mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 22.02.2024 11:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Rechtsfrage bei Nachrichten content vom 03.04.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Rechtsfrage bei Nachrichten content
Autor Nachricht
Sonnenpriester
Threadersteller

Dabei seit: 03.04.2011
Ort: Bremen
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 03.04.2011 13:56
Titel

Rechtsfrage bei Nachrichten content

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo ihr Mediengestalter,

ich hab eine Frage, die sich mir nach ausführlicher Googlesuche nicht erschlossen hat und
daher wollte ich sie hier mal stellen:

Wie sieht es bei der Weiterverwendung von Video und Bildmaterial aus, dass in den Nachrichten
gesendet wurde oder über andere Nachrichtenkanäle verbreitet wurde ?

Also gilt das Urheberrecht dort genau so wie anderswo auch ?

Kaufen dann die ganzen Nachrichtensender ihre Videobeiträge bei der dpa ? (oder von Privatpersonen / Reportern)

Konkret geht es mir um ein Musikvideo, dass ich aus Nachrichtenschnipseln zusammenschneiden
soll ... und da mir die rechtliche Lage nicht bekannt ist stelle ich hier diese Frage.

ich hoffe ihr könnt mir helfen ...

Danke schonmal im Vorraus für alle Antworten !
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Eichwalde bei Berlin
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 03.04.2011 17:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du aus Teilen von Materialien anderer Urheber ein eigenes Kunstwerk mit hinreichender Schöpfungshöhe machst, ist das m.W. erlaubt. Aber dein Betrag bzw. Einfluss muss eindeutig überwiegen und deutlich sichtbar sein. Dann gelten die fremden Sachen als "Zitat" ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Sonnenpriester
Threadersteller

Dabei seit: 03.04.2011
Ort: Bremen
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.04.2011 12:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hhhhmmm ok ... in diesem Fall wäre nur die Musik und eben der Schnitt von mir ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 110760
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 09.07.2011 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qualidat hat geschrieben:
Wenn du aus Teilen von Materialien anderer Urheber ein eigenes Kunstwerk mit hinreichender Schöpfungshöhe machst, ist das m.W. erlaubt. Aber dein Betrag bzw. Einfluss muss eindeutig überwiegen und deutlich sichtbar sein. Dann gelten die fremden Sachen als "Zitat" ...


Blödsinn.

Da fehlt allermindestens noch die inhaltliche (ggf. kritische) Auseinandersetzung mit den fremden Werken.

Auf ein Zitat kommt der OP mit dem, was er vorhat, im Leben nicht.
 
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 69
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 09.07.2011 12:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Sender und Zeitungen kaufen diese Materialien bei dpa, afp und allen anderen Agenturen, die Text, Bild und Ton produzieren. Wenn du Sachen von denen verwenden möchtest, musst du diese Materialien auch kaufen. Wovon sollten diese sonst auch leben, ihre Reisen, Equipment, Risiko etc. finanzieren?
Da ist es keine Frage der Schöpfungshöhe, solange diese Sache den Nachrichtenkarakter behalten, "gehören" diese dem Ersteller, genau wie eine Zeitung, eine Zeitschrift, ein Buch, ein Tonträger etc.
Auch wenn andere Sender (zum Beispiel dasErste von RTL Clips übernehmen und das Logo überdecken, haben die vorher dafür bezahlt - und wahrscheinlich noch extra etwas mehr, damit das Logo nicht in der oberen Ecke steht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Eichwalde bei Berlin
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.07.2011 00:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
§ 24
Freie Benutzung

(1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.

(2) Absatz 1 gilt nicht für die Benutzung eines Werkes der Musik, durch welche eine Melodie erkennbar dem Werk entnommen und einem neuen Werk zugrunde gelegt wird.


Der Rest steht hier: http://www.urheberrecht.justlaw.de/urheberrechtsgesetz/24-urhg.htm

Wie immer, 5 Experten, 6 Meinungen ... * Ich muß mich mal kurz übergeben... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mimimoma

Dabei seit: 08.07.2011
Ort: Potsdam
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.07.2011 09:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eh Du zu einer freien Benutzung kommst, vergehen Lichtjahre. Da gilt rechtsdogmatisch die sogenannte "Verblassungstheorie". Demnach muss das ursprüngliche Werk in dem neuen Werk verblassen und nur noch als Ideengeber erkennbar sein.

Ansonsten ist selbstverständlich auch die Bearbeitung erlaubnispflichtig. § 3 UrhG sagt ausdrücklich, die Bearbeitung ist "unbeschadet des Urheberrechts am bearbeiteten Werk" geschützt. Das Gesetz geht folglich vom Weiterbestehen des Urheberschutzes des ursprünglichen Werkes aus ( http://bundesrecht.juris.de/urhg/__3.html ).

Es könnte allerdings eine der zahlreichen Ausnahmen des Urheberschutzes ab § 44 a UrhG gelten: http://bundesrecht.juris.de/urhg/BJNR012730965.html#BJNR012730965BJNG001301377

Eine wichtige Ausnahme ist die Berichterstattung über Tagesereignisse im gebotenen Umfang: http://bundesrecht.juris.de/urhg/__50.html oder der Bericht über Zeitungsartikel und Rundfunkkommentare: http://bundesrecht.juris.de/urhg/__49.html

Wer sich auf eine der Ausnahmen beruft, ist zur Quellenangabe verpflichtet: http://bundesrecht.juris.de/urhg/__63.html In den meisten Fällen besteht darüber hinaus ein von den Verwertungsgesellschaften (GEMA, VG Wort etc.) wahrgenommener Vergütungsanspruch: http://bundesrecht.juris.de/urhg/__63a.html
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Rechtsfrage – Arbeitsproben
Rechtsfrage zu Autoaufkleber
Rechtsfrage zum Webdesign und Getty Bildern
Kostümierte Figuren verwenden?! Rechtsfrage
Rechtsfrage bezüglich meines erstellten Logos
Veröffentlichen fremder Nachrichten im Internet
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.