mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 15:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Stelle gefunden - jetzt der Umzug vom 16.04.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Stelle gefunden - jetzt der Umzug
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
sturmoffice
Threadersteller

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Bei Göttingen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.04.2004 09:16
Titel

Stelle gefunden - jetzt der Umzug

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leute,

nach 3 Monaten Paus habe ich jetzt endlich wieder eine Stelle gefunden und werde demnächst dort anfangen Lächel

Weiß von euch jemand was für Fördermöglichkeiten ich vom Arbeitsamt beantragen kann?

Danke, schonmal im Vorraus Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 16.04.2004 09:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bist du Ossi? Dann wird es "leicht" an ne Förderung zu kommen. Ich hab' da noch was von nem Programm im Hinterkopf, wo jeder Ossi damals 5000 Mark bekam, wenn er nen Job "drüben" angenommen hat. Aber: frag bei deinem Arbeitsamt selbst nach *zwinker*
 
Anzeige
Anzeige
sturmoffice
Threadersteller

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Bei Göttingen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.04.2004 09:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm Lächel

Echt brauchbarere Tip - aber nein ich komm nicht aus der ehm. DDR Lächel

Die Kollegen vom A-Team werden mir aber bestimmt nicht sagen wie ich die abzocken kann Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
CorinnaS

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: Dorsten
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.04.2004 09:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

na aber das ist doch deren aufgabe. ich weiß nicht wie das ist mit wohngeld und sowas, ich glaub das kriegt man nur während der ausbildungszeit. bin mir aber überhaupt nicht sicher. also greif mal zum hörer und laß dich beim A-Amt weitervermitteln. irgendwer von denen kann dir bestimmt helfen.
  View user's profile Private Nachricht senden
pauly

Dabei seit: 02.02.2004
Ort: darmstadt
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.04.2004 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also zum thema wohngeld...
da gibts nen dschungel an papierkram... und sonstwieviel zeug das auf dich zutreffen muß damit du welches bekommst... das schreckt die meisten schon ab... aber... viel glück Lächel

such doch einfachmal über google fördermöglichkeiten???
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.04.2004 10:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CorinnaS hat geschrieben:
na aber das ist doch deren aufgabe. ich weiß nicht wie das ist mit wohngeld und sowas, ich glaub das kriegt man nur während der ausbildungszeit. bin mir aber überhaupt nicht sicher. also greif mal zum hörer und laß dich beim A-Amt weitervermitteln. irgendwer von denen kann dir bestimmt helfen.


anspruch auf wohngeld ist abhängig vom verdienst und verpflichtungen die man hat. wenn man also wenig verdient aber schweinemäßig viel miete zahlt, dann kann man wohngeld beantragen. das ganze managed aber das sozialamt, soweit ich weiss.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sturmoffice
Threadersteller

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Bei Göttingen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.04.2004 09:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok,

falls es mal interessiert und um es für die Nachwelt aufzuheben. Bis Ende des letzten Jahres (03) gab es noch Förderungen von ? 500 bis ? 1500 wenn man nach der Ausbildung den Wohnort wechselt, außer wenn man Pendeln konnte.

Aktueller Stand: Man bekommt Umzugskosenbeihilfe und kann sich ein Überbrückungsdarlehen von bis zu 1000 ? aufnehmen, was man in 10 gleichhohen Raten wieder zurück zahlen muss.

Um ein Überbrücksungsdarlehen beantragen zu können, brauch man den neuen Arbeitsvertrag sowie ein Mietvertrag für eine Wohnung!

Jetzt mal das persönliche:

1. Arbeitsvertrag habe ich, tja Mietvertrag bekomm ich erst mit meiner Unterschrift Lächel
Das heißt ich soll ins blaue rein ein Mietvertrag unterschreiben, ohne zu wissen ob mir das A-Team das Darlehen gewährt.

Das Arbeitsamt hatte sogar ein ganz tollen Vorschlag für mich, ich soll die kurze Strecke zum neuen Arbeitsort doch fahren.
Ok - wer fährt nicht mal gerne 540 km am Tag zur Arbeit hin und zurück?
Naja bei 32ct pro km ist das ja ok, das würde das A-Amt sogar zahlen.
hm mal rechnen:

540km*5Tage*4Wochen*0,32ct = ? 3456
für den ersten Monat wo ich noch Leistungen vom Arbeitsamt beziehe Lächel
Bei Kosten von ca. ? 950 für Benzin bleiben dann noch ? 2506 über *G* dann weiß ich auch schon wovon ich die Wohnungen und die Mietkaution zahle im zweiten Monat.

Ne mal im Ernst:
Man muss ins blaue Verträge abschließen und hoffen das das A-Team das Darlehen gewährt...
  View user's profile Private Nachricht senden
Der Schnitter
NaturalBornGriller

Dabei seit: 21.07.2003
Ort: Saarland, Mitte links
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.04.2004 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CorinnaS hat geschrieben:
na aber das ist doch deren aufgabe. ich weiß nicht wie das ist mit wohngeld und sowas, ich glaub das kriegt man nur während der ausbildungszeit. bin mir aber überhaupt nicht sicher. also greif mal zum hörer und laß dich beim A-Amt weitervermitteln. irgendwer von denen kann dir bestimmt helfen.


Ja nee, is klar. Und Kühe fliegen.

Sorry, aber beim Arbeitsamt zu fragen bringt MEINER bescheidenen Erfahrung nach GAR nichts. Das einzige was man dort bekommt ist gezielte Desinformation. Ich würde fast behaupten, die Mitarbeiter werden angehalten Fördermittel ausdrücklich zu VERSCHWEIGEN, und erst auf gezielte Anfrage hin murrend Anträge herauszugeben. (Von meinem Anrecht auf Erstattung von Bewerbungskosten habe ich durch Zufall in der Kneipe gehört... 4 "Arbeitsberater" hab ich verschlissen bis ich den Bogen in die Finger bekommen habe...)
Das Sozialamt hilft dir nur weiter wenn du unterhalb der Einkommensbemessungsgrenze liegst (680 Euro glaube ich).
So geht es mir grade, ich bekomme nur noch Arbeitslosenhilfe, habe aber 350 Euro Kaltmiete für 30m² Da man ja noch andere laufende Kosten hat fehlt mir dann doch ein klitzekleines Sümmchen jeden Monat... Zu blöd das ich genau 5 Euro über der Bemessungsgrenze liege, und somit weder Mietzuschuß beantragen kann, noch in eines dieser Förderprogramme der Jobbörse reinfalle (Zitat: Nur für arbeitslose Sozialhilfeempfänger!), über das mein Klassenkamerad einen Traumjob rangezogen hat...

Oh... Und selbst wenn du deine Umzugskostenhilfe beantragst... rechne mit 2-3 Monaten Bearbeitungszeit...


Zuletzt bearbeitet von Der Schnitter am Di 20.04.2004 10:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen beim umzug helfen?
Umzugsbeihilfe berechtigt, bei Umzug vor Ausbildungsbeginn?
Wegen Umzug Ausbildungswechsel - Bewerbung?
Umzug in eine andere Stadt, Wechsel des Ausbildungsplatzes
Ausbildungsbeihilfe, Umzug und 1000 Dinge organisieren
Umzug der Firma - Ausbildungswechsel - Kündigung -- HILFE!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.