mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 13:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Logo-Discounter vom 01.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Logo-Discounter
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Autor Nachricht
Lost-Heaven

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: Bamberg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.01.2006 12:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Asi Prollowski hat geschrieben:
Du hast doch auch nix Neues beigetragen, Schlaumüller.


Ist wohl wahr, aber ich finde schon sehr krass wie lange die Leute hier über so ein Thema diskutieren können, obwohl sich nach 3 Seiten schon alles wiederhohlt. Ich glaube die meisten sind bloß neidisch, dass man mit so einem Geschäftskonzept sich selbst und auch noch mehrere Mitarbeiter finanzieren kann...Das soll aber nicht heißen, dass ich die Logos von Logo24 gut finde *zwinker*

Sidschei hat geschrieben:
Lost-Heaven hat geschrieben:
...oder kennt jemand einen Heizungsbauer dem man Logos für 500€ verkaufen kann??? Wenn ja, dann bitte den Kontakt an mich *zwinker*


Ja, kenne ich! Sogar mehrere und sogar für im Schnitt 1000,- EUR.

Aber ich werde den Teufel tun, Dir die Adresse zu geben...

*ha ha* *ha ha* *ha ha*



Verdammt dann mach ich was falsch Grins
Aber in meiner Umgebung hab ich bisher keinen gefunden, der mehr als 400€ dafür springen lassen hat...

///den Edit Button findest Du oben Rechts ///
/// Mischpult ///


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Do 12.01.2006 12:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.01.2006 12:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* grmbl * Können wir diesen Thread bitte abschließen * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Coffein

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: Moers
Alter: 32
Geschlecht: -
Verfasst Do 12.01.2006 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich halte es für eine guten und strategisch wichtigen schachzug in der Geschäftsbranche.
richtig ist das der käufer den preis bestimmt und nicht der anbieter der anbieter muss sich nach dem käufer richten.

dennoch sollte man es nicht übertreiben da sonst alles was verkauft wird zu billig wirkt

aber das wichtigste ist mit kleineren preisen gewinnt man mehr kunden.

z.b. so: ich bezahle im einkauf für ein radio 50 euro und verkaufe es für 100 euro pro stück abnehmer im monat sind 10 das waren 500 euro im monat gewinn
so ich geh aber hin kaufe für 50 euro n radio verkaufe es für sagen wir 90 euro dann habe ich 10 abnehmer plus sagen wir 8 von der konkurenz also 18 gesamt das macht ein gewinn von 720 für mich und der kunde bekommt es für 10 euro günstiger das ist genau richtig was deine firma da macht
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 12.01.2006 13:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja. Und wenn die ganze Welt bei Dir kauft, dann reicht sogar 1 Cent Gewinn am Gerät ...

*ha ha* *balla balla* * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.01.2006 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Coffein hat geschrieben:
ich halte es für eine guten und strategisch wichtigen schachzug in der Geschäftsbranche.
richtig ist das der käufer den preis bestimmt und nicht der anbieter der anbieter muss sich nach dem käufer richten.

dennoch sollte man es nicht übertreiben da sonst alles was verkauft wird zu billig wirkt

aber das wichtigste ist mit kleineren preisen gewinnt man mehr kunden.

z.b. so: ich bezahle im einkauf für ein radio 50 euro und verkaufe es für 100 euro pro stück abnehmer im monat sind 10 das waren 500 euro im monat gewinn
so ich geh aber hin kaufe für 50 euro n radio verkaufe es für sagen wir 90 euro dann habe ich 10 abnehmer plus sagen wir 8 von der konkurenz also 18 gesamt das macht ein gewinn von 720 für mich und der kunde bekommt es für 10 euro günstiger das ist genau richtig was deine firma da macht


mit dem unterschied, das ein logo etwas ist, das individuell erstellt wird - für jeden kunden aufs neue. ein radio kann ich palettenweise einkaufen und weiterverkaufen. bei einem logo muss ich mich jedes mal von neuem hinsetzen. es gibt dann halt einfach eine grenze, wo es sich selbst bei 1000 logos im monat nicht mehr lohnt - dann mach ich lieber 2 - 3 und bekomme dafür aber unterm strich genausoviel geld wie ein billiganbieter.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.01.2006 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was man aus Audios beitrag herauslesen kann, wollen viele nicht wahrhaben/einsehen, obwohl es in so vielen anderen Lebenslagen das gleiche ist: Alles eine Frage des Geschäftsmodells.

Der eine Textilfabrikant macht den absoluten Edelschlüpfer, den er so teuer verkaufen kann, dass der Verkauf eines einzelnen Schlüpfers reicht, um die laufenden Kosten du decken, der andere Fabrikant setzt auf Masse und verkauft Schlüpfer en gros. Der muss dann eben 1000 Stück verkaufen, um auf nen grünen Zweig zu kommen. Schön warm halten beide Produkte und sowohl beim teuren als auch beim Massenprodukt bleibt ales da wos hingehört. Und beide haben ihre Kundschaft. Der erste Produzent käm wahrscheinlich nicht auf die Idee, den Markt von Fabrikant 2 anzugehen und umgekehrt.

Ähnlich ist es mit den Logos: Die einen sagen, ich mach 3-4 Logos zu nem guten Kurs und mit nem anderen Anspruch an das Produkt als die, die eben 100 Logos die Woche machen.

Das nennt man übrigens freie Marktwirtschaft. Das hat mit Demokratie im Sinne von "die Mehrheit hat immer Recht" nix zu tun.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Coffein

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: Moers
Alter: 32
Geschlecht: -
Verfasst Do 12.01.2006 13:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

okj fehler von mir ich habe übersehen das ein logo erst auf kundenwunscvh erstellt wird oki stimmt was du sagst

aber ....


was wenn der markt von billig anbietern überschwemmt wird oder einfach alle kunden die du hattest zu dem billig anbieter gehen.

dann hast du unterm strich 0,00 und der billig anbieter mehr

und wenn alle firmen die jetzt etwas mehr geld verlangen weg sind kann der billig anbieter seine preise ein bischen steigern und hatt dadurch mehr gewinne. als ein teurer anbieter jemals haben wird.

kunden orientieren sich nach preis und qualität oki wenn ein billig anbieter scheisse verkauft bekommt er nix verkauft da geben die lieber ein bischen mehr aus aber sollte beides stimmen Preis und quali dann kauft der kunde doch da wieso sollte er dann mehr ausgeben Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.01.2006 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Auch das nennt man freie marktwirtschaft. Wenn ich Marktanteile an die Konkurrenz verliere, muss ich mir Gedanken machen wieso und was ich dagegen tun kann. Das erforsert dann oftmals ein Umdenken / Umlenken im Geschäftsmodell.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen preis für logo
Logo gestalten
Preis für Logo
Logo Projekt
Logo Winzergenossenschaft 2
Was für ein Logo verlangen als Privatmann?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.