habe viel mit Schlagschatten gearbeitet, sowohl bei Texten als auch bei Bildern. Die Schlagschatten habe ich alle im InDesign erstellt.
Nun hatte ich einen ersten Probedruck der Zeitung machen lassen.
Die Text-/Bilderrahmen welche sich über anderen Bildern/Grafiken befinden, haben genau den gewollten Schlagschatten. Das Selbe gilt für Rahmen die nichts im Hintergrund haben, also direkt aufs Papier gedruckt werden.

Sind nun aber Texte oder Bilder über einem in InDesign erstellten Farbfeld, so bekommt nicht nur der Inhalt (Text oder Bild) den Schlagschatten, sondern auch der dazugehörige Rahmen einen etwas transparenteren rechteckigen Schatten.
Dies Tritt wirklich nur auf Farbfeldern auf, welche ich im Indesign erstellt habe.

Ich könnte natürlich die Farbfelder, einmal Hintergrund für ein Logo und ein paar Hintergründe für ganze Seiten, im Photoshop erstellen und dann im InDesign einfügen, das wäre dann ja das selbe wie mit den Bildern im Hintergrund.
Aber ich würde halt gerne verstehen, wo mein Fehler liegt. Im Acrobat sieht das PDF noch genau so aus wie gewünscht, erst im Druck kommen dann die ungewollten Schatten.

Habe gerade weder Scanner noch vernünftige Digi-Cam hier bei mir, sonst würde ich euch das Ergebnis natürlich präsentieren. Ich hoffe meine Beschreibung reicht euch, um euch ein Bild meines Problems machen zu können.
Reiche sonst morgen Bilder nach.

Ich benutze InDesign CS5
Habe ein PDF für den Druck erstellt (PDF/X-3:2003, Acrobat 4 (PDF 1.3))
Keine Farbkonvertierung
CYMK U.S.-Web Coated (SWOP) v2
und Transparenzauflösung auf "Hohe Auflösung"

Wenn ihr mehr Angaben braucht sagt bitte bescheid, bin wie gesagt ein Noob auf diesem Gebiet.

So, dann hoffe ich jetzt mal, dass ihr Profis mir da weiter helfen könnt.

Liebe Grüße Julez
  View user's profile Private Nachricht senden
XoiLeP

Dabei seit: 17.05.2011
Ort: Parchim
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.07.2011 22:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dumme Frage von mir: hast du mal in indesign geguckt ob die betreffenden Textrahmen einen Schatten haben? * Such, Fiffi, such! *
Ansonsten frag bei der Druckerei mal nach ob du offene Daten liefern kannst.

Hatte ein ähnliches Problem: einen Tag vor Ausdruck der prak. Prüfung merkte ich am Bilschirm die PDF weist helle Rahmen um den Txt-feldern auf - war zum Glück nur ne Ansichtssache - puuh
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
JulezVanRulez
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.07.2011 23:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dumm ist die Frage nicht. Hatte ich gleich als erstes Kontrolliert, aber keine Schatten vorhanden. Die hätte ich sonst ja auch beim betrachten der PDF sehen müssen.

Mit "offenen Daten" meinst du was genau? Das Indesign File samt Inhalten?
  View user's profile Private Nachricht senden
XoiLeP

Dabei seit: 17.05.2011
Ort: Parchim
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.07.2011 23:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja
  View user's profile Private Nachricht senden
XoiLeP

Dabei seit: 17.05.2011
Ort: Parchim
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.07.2011 23:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Einfall: bei PDF-erstellung darauf geachtet das Überdrucken und nicht aussparen eingestellt ist?
Ansonsten mal mit Ebenen in InDesing versuchen
  View user's profile Private Nachricht senden
JulezVanRulez
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.07.2011 23:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XoiLeP hat geschrieben:
Einfall: bei PDF-erstellung darauf geachtet das Überdrucken und nicht aussparen eingestellt ist?
Ansonsten mal mit Ebenen in InDesing versuchen


Würde ich das im Menu welches nachdem ich auf exportieren geklickt habe aufplopt finden?
Habe da gerade nochmal genau geschaut, finde aber nichts diesbezüglich.
Oder müsste ich das schon im InDesign Dokument einstellen?

Würde das mit den Ebenen ja gerne probieren, habe aber keine Möglichkeit es zu kontrollieren. Das ganze müsste Montag richtig gedruckt werden, sonst wird es eng mit der Hochzeit Lächel

Habe halt gehofft, dass dieses Problem bekannt ist und hier jemand direkt DIE Lösung parat hat.
Werde dann halt die betroffenen Farbfelder mit PS nachbilden und bei InDesign als Grafik einfügen müssen. Das sollte dann ja kein Problem mehr sein, wie gesagt, auf eingefügten Bildern ist der Effekt genu so wie er sein soll und am Bildschirm aussah.

Aber vielen Dank, dass du dir Gedanken machst!!

Ach ja, habe es übrigens hier bei mir auf nem S/W Drucker mal gedruckt, in der Hoffnung den Fehler reproduzieren zu können um dann durch rumprobieren vielleicht selbst auf des Rätsels Lösung zu kommen. Aber mein Drucker hat es richtig gemacht, also keine Rahmenschatten zu sehen..
Das deutet doch darauf hin, dass es an der Maschine in der Druckerei liegt oder?
  View user's profile Private Nachricht senden
XoiLeP

Dabei seit: 17.05.2011
Ort: Parchim
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.07.2011 00:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, das mit photoshop würd ich bei den probs auch machen

das mit überdrucken und aussparen ist im exportmenü für´s PDF zu finden für genauere Auskunft müßte ich auch nochma nachschauen (habs bei mir als extra pdf vorlage gespeichert - is aber glaub ich bei pdf-x3 autom. ein häckchen )

macht mich aber schon stutzig, das es bei deinem drucker nich zu sehen war - SOLLTE DIE DRUCKEREI MA EIN UPDATE VOn ACROBAT MACHEN?

schade das es nich geholfen hat *hu hu huu*


Zuletzt bearbeitet von XoiLeP am Fr 22.07.2011 00:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
JulezVanRulez
Threadersteller

Dabei seit: 21.07.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.07.2011 00:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, das macht mich auch stutzig..
Werde mich morgen mal mit denen in Verbindung setzen. Wenn es hier bei mir richtig gedruckt wird, dann kann es nach meinem Verständnis (was nicht das beste ist Grins ) ja nicht an meinem PDF liegen, sondern nur an der Verarbeitung in der Druckerei..
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Corel Schlagschatten -> Druck -> Problem
schwarzer schlagschatten auf silber sonderfarbe indesign
Buchdruck, Schwarzweiß Bilder freigestellt, Schlagschatten
Problem mit Verpacken bei Indesign
Problem mit Indesign-Verlauf
InDesign - Problem mit Transparenz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.