mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 04:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: wann arbeitslos melden vom 14.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> wann arbeitslos melden
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
oki
Threadersteller

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: Oberhausen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:17
Titel

wann arbeitslos melden

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jop habe gestern meine prüfung hinter mit
und bekomme am 21.06 zu 99% das erfreuliche Ergebnis.
Demnach endet am 21. meine ausbildung mit der weniger erfreulichen Tatsache, dass ich ab dann arbeitslos sein werde.

ab wann muss ich mich denn beim arbeitsamt melden?

soll ich solange versuchen auf eigener faust etwas zu finden, biss mein Geld knap wird oder soll ich besser noch vor dem 21. zum arbeitsamt um zu sagen dass ich ab dem 21. ihr kunde bin?

will net das die mich in eine umschulung stecken die ich dann machen muss oder das ich nen anderen job annehmen muss weil ich schon 2 mal abgelehnt habe.

will der willkühr des arbeitsamt mitarbeiters nicht ausgeliefert sein..
wie geht man mit so einer situation um?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sobald du weißt, ab wann du (vorraussichtlich) arbeitslos sein wirst, musst du dich melden. Also sofort. Selbst, wenn du noch nicht arbeitslos bist!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
koi-sh

Dabei seit: 22.04.2005
Ort: muc
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:24
Titel

Re: wann arbeitslos melden

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oki hat geschrieben:

will der willkühr des arbeitsamt mitarbeiters nicht ausgeliefert sein..
wie geht man mit so einer situation um?



Zwischenfrage: warum dann überhaupt arbeitslos melden?


Um die Leistungen zu beziehen? Dann bitte mit allen Konsequenzen!
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Keine Meldung = nicht versichert. Zu späte Meldung = Zahlungssperre.

Und glaub mir, so fix, dass du sofort ne Stelle zugewiesen bekommst oder in ne Umschulung gesteckt wirst, sind die nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
oki
Threadersteller

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: Oberhausen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

thx Nimroy
klare aussage..
wenn ich mich gemeldet habe, dann darf ich mir aber trozdem noch auf eigene faust einen job suchen?

habe am freitag frei werde die dann mal besuchen gehen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Keine Meldung = nicht versichert. Zu späte Meldung = Zahlungssperre.

Und glaub mir, so fix, dass du sofort ne Stelle zugewiesen bekommst oder in ne Umschulung gesteckt wirst, sind die nicht.

so und nicht anders.

und ja, natürlich, du SOLLST dir auch auf eigene faust was suchen.
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jo, die zeiten, in denen für teile der deutschen bevölkerung eigeninitiative verpönt, wenn nicht sogar verboten war, sind vorbei.

btw: umschulungen sind teuer - und das arbeitsamt streut die nicht mehr wie zu meiner zeit. liegt wohl auch daran, dass die statistiken seit ein oder zwei jahren anders berechnet werden und deshalb arbeitslose, die in maßnahmen stecken, mittlerweile korrekterweise dem 5-millionen-heer zugerechnet werden. das war vorher nicht der fall!
  View user's profile Private Nachricht senden
mizkA

Dabei seit: 07.11.2003
Ort: Saarbrücken
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 14.06.2006 11:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ähm also ich wusste vor 3 Monaten schon, dass ich nicht übernommen werde und daher MUSS man sich mind. 3 Monate vorher als arbeitssuchend melden.
Sonst gibts keine Leistungen bzw. nicht direkt (Sperre etc.)
Ansonsten so schnell wie möglich SOBALD Du weißt, dass Du nicht übernommen wirst....
Es gibt diese komische 3 Monats-Pflicht und da waren die bei mir auch sehr penibel.
Ansonsten habe ich mich dann recht flott um mein ALG 1 gekümmert und bin momentan dabei zusätzlich ALG2 zu beantragen, da ich mit 280 Euro meine Wohnung nicht bezahlen kann.
Ich würd sagen, Du bist reichlich spät dran also nix wie hin.
Und der Willkür wirst Du sicherlich nicht ausgesetzt sein, da die sogar erwarten, dass Du Dir selbst was suchst.........

Komische Vorstellungen haben manche Leute


Zuletzt bearbeitet von mizkA am Mi 14.06.2006 11:47, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Frage]später arbeitslos melden - Konsequenzen?
Stelle oder weiter arbeitslos?
Arbeitslos in die Freiberuflichkeit
Umfrage - Arbeitslos nach Ausbildung oder nicht ?
Fahrtkostenerstattung bei arbeitslos + Nebeneinkommen?
Nebengewerbe? Finanzamt? Arbeitslos?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.