mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 09:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: wann arbeitslos melden vom 14.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> wann arbeitslos melden
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 13:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sag ich ja auch garnicht!

ich denke nur das es ein thema ist bei dem die meinung um "welten" auseinander liegen!
  View user's profile Private Nachricht senden
mizkA

Dabei seit: 07.11.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.06.2006 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kenn mich leider sehr gut aus und hab schon so ziemlich alles in der Richtung mit gemacht, da mein Papa sehr lange arbeitslos war und ich nun selbst seit 4 Monaten so einige lustige Erlebnisse dort hatte.
Angefangen mit Security-Leuten in den Warteräumen, weil Leute ausgerastet sind, über 293030 Gänge um einen Wisch zu bekommen etc.
Was Du genau brauchst, sagen die Dir wenn Du dort bist.
Was man auch erstmal verstehen muss ist, dass ALG1 nichts mit ALG2 zu tun hat.
Das war mir bislang auch nicht klar.
ALG2 in meinem Falle ist momentan dann so etwas wie "Sozialhilfe" *würg* Also Wohngeld etc.
Aber ich hab da meinen kompletten Stolz irgendwie über Bord geschmissen, ich hab schließlich nun 3 Jahre lang von meinem Hungerlohn schön Abgaben gezahlt und dann hab ich jetzt auch kein Problem damit, für die Übergangszeit die Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ein Schmankerl gibts noch:
Bei der Profilerstellung meiner Arbeitsvermittlerin wollte diese mir wirklich im vollen Ernst klarmachen, dass ja Mediengestalterin das gleiche wie technische Zeichnerin ist und hat gemeint als Mediengestalterin kannse mich nich einstufen, weil da die Jobchancen = 0 wären Grins
*hihi* Da bin ich fast ausgetickt.
Zudem hat sie nun in mein Profil einegtragen, dass ich fachliche Defizite hätte *ha ha* *ha ha* , um evt. eine Weiterbildung durchzukriegen Grins
Ich habe noch mehrere Nebenqualifizierungen etc. und die wollte ich auch in meinem Profil haben --> Ihre Antwort: Tut mir leid, die Maske des Programms lässt das nicht zu * Ich geb auf... * *ha ha* *ha ha* *ha ha* *ha ha*
Ich werd auch so meinen Weg gehen und ich sehe die Behördengänge nur als notwendige Pflicht an, Arbeit können die dir letztendlich nicht beschaffen.....
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
oki
Threadersteller

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: Oberhausen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 14:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

thx mizkA
das war echt mal aufschlussreich, naja früher oder später werde ich auch mal von meinen erlebnissen berichten *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mizkA

Dabei seit: 07.11.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 26.06.2006 11:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Weitere Geschichten über meinen Gang durch die deutschen Behörden gibts ab sofort HIER * Ich geb auf... * * Ich geb auf... * * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
le_phew

Dabei seit: 23.06.2006
Ort: ZH
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.06.2006 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey oki

deine geschichte ist ähnlich wie meine, auch wenn ich nicht aus deutschland bin. trotz eines schreibens von meinem chef, dass bis zum tag meiner kündigung die möglichkeit offen stand übernommen zu werden, habe ich sperrtage bekommen weil ich mich nicht schon VOR meinem letzten arbeitstag um arbeit bemüht habe. sperrtage sind bei uns die tage, an denen du keine kohle bekommst. sogar die tatsache, dass ich zum 1. mal arbeitslos war und das gar nicht wissen konnte liess meinen berater kalt (ich weiss, es gilt der grundsatz, dass unwissenheit nicht vor strafe schützt).
jedenfalls bekam ich vom arbeitsamt ganze 5 lächerliche jobs in 2 jahren angeboten und das waren nur pizzakurier-mülljobs (nix gegen pizzakuriere, ist nur nicht mein ding), einzig und allein wegen der tatsache, dass ich autofahren kann. sonst hat mein berater nichts auf die reihe gebracht. ich weiss nicht wie's bei euch ist aber wenn man nicht genügend bewerbungen schreibt, kriegt man auch geld abgezogen.
kaschperlkopf's spruch:
Kaschperlkopf hat geschrieben:
"Herr A. IHRE Arbeit ist es von nun an Arbeit zu finden, WIR verwalten hier nur die Daten"
habe ich auch mehrmals zu hören bekommen. "arbeit suchen ist ein full-time job" hiess es zwar bei mir.
lass dich auf keinen fall zermürben von den leuten auf dem amt und glaub an dich und an das was du kannst!!! ich drück dir die daumen das du bald was findest und den weg zum arbeitsamt nicht machen musst.
  View user's profile Private Nachricht senden
defroe

