mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 14:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Tonwertzuwachs bei Naturpapier – Datenaufbereitung vom 22.07.2005

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Tonwertzuwachs bei Naturpapier – Datenaufbereitung
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 23.07.2005 12:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lassiter hat geschrieben:
Du meinst wahrscheinlich, wenn man ein Tiff dann in Quark einfärbt?! Ich hab duplex eps geschrieben, daher müsste ich ja eigentlich mit Profilen arbeiten die die Tonwertzuwachskurve automatisch berücksichtigen. Gibt es so ein Profil, das 30 % Tonwertzuwachs beücksichtigt? Oder stelle ich das über den Gammawert ein?

[fränK] hat geschrieben:
Erstellst du Pixelbilder musst du in den Farbeinstellungen bzgl. Graustufen (bei im Layoutprogramm
eingefärbten Graustufenbildern) bzw. Sonderfarben die Tonwertzunahme, bezogen auf eine
Papierklasse, angeben, idealerweise über eine Tonwertzuwachskurve.
Die benötigten Werte bekommst du von deiner Druckerei, die gemäß allgemein gültigem Standard
oder Hausstandard druckt.

Wenn du in Photoshop direkt Sonderfarben anlegst, dann musst du in den Farbeinstellungen die
Tonwertzunahme der Sonderfarben angeben. Die Werte bekommst du von der Druckerei, kann
diese dir die Werte nicht bereitstellen, dann ist es besser eine andere Druckerei zu suchen.

Lassiter hat geschrieben:
Auszug aus dieser Seite: http://www.laser-line.de/de/service_support/druckdaten/colormanagement.html
Seien Sie grunsätzlich vorsichtig beim Verwenden der CM-Module in Grafik- und Layoutprogrammen. Insbesondere in QuarkXPress raten wir von der Verwendung des Farbmanagements ab. Empfehlenswert ist es bei den Adobe-Produkten Photoshop, InDesign und Illustrator, natürlich in den aktuellen Versionen.
Ich dachte, wenn ich in Photoshop einem Bild ein Profil zuweise, dann muss ich das in Quark genauso einstellen.
Und für Naturpapier nehm ich doch nicht isocoated? Naturpapier ist doch ungestrichen-das was ich nehme ist übrigens richtig weiss, nicht gelblich oder so.

Quark ist leider noch etwas hinterher mit Farbmanagement, in Quark 4 wurden erstmals ICC-Profile verwendet,
EPS-Dateien bleiben aber davon unberührt. Wenn alle anderen Objekte/Bilder schon im Ausgabefarbraum sind,
kannst du das Farbmanagement auch deaktivieren.

Die von der ECI angebotenen ICC-Profile sind nur für Prozessfarben (CMYK), nicht für Sonderfarben!
  View user's profile Private Nachricht senden
Ähnliche Themen Silberdruck auf Naturpapier
Fläche auf Naturpapier? (Olin)
Berechnung Tonwertzuwachs
[Problem] Welche Drucktechnik bei glattem Naturpapier?
Unterschied Druckkennlinie und Tonwertzuwachs
Tonwertzuwachs 20% - Was heisst das für mich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.