mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kleine Schrift - Offset 80er Raster -> Schlechte Qualität vom 29.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Kleine Schrift - Offset 80er Raster -> Schlechte Qualität
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.12.2005 01:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Macciquita hat geschrieben:
nur zum Verständnis - wenn ich z.B. eine Hks-Farbe auf Schrift anwende und diese um 20 % heller mache, wird doch der Helligkeitsgrad durch weisse unbedruckte Flächen bestimmt, sprich, es wird gerastert?!?

Richtig!

Macciquita hat geschrieben:
Das heisst, ich kann auch gleich die Schrift als Bitmap anlegen, da eh gerastert wird. Oder habe ich doch noch Vorteile, wenn ich das als Vektordatei anlege? Kommen dann die normalerweise 1200 dpi zum Einsatz?

Normalerweise sollte man soviel wie möglich im Vektorformat bzw. als reine Schrift vorliegen haben,
da die Nachbearbeitungsmöglichkeit (Editieren, Skalieren) eines Pixelbildes einfach sehr stark eingeschränkt ist.
Zudem benötigt i.d.R. ein Pixelbilder mehr Speicherplatz und ausreichendes Wissen im Umgang mit Farbprofilen
und Auflösungen.

Ist durch die definierte Farbe eine Rasterung notwendig, wird maximal eine Pixelauflösung von
„Rasterfrequenz (lpi) x 2“ benötigt.

Die 1200 bzw 2400ppi kommen bei Pixelbildern zum Einsatz, die nur 100% und/oder 0% Farbe enthalten,
also keine Zwischenwerte. (in Photoshop heißt das „Bitmap“)
  View user's profile Private Nachricht senden
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.12.2005 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin Fränk,

wieso bist du der Meinung, dass Schriften vor der Abgabe der Druckfähigen nicht in Pfade konvertiert werden sollen?
Ok PDF bettet die Schriften ein, da kann man sich das sparen. In anderen Fällen muss man allerdings die Schrift mitschicken und das ist illegal.

Einen Qualitätsunterschied im Druck gibt es meiner Meinung nach nicht zischen Schriften in Definitionen und Pfaden - ist ja quasi das gleiche Prinzip.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
gggsucker

Dabei seit: 02.04.2005
Ort: 28
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.12.2005 17:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jamesblond321 hat geschrieben:
... Ok PDF bettet die Schriften ein, da kann man sich das sparen. In anderen Fällen muss man allerdings die Schrift mitschicken und das ist illegal.

illegal ist es nur, wenn man die schrift verwendet, z.b. etwas korrigiert.
meines wissens ist das mitschicken von schriften zur zwecke der ausgabe zulässig.

mfg
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.12.2005 17:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jamesblond321 hat geschrieben:
wieso bist du der Meinung, dass Schriften vor der Abgabe der Druckfähigen nicht in Pfade konvertiert werden sollen?

– Hinting-Informationen gehen verloren
– Auszeichnungen gehen verloren
– Datenmenge vergrößert sich
– Verarbeitungsgeschwindigkeit verringert sich
– Verarbeitungsbeschränkungen können suboptimale Pfad-Ergebnisse produzieren,
Schrift wird z.B. kantig
– Nachbearbeitung unmöglich
– zusätzlicher Zeit-/Prozessaufwand und Fehlerquelle
– nicht medienneutral, Asset-Management eingeschränkt
– etc.

jamesblond321 hat geschrieben:
In anderen Fällen muss man allerdings die Schrift mitschicken und das ist illegal.

In welchen Fällen und warum? Die Lizenzbedingungen geben vor was erlaubt ist und was nicht!

jamesblond321 hat geschrieben:
Einen Qualitätsunterschied im Druck gibt es meiner Meinung nach nicht zischen Schriften in Definitionen und Pfaden - ist ja quasi das gleiche Prinzip.

Nein! z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Hint
  View user's profile Private Nachricht senden
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.12.2005 19:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
jamesblond321 hat geschrieben:
wieso bist du der Meinung, dass Schriften vor der Abgabe der Druckfähigen nicht in Pfade konvertiert werden sollen?

– Hinting-Informationen gehen verloren
– Auszeichnungen gehen verloren
– Datenmenge vergrößert sich
– Verarbeitungsgeschwindigkeit verringert sich
– Verarbeitungsbeschränkungen können suboptimale Pfad-Ergebnisse produzieren,
Schrift wird z.B. kantig
– Nachbearbeitung unmöglich
– zusätzlicher Zeit-/Prozessaufwand und Fehlerquelle
– nicht medienneutral, Asset-Management eingeschränkt
– etc.

jamesblond321 hat geschrieben:
In anderen Fällen muss man allerdings die Schrift mitschicken und das ist illegal.

In welchen Fällen und warum? Die Lizenzbedingungen geben vor was erlaubt ist und was nicht!

jamesblond321 hat geschrieben:
Einen Qualitätsunterschied im Druck gibt es meiner Meinung nach nicht zischen Schriften in Definitionen und Pfaden - ist ja quasi das gleiche Prinzip.

Nein! z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Hint


Bitte korrigiere mich wenn ich falsch liegen sollte.
Wenn man die Daten in Originalgröße an die Druckerei gibt:

Sind Hinting-Infos schon wirksam gewesen und wurden mit konvertiert.
Auszeichnungen ebenso.