Dabei seit: 01.07.2006
Ort: Weinheim
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 01.07.2006 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

also ganz allgemein gefragt:
seit Beginn meiner Ausbidlugn weiß ich, dass ich nicht übernommen werde. Am 12.Juli hab ich die mündliche Prüfung und damit ist die Ausbilung dann auch beendet! Bis jetzt habe ich mich nicht arbeitssuchend gemeldet, da ich dachte ich finde bis jetzt bestimmt einen neuen Arbeitgeber (War leider nicht so! *Schnief* )
1.) ist es zu spät, wenn ich jetzt (nor vor dem 12.Juli) beim Amt erscheinde? Reicht auch der 13.Juli?
2.) weiß jemand die Höhe des ALGI?
Da gibt es verschiedene Aussagen, manche meinen 70% vom Ausbildungsgehalt, andere sagen
ein Teil des Ausbidlugnsgehaltes und 60% von 1/2 des durchschnittlichen "normal" Lohns den man
nach Ausbildungsende erhalten würde!
VIELEN LIEBEN DANK FÜR EURE HILFE!
Nisi
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.07.2006 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Geh gleich Montag. Wenn du erst am 13. gehst, streichen sie dir einiges weg. Du bist verpflichtet dich sofort arbeitslos zu melden, sobald du weißt, dass du nicht übernommen wirst. Klingt krank, ist es auch. *balla balla*

Natürlich lügst du ihnen jetzt was vor und sagst, du weißt es erst seit dieser Woche. Vielleicht ist dein Chef ja so nett und lügt für dich mit, falls die wirklich eine Bestätigung wollen. Kann aber sein, dass sie das so glauben. Was das Reichsarbeitsamt nicht weiß, macht das Reichsarbeitsamt nicht heiß.

Du gehst also hin, sagst, du hast dann am 12. Prüfung und bist bei bestehen arbeitslos, wie du diese Woche erfahren hast. Bisher hieß es immer, du wirst übernommen, aber daraus wurde jetzt leider doch nichts und man hat dir empfohlen dich sofort zu melden. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Dreieckspixel

Dabei seit: 30.12.2005
Ort: Verl
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 01.07.2006 15:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das volle Brutto bekommt sie nicht mehr, sagt meine Erfahrung:

Hatte Ausbildung als Elektriker und nach nem dreiviertel Jahr hatte ich Fresse voll von dem Beruf, Kollegen, Chef, 70-80 Stunden woche aufm Bau und dauernd Staub inner Lunge und sonstwelche Knochenbrüche. Bin also nach nem 3/4 Jahr (mitte März) zum Chef gegangen und hab gesagt, dass des nichts für mich is und dass ich nach dem 1. Lehrjahr (31.07) gehe und Bund mache ab dem 1.10. Bis dahin war noch alles super, bis ich dann mal so Ende Mai zur netten Arbeitsagentur gegangen bin um mich für den Zeitraum vom 1.8 bis zum 1.10 Arbeitslos zu melden, denn ganz ohne Versichung is dann etwas dumm. Da meinten die, dass wenn ich mich von dem Datum an, an dem ich wusste wann ich Arbeitslos bin gemeldet hätte, hätte ich den vollen Bruttosatz der Ausbildung (455€) bekommen. Da ich dies aber nicht gemacht hatte, hab ich nur die hälfte bekommen. Juckt mich an sich net wenig wollte eigentlich nur versichert sein und hatte nach ein Jahr Berufsleben garnichts erwartet, dass ich da Geld von denen bekomme. Aber bezüglich Sperrung oder andere Komplikationen kamen keine jeglicher Art auf.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Frage]später arbeitslos melden - Konsequenzen?
Stelle oder weiter arbeitslos?
Arbeitslos in die Freiberuflichkeit
Umfrage - Arbeitslos nach Ausbildung oder nicht ?
Fahrtkostenerstattung bei arbeitslos + Nebeneinkommen?
Nebengewerbe? Finanzamt? Arbeitslos?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.