Nachbearbeitung ist möglich, jedoch nicht besonders komfortabel - allerdings soll sowieso nichts mehr nachbearbeitet werden.

Alle anderen Punkte sind Probleme (die kaum da sind) mit denen sich die Druckerei rumschlagen muss - größere Datenmengen und langsamere Verarbeitungsgeschwindigkeiten werden doch heutzutage durch die schnellen Taktfrequenzen etc. nahezu ausgeglichen.

Von Verarbeitungsbeschränkungen - kantigen Schriften hab ich noch nichts gehört, kannst du mir da ein Beispiel geben?

Wieso nicht medienneutral? Schriften sind meiner Meinung nach nicht medienneutral!

Wenn man "normale" Schriftlizenzen erwirbt, darf man die Schrift auf einem Rechner installieren. Eine offene Schrift weiter zu schicken, damit sich jemand die Schrift installieren kann um damit zu arbeiten ist nicht legal. Wenn man die Schrift mitschickt macht man sich strafbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
Rupert
Threadersteller

Dabei seit: 29.11.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

die Druckerei hat jetzt gemeint, dass sie das neu drucken. Ich schicke da jetzt mein neues PDF hin....

Ausserdem hatte ich mal gefragt, da ich ja den tollen Tipp dass ich bei Schwarz noch 60% Farbe zumischen sollte, um das Raster zu vermindern, was mir denn da empfohlen wird:

Zitat:
Hallo vielen Dank für Ihre Antwort. Das mit dem Offset Raster hatte ich nicht gewusst. Vielen Dank für den Hinweis! Das werde ich versuchen, in den nächsten Visitenkarten zu beherzigen (was ist denn aus Ihrer Erfahrung vernünftig? 10 - 10 - 10 -100?).


Antwort
Zitat:
Wenn wir nach Photoshop Werten gehen etwa C80 M70 Y70 K90
Wie gesagt ist der Effekt etwas geringer durch die Überlappung der verschiedenen Farben.
Es kann aber durch leichte Unpasser ein geringes farbiges Leuchten auftreten.
Ein Heilmittel gegen den Effekt wäre nur ein feineres Raster.


Auf meine Fragen und Anmerkungen, bezüglich Volltonfläche, Umwandlung des PDF in ein Rasterbild, etc. wurde gar nicht eingegangen....


Tja, fairerweise muss ich übrigens noch sagen, dass ich nicht direkt über www.flyer24.de / www.print24.de drucken lasse, sondern über einen Zwischenhändler (visitenkarten-online.com).

Ich lasse mich jetzt überraschen. Eigentlich hat er ja lauter gute Bewertungen und die Visitenkartenproben die ich mir zuschicken habe lassen, waren auch sehr gut und Qualitativ. Hoffe also, dass das nur ein "Ausrutscher" war, der nun mal passieren kann.

Gruss Rupert


Zuletzt bearbeitet von Rupert am Fr 02.12.2005 12:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
gggsucker

Dabei seit: 02.04.2005
Ort: 28
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 17:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Rupert hat geschrieben:

Antwort
Zitat:
Wenn wir nach Photoshop Werten gehen etwa C80 M70 Y70 K90
Wie gesagt ist der Effekt etwas geringer durch die Überlappung der verschiedenen Farben.
Es kann aber durch leichte Unpasser ein geringes farbiges Leuchten auftreten.
Ein Heilmittel gegen den Effekt wäre nur ein feineres Raster.

Hoffe also, dass das nur ein "Ausrutscher" war, der nun mal passieren kann.

Gruss Rupert

für eine schwarze 8pt-Schrift C80 M70 Y70 K90 >> was für ein unsinn!!
und dann auch noch ca. 310% farbauftrag, aber wenn sie meinen... viel glück Au weia!

mfg
  View user's profile Private Nachricht senden
Kermit

Dabei seit: 22.06.2005
Ort: Düren
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 18:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich verstehe das Problem nicht!

Und welcher Printprofi legt eine Visitenkarte als Bilddatei an? Dass die Schriften einer (z.B.) TIFF-Datei pixelig, verschwommen oder gerastert sind, ist doch wohl mehr als klar. Je geringer das Druckraster dann ausfällt, desto geringer wird dann verständlicherweise auch das Druckbild. Aber ich verstehe es wirklich nicht, wie man einer Druckerei Visitenkarten-Daten als Bilddatei zukommen lassen kann. Au weia!

Die Schriften auf meinen Visitenkarten sind immer scharf - schärfer geht´s nicht. Und das liegt nur daran, weil ich meine Visitenkarten-Daten als reine Vektorgrafiken (nachträglich in´s PDF-Format gewandelt) an die Druckerei weiterleite. Und auch wenn dann im 60er-Raster oder weniger gedruckt werden sollte, kommt die Schrift mit dieser Datei immer sehr scharf "raus".

Meine letzte Visitenkarte enthielt Schriften in der Größe 4 PT. Die wurden scharf abgebildet - eben wegen der Vektorgrafik. Aber das hatte ich ja schon weiter oben ...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Raster-Druckdaten und kleine Schrift
80er Raster
28er, 40er, 60er und 80er Raster in Photoshop
Office XP: PDF = schlechte Qualität!
Warum Duplex Bilder so schlechte Qualität
[InDesign] Schlechte Qualität von platzierten Bildern
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.